Handgezeichnete Portraits hängen an einer Wand.
BildImage: IJAB

Natali Petala-Weber

Die Arbeitsgruppe Sprachanimation im deutsch-griechischen Jugendaustausch

Sebastian Maass vom interkulturellen netzwerk e.V. leitet gemeinsam mit Elżbieta Kosek von der Kreisau-Initiative e.V. die Arbeitsgruppe Sprachanimation im deutsch-griechischen Jugendaustausch. In einem Interview berichtet Sebastian Maass über die Ziele, Möglichkeiten und Herausforderungen einer Sprachanimation für den deutsch-griechischen Jugendaustausch. [mehr]

Innenansicht einer Fischfabrik
BildImage: Tim Kullack

Natali Petala-Weber

Beruflich orientierter Jugendaustausch in der Deutsch-Hellenischen Wirtschaftsvereinigung

Bereits im ersten Deutsch-Griechischen Jugendforum im November 2014 entstand das Modellprojekt Beruf.Kennen.Lernen, das die Deutsch-Hellenische Wirtschaftsvereinigung (DHW) in Kooperation mit der Stadt Köln und der Organisation ALONI aus Kefalonia in den Jahren 2015 und 2016 umsetzte. Welchen Beitrag beruflich orientierte Jugendaustausche sowie die Deutsch-Hellenische Wirtschaftsvereinigung im Leben der Jugendlichen und jungen Erwachsenen in beiden Ländern leisten können, stellt Phedon Codjambopoulo, Vorsitzender der DHW, in einem Interview mit IJAB dar. [mehr]

Männer und Frauen sitzen auf dem Boden um kleine Zettel herum.
BildImage: Natali Petala-Weber

Natali Petala-Weber

Sprachanimation im deutsch-griechischen Jugendaustausch

Sprachanimation – was ist das? Und wie wird das überhaupt ins Griechische übersetzt? Welche Rolle haben Sprachanimateur/-innen in einer Jugendbegegnung und wie werden sie ausgebildet? Die Ergebnisse des deutsch-griechisch-tschechischen Fachprogramms von September 2017 werden nun in eine deutsch-griechische Arbeitsgruppe überführt. [mehr]

Eine Frau spricht in ein Mikrofon, zwei Frauen hören zu.
BildImage: Christian Herrmann

Natali Petala-Weber

„Wir müssen die Träger mobilisieren, die sich unmittelbar für die Jugend engagieren“

Im Oktober 2016 trafen sich in Athen in den Räumen des Hellenischen Ministeriums für Bildung, Forschung und Religiöse Angelegenheiten ein deutsches und ein griechisches Team bestehend aus den Zuständigen der beiden Nationalagenturen für das Programm Erasmus+ JUGEND in Aktion, IJAB, des Instituts für Jugend und Lebenslanges Lernen (I.NE.DI.VI.M) und des Generalsekretariats für Lebenslanges Lernen und Jugend mit einem Ziel: das zweite Deutsch-Griechische Jugendforum für März 2017 in Thessaloniki vorzubereiten – dieses Mal gemeinsam. Natasa Protopsalti berichtet über ihre Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den deutschen Partnern. [mehr]

Eine junge Frau steht vor einer Wand mit Grafittis
BildImage: Eva Karagkiozidou

Natali Petala-Weber

Neue Perspektiven durch Kulturmanager: START – Create Cultural Change

Die Robert Bosch Stiftung bot 30 griechischen Stipendiaten die Möglichkeit soziokulturelle Zentren und ihre Arbeit in Deutschland kennen zu lernen. 12 daraus entstandene Projektideen wurden in Griechenland in der zweiten Projektphase umgesetzt – für viele ist bereits eine Fortsetzung geplant. Wir haben mit Christian Strob über das Programm „START – Create Cultural Change“ gesprochen. [mehr]

BildImage: Christian Schwier - Fotolia.com

Natali Petala-Weber

Kreuzberger Kinderstiftung: Wir unterstützen Projekte, in denen Jugendliche Verantwortung übernehmen

Die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen haben sich in Griechenland als Folge der Krise verschlechtert. Daran setzt die Kreuzberger Kinderstiftung an und fördert Projekte von und für Kinder in Griechenland. Davon könnten auch deutsch-griechische Projekte im Bereich der beruflichen Bildung profitieren. [mehr]

eine Gruppe junger Leute steht in und vor einer Tür
BildImage: Youthnet Hellas

Natali Petala-Weber

„Die Situation ist für die Jugend alles andere als rosig“

Youthnet Hellas ist eine Jugend-NGO, die landesweit verbreitet ist und mehrfach für ihr Engagement ausgezeichnet wurde. Eine Besonderheit ist, dass sie als erste griechische Organisation überhaupt, einen Jugendbericht herausgegeben hat. Wir haben mit Dimitris Makrystathis, dem Vorsitzenden von Youthnet Hellas gesprochen – auch über die Perspektiven des deutsch-griechischen Austauschs. [mehr]

Hände formen einen Stern
BildImage: © Péter Mács - Fotolia.com

Natali Petala-Weber

Zwischen Staat und Gesellschaft – Jugendorganisationen in Griechenland

Um die Rolle der Jugendorganisationen der Zivilgesellschaft in Griechenland beleuchten zu können, ist es notwendig ihre Position in der gesamten Gemengelage im Bereich Jugend zu skizzieren. Dabei kommt man in der aktuellen Situation schnell zur folgenden Erkenntnis: Trotz einer fehlenden integrierten und kohärenten Jugendpolitik gibt es in Griechenland eine Reihe an Körperschaften, die die griechische Jugend repräsentieren, die sich aber voneinander im Grad ihrer Institutionalisierung und auch im Maße der Anerkennung durch die Zivilgesellschaft unterscheiden. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter