zur Übersicht

Yad Vashem bietet Online-Kurs zur altersgerechten Vermittlung des Holocaust an

Ein deutschsprachiger Online-Kurs der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem für Lehrerinnen und Lehrer befasst sich mit der altersgerechten Vermittlung des Holocaust in der schulischen und außerschulischen Bildung. Nach einer ersten Einheit zum pädagogischen Ansatz und Konzept Yad Vashems werden in insgesamt sieben Einheiten Unterrichtsmaterialien für die Jahrgangsstufen 4 bis 10 vorgestellt. Eine Besonderheit des Kurses liegt in der Bereitstellung primärer und sekundärer Quellen und Materialien, mit deren Hilfe sich Schüler und Lehrer historisches Wissen erarbeiten können. Tagebücher, Videos, Kunst, Literatur und Fotografien ermöglichen hierbei einen multiperspektivischen Zugang zum Thema und zeichnen ein facettenreiches Bild jüdischen Lebens vor, während und nach dem Holocaust.

Wenngleich in dem Kurs die jüdische Perspektive im Mittelpunkt steht, widmet sich der Online-Kurs in einzelnen Abschnitten auch der Auseinandersetzung mit Tätern, Zuschauern, Helfern und Rettern. Die Einsicht in Handlungs- und Entscheidungsoptionen der deutschen Mehrheitsgesellschaft sind für ein zukunftsorientiertes Lernen über den Holocaust unerlässlich. Sie ist es, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, einen Bezug zwischen dem Gelernten und ihrer aktuellen Lebenswirklichkeit herzustellen.

Anmeldeschluss ist der 28. August.

>> http://www1.yadvashem.org/yv/en/education/languages/german/courses/index.asp

Redaktion: Christian Herrmann

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter