BildImage: Meike Böschemeyer | IJAB

Carina Feuerriegel

Netzwerktreffen von Kommune goes International – jetzt anmelden!

IJAB lädt in Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziale Arbeit der Stadt Wiesbaden zum KGI-Netzwerktreffen 2017 am 7. November in Wiesbaden ein. Fachkräfte aus der kommunalen Verwaltung sowie von öffentlichen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet ein vielseitiges Programm. [mehr]

Eine Gruppe von Menschen unterschiedlicher Nationalität unterhält sich in einem Raum.
BildImage: EJBW

Carina Feuerriegel

Methoden der Internationalen Jugendarbeit für Projekte mit Geflüchteten

Internationale Jugendarbeit schafft bewusst Anlässe, bei denen sich Menschen unterschiedlicher Herkunft über Grenzen hinweg treffen und kennenlernen. Aber auch innerhalb Deutschlands entstehen immer neue interkulturelle Begegnungsräume. Wie Methoden aus dem Internationalen bei uns in Projekten mit jungen Geflüchteten angewandt werden können und zu einem friedvollen, toleranten Miteinander beitragen, zeigt eine neue Arbeitshilfe des Projekts Netzwerk Kommune goes International. [mehr]

BildImage: IJAB | Giebel

Carina Feuerriegel

Wege zum erfolgreichen Förderantrag leicht gemacht

Beim dritten und letzten Trainingsseminar des Jahres 2016 drehte sich am 12. und 13. Oktober in Lauenburg alles um die Frage: Wie kann ich Internationale Jugendarbeit gut finanzieren? Die Förderung durch Erasmus+ und das Deutsch-Französische Jugendwerk sowie die Akquise von Eigenmitteln standen besonders im Fokus der Kommune goes International-Veranstaltung. [mehr]

Eine Gruppe junger Leute schwenkt Länderfahnen
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Carina Feuerriegel

WeAct – J7-Follow-Up-Seminar startet im August in Berlin

Vom 2. bis 5. August 2016 kehren die jungen Delegierten des G7-Jugendgipfels 2015 (J7 Summit 2015) zurück nach Berlin. Insgesamt 42 Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren folgen der Einladung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und ziehen Bilanz über bisher Erreichtes. Sie entwickeln ihre Projekte zum Schutz unseres Planeten, zum Aufbau einer gesunden Zukunft für alle, zur Stärkung von Frauen und Mädchen sowie zu einer gerechten Wirtschaft weiter und tauschen Good Practice-Beispiele aus. [mehr]

Eine Frau steht vor einem Flip-Chart und spricht.
BildImage: Kerstin Giebel

Carina Feuerriegel

Jugendlichen ermöglichen, die Zukunft mitzugestalten

In der Projektphase seit 2015 sind neue lokale Partner zur Initiative „Kommune goes International“ hinzugestoßen. Sie haben sich selbst die Aufgabe gestellt, Internationale Jugendarbeit wieder in den kommunalen Strukturen zu verankern. Mit einem Trainingsseminar im April wurden sie dabei unterstützt, lokale Entwicklungspläne auf den Weg zu bringen. Mit zwei Teilnehmenden haben wir über ihre Eindrücke und Perspektiven gesprochen. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter