BildImage: IJAB | Anne Hornemann

Jana Ehret

Neue Arbeitshilfe: Portfolio lokaler Fachstellen für Internationale Jugendarbeit

Eine Anlaufstelle vor Ort für Fragen zu Internationaler Jugendarbeit – das wünscht sich nicht nur so manche Fachkraft, sondern auch Jugendliche und deren Eltern. Was genau macht aber eine lokale Fachstelle für Internationale Jugendarbeit? Und wem bringt das was? Das neue Portfolio stellt die sieben wichtigsten Aufgabenfelder vor. [mehr]

BildImage: Fotolia - fotogestoeber - #115820659

Jana Ehret

Gut geplant ist halb verankert!

Schauen, was da ist, ermitteln was gebraucht wird und dann bedarfsgerecht planen. Bei INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN haben sechs Kommunen über zwei Jahre erprobt, wie Internationale Jugendarbeit über die Jugendhilfeplanung verankert werden kann. In der neuen Handreichung geben sie wertvolle Tipps. [mehr]

BildImage: Becker&Bredel

Jana Ehret

Jugendliche mischen sich auf dem Nationalen IT-Gipfel ein

Die Jugendlichen der Webdays 2016 stellten ihre Jugend-Agenda zu Daten- und Verbraucherschutz in der digitalen Welt auf dem Nationalen IT-Gipfel vor. Am Infostand der Jugendkonferenz sprachen sie mit Bundesjustizminister Heiko Maas. Ihre Forderungen fanden aber auch den Weg zu anderen politischen Entscheidungsträger(inne)n und das auf einfallsreiche und verschmitzte Weise. [mehr]

Jana Ehret

Jetzt anmelden und dabei sein: WebDays 2016 – Die Jugendkonferenz für Verbraucherschutz in der digitalisierten Welt

Die Anmeldung für die WebDays 2016 ist ab jetzt möglich! Jugendliche zwischen 16-21 Jahren sind herzlich eingeladen, bei der Jugendkonferenz vom 14.-16. Oktober 2016 in Berlin dabei zu sein und mit Politiker(inne)n und Fachleuten über Verbraucherschutz im Netz zu diskutieren. [mehr]

BildImage: Sabine Herrmann

Jana Ehret

Bedarfsgerechte Jugendhilfeplanung beginnt mit dem Blick auf die Zielgruppe

Im Rahmen des Projekts INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN möchte Wiesbaden die Internationale Jugendarbeit in der Jugendhilfeplanung verankern. Grundlage einer bedarfsgerechten Planung ist ein Verständnis für die Lebenslagen junger Menschen, denen die Angebote letztlich zugutekommen sollen. Im Interview erklärt Sabine Herrmann (Amt für Soziale Arbeit Wiesbaden, Abteilung Grundsatz und Planung) anhand welcher Merkmale in Wiesbaden Herkunftsbenachteiligungen bei Jugendlichen beschrieben und erfasst werden, um ihnen entgegenwirken zu können. Denn die Stadt hat zum Ziel, allen Jugendlichen die Möglichkeit zur Teilnahme an internationalen Jugendbegegnungen zu eröffnen. [mehr]

BildImage: IJAB/Ehret

Jana Ehret

Jugendhilfeplanung gelingt im Qualitätsdialog

Eine Möglichkeit, die Aktivitäten und die Bedarfe an Internationaler Jugendarbeit in Kommunen und Kreisen zu erfassen, sind die sogenannten Qualitätsdialoge. Von den Modellkommunen des Projekts INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN haben sich zwei Drittel unter anderem für dieses Instrument der Bestandsaufnahme entschieden. Im Interview erklärt Katharina Ramm, wie der Kreis Steinfurt diesen Austausch zwischen Verwaltung und Trägern der Kinder- und Jugendhilfe mit den Fachkräften gestaltet. [mehr]

BildImage: IJAB/Ehret

Jana Ehret

Halbzeit bei INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN!

Am 28. und 29. Januar 2016 fand der 3. Workshop der IJiP-Qualifizierungsreihe in Wiesbaden statt. Die Verantwortlichen für Internationale Jugendarbeit und/oder Jugendhilfeplanung aus den am Projekt beteiligten Kommunen tauschten sich über vergangene Aktivitäten aus, wagten aber auch den Blick nach vorn auf das finale Projektjahr. [mehr]

BildImage: Bettina Wissing, IJAB

Jana Ehret

„Jetzt kann es losgehen!“ Erste Gruppenberatung für neue Mitglieder des Netzwerks Kommune goes International

Das Netzwerk Kommune goes International (KGI) bekommt Zuwachs: Am 2. Dezember 2015 kamen Vertreter/-innen aus fünf neuen Kommunen zum Fachtag in Frankfurt am Main zusammen, um die ersten Schritte ihrer KGI-Prozesse vor Ort zu planen. Bestärkt durch den kollegialen Austausch und die gemeinsam entwickelten Strategien machten sich die Teilnehmenden auf, die Internationale Jugendarbeit in ihren Kommunen politisch zu stärken und strukturell zu verankern. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter