Deutsch-Chinesische Trägerkonferenz - Gruppenbild vor dem Kanzleramt
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – keine Bearbeitung CC BY-ND 3.0

Christian Herrmann

10 Jahre Jugendaustausch mit China: Bilanz des Erreichten und Perspektiven für die Zukunft

10 Jahre ist es her, dass die Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Jugendbereich zwischen dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Allchinesischen Jugendverband unterschrieben wurde. Auf einer deutsch-chinesischen Trägerkonferenz in Potsdam vom 18. bis 21. April blickten die Akteure aus beiden Ländern auf die Erfahrungen der Vergangenheit zurück und sondierten zugleich Perspektiven für die Zukunft. [mehr]

BildImage: Catrin Czymoch

Dorothea Wünsch

Einblicke und Erfahrungen bei multilateralem Fachkräfteaustausch in Japan

Vom 22.02. bis zum 08.03.2016 kamen Vertreter/-innen aus vier Nationen – Deutschland, UK, Österreich und Japan – zum Young Core Leaders of Civil Society Groups Development Program in Tokio zusammen. Das wesentliche Ziel dieses internationalen Fachaustausches besteht darin, junge Fachkräfte zu qualifizieren, ein internationales Netzwerk aufzubauen sowie in gemeinsamen Diskussionen der japanischen Seite so viel praxisnahes Wissen wie möglich zur Verfügung zu stellen um Lösungsansätze zu aktuellen, sozialen Herausforderungen zu erarbeiten. Catrin Czymoch und Tom Ismer berichten. [mehr]

Menschen halten eine deutsche und eine chinesische Fahne
BildImage: Brandenburgische Sportjugend

Dorothea Wünsch

China-Special: Impressionen aus dem deutsch-chinesischen Jugend- und Fachkräfteaustausch

2006 wurde die Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Jugendbereich zwischen dem Bundesjugendministerium und dem Allchinesischen Jugendverband unterzeichnet. Wie haben sich Kooperationen im Jugendbereich in diesen zehn Jahren (weiter)entwickelt und welche Perspektive bietet der deutsch-chinesische Jugend- und Fachkräfteaustausch? Das China-Special stellt erfolgreiche Austauschaktivitäten vor und möchte gleichzeitig Impulse und Tipps für die Entwicklung neuer Kooperationsprojekte geben und die Vernetzung der Akteure untereinander fördern. Dies dient auch der Sichtbarmachung der Austauschaktivitäten im Jugendbereich mit Blick auf das für 2016 vereinbarte „Deutsch-Chinesische Jahr für Schüler- und Jugendaustausch“. [mehr]

Stempel "bewilligt" auf einem Umschlag mit der Beschriftung "Förderung"
BildImage: Thomas R. - Fotolia

Christian Herrmann

BMFSFJ legt Sonderprogramm zur Förderung des deutsch-griechischen Jugendaustauschs auf

2016 stehen im Haushalt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) erstmals Mittel für ein Deutsch-Griechisches Jugendwerk zur Verfügung. Sie können im Rahmen eines Sonderprogramms zum Aufbau des Jugendaustauschs mit Griechenland zur Initiierung von deutsch-griechischen Begegnungen verwendet werden. [mehr]

BildImage: Jörg Heupel

Christian Herrmann

Jugendaustausch mit Nordafrika benötigt Verstetigung, Nachhaltigkeit und langfristige Perspektiven

Etwa 40 Fachkräfte der Internationalen Jugendarbeit aus Tunesien, Marokko, Ägypten und Deutschland kamen vom 28. bis 30. November 2015 in Bonn zusammen, um eine Bilanz der im Zuge der „Transformationspartnerschaften“ des Auswärtigen Amts begonnenen gemeinsamen Projekte zu ziehen, sich zu vernetzen und Vorschläge für die Zukunft des Jugend- und Fachkräfteaustauschs zwischen Deutschland und Nordafrika zu machen. [mehr]

drei Menschen schauen auf ein Laptop
BildImage: Juha Kiviniemi

Daniel Poli

Europäische Akteure der Online-Partizipation vernetzen sich

Vom 19. - 22. November fand in Brüssel das internationale Seminar #BePart zum Thema E-Partizipation Jugendlicher statt. Grundlage waren die Erkenntnisse und Erfahrungen des multilateralen Kooperationsprojekts youthpart, das von 2011 bis 2013 von IJAB durchgeführt wurde. Weiterer Austausch und Vernetzung sind bereits geplant. [mehr]

Blick ins Publikum
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Christian Herrmann

VISION:INKLUSION wird Inklusionsstrategie für Internationale Jugendarbeit entwickeln

Etwa 40 Fachkräfte der Internationalen Jugendarbeit und Inklusions-Expert(inn)en waren am 19. und 20. November 2015 zum Startschuss des IJAB-Projektes VISION:INKLUSION nach Berlin gekommen. Gemeinsam wollen sie in den kommenden zwei Jahren an einer Strategie für eine inklusive Internationale Jugendarbeit arbeiten. Die Tagung lieferte dafür erste Impulse. [mehr]

BildImage: Andrea Iwan/transfer

Dr. Dirk Hänisch

Neue Forschungsstudie belegt die Wirkung Internationaler Jugendarbeit im Kontext beruflicher Bildungswege

Ein Forscherteam um Prof. Dr. Alexander Thomas stellte am 16.11.2015 in Düsseldorf eine neue Studie zu Wirkungen der Internationalen Jugendarbeit auf berufliche Bildungswege Jugendlicher vor, bei der sich abzeichnet, dass ihre Ergebnisse ähnlich wie die der Vorgängerstudie über Langzeitwirkungen eine sehr wichtige Bedeutung für die Sichtbarmachung der Wirkungen internationaler Jugendarbeit haben wird. [mehr]

Akademie Athen
BildImage: Tilemahos Efthimiadis   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Dora Giannaki

Jugendforschung in Griechenland

Jugendforschung ist ein Forschungsbereich, der sich in Griechenland verhältnismäßig spät entwickelt hat und bis heute von Hindernissen geprägt ist. Außerhalb des Landes fand griechische Jugendforschung kaum Beachtung. Grund genug, gerade jetzt die wichtigsten Studien in den Blick zu nehmen. Dora Giannaki hat das für uns getan. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter