zur Übersicht

Youth Development Index 2016 vorgestellt: 183 Länder erfasst, Deutschland auf Platz 1

Der Youth Development Index (YDI) 2016 ist in London vorgestellt worden. Der YDI ist der einzige Index, der weltweit Daten zur Lage von Kinder und Jugendlichen erfasst und auswertet. Er wurde vom Commonwealth ins Leben gerufen und wird von der Abteilung für Jugendangelegenheiten des Commonwealth-Sekretariats in Zusammenarbeit mit dem Institut for Ökonomie und Frieden erstellt. Für den YDI 2016 wurden vorliegende Daten aus internationalen Quellen wie der Weltbank, des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP), der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und der Gallup World Poll genutzt.

Der YDI umfasst fünf Bereiche, die erfasst werden: Bildung, Gesundheit und Wohlergehen, Beschäftigung und Chancen, Politische Beteiligung sowie gesellschaftliches Engagement für Jugendliche. 2016 wurden zudem weitere Indikatoren ergänzt, andere sind weggefallen (Bildung als Anteil des Bruttoinlandsprodukts, Teenager-Schwangerschaftsrate). Neu sind: Digital Natives, Tod durch Gewalteinwirkung, Selbstmordrate, Menschenhandel, Fruchtbarkeitsrate bei Heranwachsenden.

Im Vergleich zu 2013 wurden 13 weitere Länder erfasst, insgesamt 183 Länder. 142 Länder haben ihre Ergebnisse verbessert. Insgesamt gab es einige Veränderungen, auch an der Spitze des Index. Deutschland führt das Ranking der besten zehn Länder an, gefolgt von Dänemark und Australien. Den größten Punkteverlust im Index müssen Pakistan, Angola und Haiti hinnehmen. Junge Leute in diesen Ländern waren zwischen 2010 und 2015 sehr stark von zivilen Unruhen, bewaffneten Konflikten und Naturkatastrophen betroffen.

In den Bereichen Gesellschaftliches Engagement und Politische Beteiligung gab es weltweit die meisten Verbesserungen, gefolgt von Beschäftigung und Chancen. Am wenigsten entwickelt haben sich die Bereiche Bildung sowie Gesundheit und Wohlergehen.

Weitere Ergebnisse des Youth Development Index

Weitere Informationen und Meinungen zum Youth Development Index

Quellen: Youthpolicy.org, Youth Development Index

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter