zur Übersicht

Zweiter Österreichischer Jugendpreis: Herausragende Projekte im Jugendsektor geehrt

Bereits zum zweiten Mal wurde der Österreichische Jugendpreis, der im Jahr 2016 auf Initiative von Jugendministerin Sophie Karmasin erstmals stattfand, an herausragende Projekte aus dem außerschulischen Jugendbereich in Österreich vergeben. Schauplatz der feierlichen Verleihung am 19. November 2017 war das Wiener Rathaus, in dem Projekte sowie Initiativen in den Kategorien „Eure Projekte“, „Nationale Jugendarbeit“ und „Erasmus+: Jugend in Aktion“ ausgezeichnet wurden.

Preisträger des Österreichischen Jugendpreises 2017

Mit dem Hauptpreis der Kategorie „Nationale Jugendarbeit“ wurde das Projekt „DOgether“ der LOGO jugendmanagement gmbh ausgezeichnet, das der Förderung der Gesundheit und Integration geflüchteter Jugendlicher dienen soll.

In der Kategorie „Erasmus+: Jugend in Aktion“ wurden internationale und grenzüberschreitende Projekte und Initiativen junger Menschen ausgezeichnet. Dem Projekt „International Youth Exchange: Be the change!” von FICE – Austria, Österreichische Sektion der Internationalen Gesellschaft für Erzieherische Hilfen, wurde der Hauptpreis verliehen. Jugendliche aus 15 verschiedenen Ländern, die alle in Betreuungseinrichtungen und Pflegefamilien aufgewachsen waren, entwickelten bei einer Jugendbegegnung in Wien Standards für den Übergang in ein eigenständiges Leben. Die Anerkennungspreise gingen an „EVS goes Carinthia“ von GEMMA - Germeshausen und Mak, „Non-formal education in the integration of Unaccompanied Minor Refugees” der InterAktion - Verein für ein interkulturelles Zusammenleben, „peacecamp 2016: Zusammen Leben“ von 4Peace - Verein zur Förderung der politischen Mündigkeit und „People on the move. A meeting on refugee-politics, oral history and humanitarian help” der Initiative „Die Graswurzelbrücke_Graswurzelbewegung für internationale Netzwerke“.

Der Österreichische Jugendpreis

Der Österreichische Jugendpreis wird in Kooperation mit der Bundesjugendvertretung (BJV), der bOJA – Bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit, dem Bundesnetzwerk Österreichische Jugendinfos (BÖJI) und dem Interkulturellen Zentrum – Nationalagentur „Erasmus+: Jugend in Aktion“ umgesetzt.

Eine Kurzbeschreibung aller mit dem Österreichischen Jugendpreis ausgezeichneten Projekte finden Sie unter www.jugendarbeitinoesterreich.at

Die ausführliche Pressemitteilung mit weiteren Informationen zur Verleihung des Österreichischen Jugendpreis 2017 finden Sie auf der Internetseite des Bundesministerium für Familie und Jugend Österreich.

Quelle: Bundesministerium für Familie und Jugend Österreich

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter