Kinderhände halten einen Globus
BildImage: © Joachim Wendler - Fotolia.com

Stephanie Bindzus

Anmelden zum Fachkongress: Begegnen, bewegen, gestalten - Herausforderungen und Chancen der Internationalen Jugendarbeit in der globalisierten Welt

Globalisierung und eine rasant fortschreitende Digitalisierung verändern unser Leben. Die Europäische Union kämpft angesichts von Finanzkrisen, nationalen Abschottungen und Brexit um ihren Zusammenhalt. Demokratische Strukturen werden zunehmend in Frage gestellt. Welche neuen Anforderungen ergeben sich daraus für Politik sowie Träger und Fachkräfte der Internationalen Jugendarbeit? Ein Fachkongress zum 50-jährigen Jubiläum von IJAB will dazu neue Impulse geben. Jetzt anmelden! [mehr]

mehrere Personen sitzen an einem Tisch
BildImage: David Ausserhofer

Stephanie Bindzus

Internationale Jugendarbeit konsequent mitdenken – mit Abgeordneten im Gespräch

Toleranz lernen, Nationalismen eindämmen, für Europa begeistern – alles Kernthemen der Europäischen und Internationalen Jugendarbeit und aktueller denn je. Die Gastgeber/-innen des diesjährigen Parlamentarischen Frühstücks appellierten im Gespräch mit den Abgeordneten, die Expertise des Arbeitsfeldes zu nutzen und Internationale Jugendarbeit in allen Politikfeldern mitzudenken. Hierzu gehört allerdings auch eine ausreichende finanzielle Ausstattung. [mehr]

BildImage: David Ausserhofer

Stephanie Bindzus

Parlamentarischer Abend der Internationalen Jugendarbeit: „Soziale Kompetenzen sind genauso wichtig wie Mathe und Chemie“

Junge Menschen im Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf standen diesmal im Mittelpunkt des Parlamentarischen Abends der Internationalen Jugendarbeit, der am 5. November 2015 in Berlin stattfand. Wie Jugendliche in Phasen des Umbruchs von internationaler Jugendarbeit profitieren, wie eine höhere Akzeptanz für außerschulische Bildung erreicht werden kann und was notwendig ist, um mehr Jugendaustausch zu ermöglichen, waren zentrale Fragen der Diskussionsforen des Abends. [mehr]

Eröffnungspodium mit Udo Michallik, Dr. Sigrid Heinecke, Caren Marks, Helga Wendland und Michael Schwarz
BildImage: Franz Brück

Stephanie Bindzus

Internationaler Austausch muss selbstverständlicher Teil schulischer Bildung werden

Jeder junge Mensch sollte die Möglichkeit erhalten, eine Auslandserfahrung zu machen! Das ist das zentrale Anliegen der Konferenz „Austausch macht Schule“, die am 29./30. September 2015 in Berlin stattgefunden hat. Die stärkere Zusammenarbeit von Schule und außerschulischer Jugendarbeit trägt hierzu bei. [mehr]

zwei junge Frauen
BildImage: © mirpic - Fotolia

Stephanie Bindzus

(Jugend)Austausch macht Schule!

Schulen und Lehrkräfte profitieren von den Methoden und Inhalten internationaler Jugendarbeit und können Aktivitäten durchführen, die ohne Partner nicht möglich wären – Träger der Jugendarbeit erreichen besser diejenigen Jugendlichen, die sonst seltener Zugang zum internationalen Austausch haben, wie sozial benachteiligte oder bildungsschwächere junge Menschen. Dies sind nur einige der Gründe, weshalb sich die Zusammenarbeit von Internationaler Jugendarbeit und Schule lohnt. [mehr]

BildImage: IJAB/Ausserhofer

Stephanie Bindzus

Brücken statt Gräben - internationaler Jugendaustausch verbindet

Unter diesem Titel erschien soeben eine neue Ausgabe des IJAB journals. Die Nachrichtenlage der letzten Monate wird dominiert von Krisen, Konflikten und zunehmenden Ressentiments. Die Kluft, so scheint es, zwischen Völkern, Religionen und innerhalb der Gesellschaft wird größer. IJAB möchte deshalb mit dem aktuellen Schwerpunktthema die verbindende Wirkung internationaler Jugendarbeit und jugendpolitischer Zusammenarbeit hervorheben. [mehr]

BildImage: David Ausserhofer

Stephanie Bindzus

Parlamentarisches Frühstück der Internationalen Jugendarbeit thematisiert Abbau von Mobilitätshindernissen

Gestrichene Sozialleistungen für Jugendliche mit Behinderung bei längeren Auslandsaufenthalten, kaum zu bewältigende bürokratische Schwierigkeiten in der Visabeantragung – dem internationalen Jugendaustausch stehen trotz insgesamt verbesserter Rahmenbedingungen noch immer viele Hürden im Weg. Die bestehenden Hindernisse und mögliche Lösungen diskutierten die Leitungen der bilateralen Jugendwerke und Koordinierungsstellen, IJAB und Jugend für Europa mit Bundestagsabgeordneten am 21. Mai in Berlin. [mehr]

Stephanie Bindzus

Neue Ausgabe des IJAB journals: Mobilität im Übergang

Bundesjugendministerin Manuela Schwesig hebt in ihrem Beitrag die Bedeutung internationaler Jugendarbeit hervor und skizziert ihre jugendpolitischen Leitlinien. Besonderes Augenmerk liegt auf Jugendlichen, für die es nicht selbstverständlich ist, an internationalen Aktivitäten teilzunehmen. Hier knüpft das Fokusthema des Heftes an: Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf sind Zielgruppe für Akteure, die mit jungen Menschen im Übergang arbeiten. [mehr]

BildImage: IJAB/Whightlight Studio Berlin

Stephanie Bindzus

Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks wirbt für Internationalisierung der Kinder- und Jugendhilfe

Großen Zulauf hatte am Mittwochabend, 4. Juni, der Empfang der Europäischen und Internationalen Jugendarbeit beim 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag: Über 180 deutsche und internationale Gäste waren der Einladung der zentralen Fach- und Förderstellen gefolgt. Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, eröffnete den Empfang und würdigte die Erfolge und Wirkungen internationaler Jugendarbeit. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter