zur Übersicht

Wege der Erinnerung: Neue Online-Datenbank zu Erinnerungsorten an die Opfer des Nationalsozialismus

Gedenkstätten, Museen, Dokumentationszentren, Mahnmale und Online-Angebote: Zahlreiche Einrichtungen in der Bundesrepublik bieten Bildungsangebote und erinnern an die Menschen, die unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft ermordet wurden oder umgekommen sind.

Anlässlich des Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar hat die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) mehr als 200 Erinnerungsorte in einer Datenbank zusammengetragen. Alle Orte werden in einem Kurztext vorgestellt; darüber hinaus erleichtern Hinweise zum pädagogischen Angebot, Ansprechpartnern, Anfahrt und Öffnungszeiten den Zugang. 

Mit der Datenbank möchte die bpb dazu anregen, im Rahmen der Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit Erinnerungsorte stärker in die historisch-politische Bildungsarbeit einzubeziehen. Zur Website: www.bpb.de/erinnerungsorte

(Quelle: Pressemeldung der bpb)

Redaktion: Susanne Klinzing

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter