Dr. Dirk Hänisch

IJAB blickt auf die Arbeit im Jahr 2018 - Jahresbericht erschienen

IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland gibt im aktuellen Jahresbericht einen Überblick über Tätigkeit und Arbeitsergebnisse im vergangenem Jahr. Dazu zählen die Gestaltung der jugendpolitischen Zusammenarbeit, die Ermöglichung des internationalen Austauschs, die Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit, die wissensbasierte Gestaltung von Praxis und Politik, die digitale Jugendbildung und -beteiligung sowie die Sichtbarmachung der Potenziale der Internationalen Jugendarbeit. [mehr]

IJAB-Mitglieder während einer Debattenpause
BildImage: IJAB | Steffi Bindzus

Dr. Dirk Hänisch

IJAB-Mitgliederversammlung bezieht Position zu menschenfeindlichen und rassistischen Strömungen

„Internationale Jugendarbeit für Vielfalt und Demokratie“ - so ist das Positionspapier überschrieben, das von der IJAB-Mitgliederversammlung am 6. Dezember 2018 in Bonn einstimmig verabschiedet wurde. Mit dieser Standortbestimmung beziehen die IJAB-Mitglieder eindeutig Position zu menschenfeindlichen und rassistischen Strömungen. Ein zweiter Schwerpunkt der Versammlung war die Information und Diskussion über den aktuellen Stand Europäischer Jugendpolitik und ihrer Umsetzung in Deutschland. [mehr]

Kristin Narr und Jürgen Ertelt begrüßen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Barcamps in Köln
BildImage: IJAB | Hänisch

Dr. Dirk Hänisch

Barcamp erkundet Potenziale der Jugendbeteiligung mit digitalen Medien

Ein eintägiges Barcamp am 22.11.2018 in Köln, veranstaltet durch das Projekt jugend.beteiligen.jetzt, diente dem kollegialen Austausch von Ideen, Erfahrungen, Tipps und Tools. Das Ziel des Beteiligungsformats: die Potenziale der Jugendbeteiligung mit digitalen Medien und Internet ausloten. [mehr]

Eine Gruppe vom Männern und Frauen sitzt an Tischen und hört zu.
BildImage: Dr. Dirk Hänisch   Lizenz: INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0

Dr. Dirk Hänisch

Innovationsfonds-Projekte ziehen Zwischenbilanz

Halbzeit bei den Innovationsfonds-Projekten Internationale Jugendarbeit. In Leipzig kamen am 26. September 2018 Projektverantwortliche und Begleitanbieter/-innen zu einer Zwischentagung zusammen, um Erfahrungen und Erkenntnisse ihrer bisherigen Arbeit auszutauschen und neue Anregungen mit auf den Weg zu nehmen. IJAB koordiniert die fachliche Begleitung der 14 Projekte, die drei Jahre lang aus dem Innovationsfonds des Kinder- und Jugendplans des Bundes gefördert werden. [mehr]

BildImage: Bettina Ausserhofer/Axel Lauer/Bettina Ausserhofer

Dr. Dirk Hänisch

IJAB zieht Bilanz über die Arbeit im Jahr 2017

IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland gibt im Jahresbericht einen Überblick über Tätigkeit und Arbeitsergebnisse im vergangenem Jahr. Zu den Tätigkeitsfeldern zählen die Gestaltung der jugendpolitischen Zusammenarbeit, die Ermöglichung des internationalen Austauschs, die Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit, die wissensbasierte Gestaltung von Praxis und Politik, die digitale Jugendbildung und -beteiligung sowie die Sichtbarmachung der Potenziale der Internationalen Jugendarbeit. [mehr]

BildImage: Vytautas Vaiceliunas

Dr. Dirk Hänisch

Europäischer Open Summit diskutiert über digitale ePartizipation von Jugendlichen

Wie können mehr Jugendliche in politische Entscheidungsprozesse mit Hilfe digitaler Tools einbezogen werden? Dafür engagierte sich in den letzten zwei Jahren das europäische Innovationsprojekt EUth und entwickelte als Beitrag zur Jugend-ePartizipation die Toolbox OPIN. Bei einem Open Summit "Youth eParticipation in Europe" in Berlin am 7. und 8. Dezember 2017 wurde über ePartizipation und OPIN in einem offenen Prozess diskutiert. [mehr]

BildImage: transfer e.V. | Thomas Rosenthal

Dr. Dirk Hänisch

Zugänge und Barrieren zur Internationalen Jugendarbeit – Fachgespräch in Berlin weckt Erwartungen

Am 11. September 2017 trafen sich in Berlin in den Räumen der Robert Bosch Stiftung etwa 70 Fachleute, Akteure, Expertinnen und Experten der Internationalen Jugendarbeit zu einem Podiumsfachgespräch über die laufende Zugangsstudie zum internationalen Jugendaustausch. Diskutiert wurde über die fachlichen Erwartungen, den Stellenwert für das Arbeitsfeld Internationale Jugendarbeit sowie über mögliche Handlungskonsequenzen. Differenzierte Ergebnisse der Studie sollen im kommenden Jahr veröffentlicht werden. [mehr]

BildImage: v.l.n.r. Christian Herrmann | IJAB, Gero Breloer | IJAB

Dr. Dirk Hänisch

IJAB bilanziert die Arbeit des Jahres 2016

IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland gibt im Jahresbericht einen Überblick über Tätigkeit und Arbeitsergebnisse im vergangenem Jahr. Zu den Tätigkeitsfeldern zählen die Schaffung neuer Impulse für die Kinder- und Jugendhilfe, die Gestaltung der jugendpolitischen Zusammenarbeit, die Förderung internationalen Austausches, die Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit sowie die Sichtbarmachung der Potenziale der Internationalen Jugendarbeit. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter