BildImage: Catherine Bebbington/Parliamentary Copyright; Flickr/CC BY-NC 2.0

Stephanie Bindzus

Thema des neuen IJAB journals: Jugend verbinden - Demokratie stärken

Europa wankt, die Welt sortiert sich neu. Sicher geglaubte Werte scheinen nicht mehr selbstverständlich auf Zukunft gestellt. Wie kann Internationale Jugendarbeit dazu beitragen, Demokratie zu stärken und Zivilgesellschaft zu unterstützen? Das Schwerpunktthema der neuen Ausgabe nähert sich dieser Frage aus dem Blickwinkel der Wissenschaft, Praxis und Politik sowie aus internationaler Perspektive. [mehr]

Ansicht des Élysée-Palasts
BildImage: © fanfan - fotolia.com

Stephanie Bindzus

Kampagne „Élysée 2.0.19“: Mitmachen und den Élysée-Vertrag neu gestalten

Vor 55 Jahren besiegelten Charles de Gaulle und Konrad Adenauer die deutsch-französische Freundschaft und unterzeichneten den Élysée-Vertrag, Symbol der deutsch-französischen Versöhnung und Motor des europäischen Projekts. Die Juniorbotschafter/-innen des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) wollen mit „Élysée 2.0.19“ Jugendliche beider Länder motivieren, Ideen für einen neuen „Élysée-Vertrag 2.0.19“ zu entwickeln. [mehr]

BildImage: Bettina Ausserhofer/Axel Lauer/Bettina Ausserhofer

Dr. Dirk Hänisch

IJAB zieht Bilanz über die Arbeit im Jahr 2017

IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland gibt im Jahresbericht einen Überblick über Tätigkeit und Arbeitsergebnisse im vergangenem Jahr. Zu den Tätigkeitsfeldern zählen die Gestaltung der jugendpolitischen Zusammenarbeit, die Ermöglichung des internationalen Austauschs, die Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit, die wissensbasierte Gestaltung von Praxis und Politik, die digitale Jugendbildung und -beteiligung sowie die Sichtbarmachung der Potenziale der Internationalen Jugendarbeit. [mehr]

Eine Gruppe von Japanern und Deutschen hält ein selbsgemaltes Plakat hoch.
BildImage: CENTERYE

Dorothea Wünsch

Auf nach Japan: Ausschreibung zu multilateralem Fachkräfteaustausch

Wie können Aktivitäten von zivilgesellschaftlichen Organisationen sowie bürgerschaftliches Engagement im Sozialraum gefördert und so der gesellschaftliche Zusammenhalt gestärkt werden? Junge Fach- und Leitungskräfte von zivilgesellschaftlichen Organisationen aus den Bereichen „Ältere Menschen“, „Menschen mit Behinderung“ und „Jugendliche“ sind gemeinsam mit Fachkolleg(inn)en aus Finnland und Neuseeland vom 11. bis zum 26. Februar 2019 nach Japan eingeladen, um sich mit japanischen Fachkräften zum Thema auszutauschen und zu vernetzen. [mehr]

Zwei Frauen und ein Mann sitzen auf Stühlen und hören zu
BildImage: Christian Herrmann

Christiane Reinholz-Asolli

Save the Date: Netzwerktag Nordafrika

Die Konferenz „Dialogue me to Network“ mit Partnern aus Deutschland, Marokko, Ägypten und Tunesien im vergangenen Dezember in Tunis war ein Meilenstein für den Jugendaustausch. Jetzt ist Kontinuität wichtig. Für den 8.11.2018 lädt IJAB alle Akteure des Jugendaustauschs mit Nordafrika zu einem nationalen Netzwerktag nach Königswinter bei Bonn ein. Bereits jetzt kann man sich anmelden! [mehr]

Teilnehmerinnen und Teilnehmer von "New Narratives" reden miteinander.
BildImage: Christian Herrmann

Christian Herrmann

Deutsch-Türkischer Austausch in vielfältigen und polarisierten Gesellschaften

Hat der Jugendaustausch zwischen Deutschland und der Türkei angesichts der politischen Turbulenzen der letzten Monate eine Zukunft? In Berlin fand vom 25. bis 28. Juni die Konferenz "Different Views - New Narratives" statt und beantwortete die Frage mit einem Ja. Die Veranstaltung bot ein offenes Forum der Begegnung und Partnerschaft für die Zivilgesellschaften beider Länder. [mehr]

BildImage: transfer e.V. | Marian Hirschfeld

Dr. Dirk Hänisch / Claudia Mierzowski

Vor einem Perspektivenwechsel? Ergebnisse der Zugangsstudie vorgestellt

Am 7./8. Juni 2018 fand in Bensberg die Fachkonferenz „Ergebnisse der Zugangsstudie“ statt. Vor über 80 Expertinnen und Experten, die Austausch- und Begegnungsorganisationen, Verbände der Jugendarbeit, Stiftungen sowie Ministerien auf Landes- und Bundesebene repräsentierten, stellte ein Forscherkonsortium die Ergebnisse einer gemeinsam vom Bundesjugendministerium und der Robert Bosch Stiftung finanzierten großen Studie vor, die seit 2016 Zugänge und Barrieren zu internationalen Austauschmaßnahmen untersucht. [mehr]

Lothar Harles
BildImage: Christian Herrmann

Christian Herrmann

IJAB-Mitgliederversammlung stellt sich politischen Themen

Im Vorfeld des Parlamentarischen Abends der Europäischen und Internationalen Jugendarbeit war am 13. Juni in Berlin die IJAB-Mitgliederversammlung zu ihrer turnusmäßigen Sitzung zusammengetreten. Im Mittelpunkt der Diskussion standen Profil und Perspektiven der Arbeit von IJAB, der Vorschlag der Europäischen Kommission zur neuen EU-Jugendstrategie sowie ein Antrag zum Umgang von IJAB mit menschenfeindlichen und rassistischen Strömungen. [mehr]

Ein Kompass liegt auf einer Landkarte.
BildImage: © Calado - Fotolia.com

Evaldas Rupkus

Einladung zur Teilnahme: „Reach-out: Fachtag zur jugendgerechten Ansprache für mehr internationalen Austausch“

Wie lassen sich mehr junge Menschen durch Information, Beratung und Kommunikation für internationale Mobilität begeistern? Wie können diejenigen angesprochen werden, die bisher keine internationalen Austauscherfahrungen gemacht haben? Im Lichte aktueller Forschungsergebnisse sollen gemeinsam mit Fachkräften, Forschenden und Entscheidungsträger/-innen Umsetzungsstrategien entwickelt werden. Hierzu laden wir herzlich am 21.9.2018 nach Berlin ein. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter