BildImage: flickr/Alejandro Garcia Montoro

Dr. Dirk Hänisch

Neue Broschüre über die politische Dimension Internationaler Jugendarbeit

Im Rahmen des Innovationsforums Jugend global, einem interaktiven Angebot zur Qualifizierung und Weiterentwicklung der internationalen Jugendarbeit, entstand diese neue Broschüre über die politische Dimension Internationaler Jugendarbeit. [mehr]

BildImage: Rawpixel - fotolia

Maria Schwille

INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN: Neues Projekt für Kommunen gestartet

Ziel ist es, Kommunen dabei zu unterstützen, ihre Internationale Jugendarbeit und grenzüberschreitende Mobilität mit Hilfe des Instruments der Jugendhilfeplanung strukturell zu verankern. Die Internationale Jugendarbeit soll so integriert werden in die inhaltlichen und finanziellen Planungen und Entscheidungen zur Steuerung der örtlichen Kinder-und Jugendhilfe. [mehr]

Stephanie Bindzus

Neue Ausgabe des IJAB journals: Mobilität im Übergang

Bundesjugendministerin Manuela Schwesig hebt in ihrem Beitrag die Bedeutung internationaler Jugendarbeit hervor und skizziert ihre jugendpolitischen Leitlinien. Besonderes Augenmerk liegt auf Jugendlichen, für die es nicht selbstverständlich ist, an internationalen Aktivitäten teilzunehmen. Hier knüpft das Fokusthema des Heftes an: Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf sind Zielgruppe für Akteure, die mit jungen Menschen im Übergang arbeiten. [mehr]

BildImage: Christian Herrmann

Christian Herrmann

„Wir brauchen mehr Freiräume“

Drei Projekte, drei Jahre Projektarbeit. Gemeinsam mit 200 Besucher/-innen warfen die Projekte youthpart, youtpart #lokal und peer³ am 3. und 4. Dezember unter dem Titel „medial. vernetzt. aktiv. Jugendbeteiligung in der digitalen Gesellschaft“ in Berlin einen Blick zurück auf ihre Aktivitäten und wagten zugleich einen Blick in die Zukunft dieses jungen Arbeitsfeldes. [mehr]

Marco Heuer

transitions zieht nach drei Jahren Bilanz: Nationale Empfehlungen für den Übergang veröffentlicht

Seit 2012 führen Deutschland, Finnland, Frankreich und Luxemburg einen intensiven Dialog zu Fragen des Übergangs junger Menschen in Ausbildung und Arbeit. Was das multilaterale Kooperationsprojekt „transitions“ gebracht hat und wie es mit den nationalen Ergebnissen weitergehen könnte, darüber sprach ijab.de mit Bärbel Lörcher-Straßburg und Tim Pieper, zwei Mitgliedern der begleitenden nationalen Expertengruppe. [mehr]

Reinhard Schwalbach

Eurodesk Spanien: Auswerten und planen – 2015 kann kommen!

Vom 19. – 21. November 2014 traf sich das spanische Eurodesk-Netzwerk im Euro-Lateinamerikanischen Zentrum für die Jugend (CEULAJ) in Mollina, der zentralen Jugendbildungsstätte des spanischen Jugendinstituts (INJUVE). Dort wurden die Neuerungen von Eurodesk für das Jahr 2015 vorgestellt und die Arbeit des vorangegangenen Jahres kritisch diskutiert. [mehr]

Cathrin Piesche

IJAB lädt zur Teilnahme an Entwicklungsworkshops ein

Im Dezember 2014 führt das Team des Innovationsforums Jugend global zwei Entwicklungsworkshops zu den Themen „Fachkräftequalifizierung“ und „Sprachanimation inklusiv“ durch. Wer Interesse hat, sich bei der Weiterentwicklung dieser Themen im Rahmen der internationalen Jugendarbeit einzubringen, ist herzlich zur Teilnahme eingeladen. [mehr]

BildImage: Tanja Völker

Tanja Voelker

Quo vadis ägyptische Jugend? Lage und Perspektive der ägyptischen Jugendarbeit vier Jahre nach der Revolution

Seit der Revolution in Ägypten begleiten wir aufmerksam die arabische Jugend bei ihrer Suche nach gesellschaftlicher Partizipation und demokratischer Willensbildung. Auf blutige Massendemonstrationen folgt der Kampf der jungen Ägypter und Ägypterinnen für politischen Wandel und neue Gestaltungsräume. Auf Einladung von IJAB reisten im Rahmen eines Study Visits vom 1. bis 6. November Vertreter/-innen der Jugendarbeit aus Deutschland nach Kairo, um sich vor Ort über die aktuellen Entwicklungen im Jugendbereich zu informieren und Kontakte für zukünftige Kooperationen zu knüpfen. [mehr]

BildImage: IJAB/Eurodesk   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Reinhard Schwalbach

Eurodesk Europa berät und diskutiert Grundlagen der zukünftigen Arbeit

Das Treffen des europäischen Netzwerkes von Eurodesk fand in Riccione in Italien vom 6. bis 9. November 2014 statt und legte nach zehn Monaten seit Beginn des europäischen Programms ERASMUS+ die Grundlagen für die kommenden Jahre fest. Das Eurodesk-Netzwerk ist eine im Programm geförderte Struktur zur Information und Beratung in der Jugendmobilität. Gleichzeitig tagte die Eurodesk-Generalversammlung. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter