zur Übersicht

„Was trennt uns? – Nichts!“: Optimistischer Blick in die Zukunft auf deutsch-tschechischem Jugendtreffen in Polička

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des ersten deutsch-tschechischen Jugendtreffens 1996 in Polička fand das 9. deutsch-tschechische Jugendtreffen vom 23. bis 25. September 2016 erneut dort statt. Organisatoren waren der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) und der Tschechische Rat für Kinder und Jugendliche (Česká rada dětí a mládeže – ČRDM).

In zwei Podiumsgesprächen wurden die gesellschaftlichen Gemeinsamkeiten und Unterschiede von damals und heute in den Blick genommen und die internationale, insbesondere die deutsch-tschechische Jugendarbeit im Kontext politischer Veränderungen diskutiert.

In Workshops tauschten sich junge Menschen aus Deutschland und Tschechien dann aus und diskutierten gemeinsame Themen: Wie kann die gemeinsame transnationale Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg aussehen? Wie lassen sich mit Sprachanimation Barrieren abbauen? Wie kann gesellschaftliches Engagement gegen Rassismus in beiden Ländern und grenzübergreifend gestaltet werden? Wie lassen sich Grenzen mit Theater überwinden? Welchen Beitrag kann die Jugendarbeit im Umgang mit Geflüchteten in beiden Ländern leisten? Welche deutsch-tschechischen Initiativen und Projekte von und für junge Menschen gibt es? Wie soll der deutsch-tschechische Jugendaustausch in Zukunft aussehen? Was kann Tandem weiterhin dazu beitragen?

Bilanz zogen Dr. Tomáš Kafka (Leiter der Mitteleuropa-Abteilung im tschechischen Außenministerium) und Miroslav Prokeš (DUHA) und Jacob Venuß (Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds). Durchaus optimistisch blickten sie in die Zukunft. Tomaš Kafka appellierte an die Jugendlichen in Bezug auf die deutsch-tschechische Zusammenarbeit: „Macht alles so, dass es Spaß macht!“

Ausführliche Informationen zum Jugendtreffen auf der Website des Koordinierungszentrums Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem

Quelle: Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter