Zwei frauen schauen in die Kamera.
BildImage: IJAB

Ulrike Werner

Die ersten Schritte zur eigenen internationalen Jugendbegegnung – IJAB-MOOC zeigt wie es geht

Am 16. September startet der IJAB-MOOC "Internationale Begegnungen organisieren". Der Online-Kurs richtet sich an alle, die gerne eine Internationale Jugendbegegnung durchführen würden, bisher aber nur wenige oder keine Vorerfahrungen haben, z.B. Mitarbeiter/-innen der Kinder- und Jugendhilfe oder ehrenamtliche Jugendgruppenleiter/-innen. Über sechs Wochen hinweg erhalten sie einen kompakten, praxisbezogenen Überblick über die wichtigsten Aspekte, die zu bedenken sind: von der Planung, der Partnersuche, über die Finanzierung und die Programmgestaltung bis hin zur Nachbereitung einer Begegnung. [mehr]

BildImage: IJAB

Ulrike Werner

Erster Online-Kurs für Jugendliche zu Datenschutz und digitaler Selbstbestimmung

IJAB präsentiert im Rahmen der WebDays den ersten Online-Kurs für Jugendliche zum Thema Datenschutz – den WebDaysMOOC. Es geht um das digitale Ich, Datenspuren und Datenvernetzung, die eigene digitale Selbstbestimmung, die Beeinflussung durch Influencer und unsere vernetzte Zukunft in 20 Jahren. Jetzt anmelden! [mehr]

Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderungen posiert vor der Kamera.
BildImage: Klaus Mai

Ulrike Werner

VISION:INCLUSiON – Auf dem Weg zu einem inklusiven deutsch-griechischen Jugendaustausch

Inklusive Projekte gibt es im deutsch-griechischen Jugendaustausch schon länger. Die Teamerinnen und Teamer dieser Projekte waren schon frühzeitig in die Aktivitäten des IJAB-Projektes VISION:INKLUSiON eingebunden, denn die Erfahrungswerte und der Austausch sind für beide Seiten wertvoll. Der Fachtag „Inklusion im deutsch-griechischen Jugendaustausch“ im November 2017 widmete sich diesem Thema genauer. Was sich im deutsch-griechischen inklusiv tut und wie dies in das international ausgerichtete Projekt VISION:INCLUSiON übergeht, lesen Sie hier. [mehr]

BildImage: Timo Hermann - thermann.de | Gesellschaftsbilder.de

Ulrike Werner

Alle dabei: So gelingt Inklusion in der Internationalen Jugendarbeit!

Lisa hat letzten Sommer an einer internationalen Jugendbegegnung in Tschechien teilgenommen. Nichts Besonderes? Doch, denn Lisa ist gehörlos und inklusive Jugendbegegnungen sind noch keine Selbstverständlichkeit. Die gerade veröffentlichte „Inklusionsstrategie für die Internationale Jugendarbeit“ von IJAB soll den Weg ebnen. [mehr]

Gehwegplatten mir Markierungen für Blinde
BildImage: © smuay - Fotolia.com

Ulrike Werner

Inklusion in der Internationalen Jugendarbeit – thematische Veranstaltungen im Herbst 2017

Allen, denen eine inklusive Gestaltung der Internationalen Jugendarbeit am Herzen liegt, bietet dieser Herbst gleich drei interessante, praxisnahe Fachveranstaltungen, an deren Konzeption bzw. Durchführung das IJAB-Projekt VISION:INKLUSION beteiligt ist. [mehr]

eine Gruppe japanischer Kinder in traditionellen Kostümen
BildImage: Ulrike Werner

Ulrike Werner

Inklusion in Japan und Europa: Verschiedene gesellschaftliche Hintergründe – ähnliche Herausforderungen

Es gibt verschiedene Rahmenbedingungen was die Gesetzgebung, die Infrastruktur oder auch gesellschaftliche und kulturelle Werte und Visionen angeht, aber ähnliche Herausforderungen. Das war eine zentrale Erkenntnis des Regionalprogramms in Oita/Japan im Rahmen des Fachaustausches des japanischen Cabinet Office vom 14. bis 28. Februar 2017. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter