Staatsminister Michael Roth (Mitte) mit Vertretern der griechischen und deutschen Zivilgesellschaft am 15. Dezember in Berlin
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Christian Herrmann

Die Geschichte ist nicht vorbei

20 Vertreter/-innen aus Opfergemeinden und jüdischen Gemeinden aus Griechenland hielten sich vom 10. bis 16. Dezember auf Einladung des Auswärtigen Amtes in einem von IJAB organisierten Fachprogramm in Berlin auf. Sie gingen der Frage nach, wie in Deutschland an Kriegsverbrechen und Holocaust erinnert wird und wie die Erinnerung an die gemeinsame Geschichte in den deutsch-griechischen Jugendaustausch einbezogen werden kann. [mehr]

Dr. Dirk Hänisch

IJAB-Mitgliederversammlung diskutiert über die politische Dimension der Internationalen Jugendarbeit

Angesichts zunehmender globaler Krisen und kriegerischer Auseinandersetzungen setzte sich die IJAB-Mitgliederversammlung am 10.12.2014 schwerpunktmäßig mit der politischen Dimension internationalen Jugendaustauschs auseinander. Welchen Beitrag können junge Menschen als Teil der Zivilgesellschaft zu Frieden und Verständigung leisten? [mehr]

BildImage: flickr/Alejandro Garcia Montoro

Dr. Dirk Hänisch

Neue Broschüre über die politische Dimension Internationaler Jugendarbeit

Im Rahmen des Innovationsforums Jugend global, einem interaktiven Angebot zur Qualifizierung und Weiterentwicklung der internationalen Jugendarbeit, entstand diese neue Broschüre über die politische Dimension Internationaler Jugendarbeit. [mehr]

BildImage: Rawpixel - fotolia

Maria Schwille

INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN: Neues Projekt für Kommunen gestartet

Ziel ist es, Kommunen dabei zu unterstützen, ihre Internationale Jugendarbeit und grenzüberschreitende Mobilität mit Hilfe des Instruments der Jugendhilfeplanung strukturell zu verankern. Die Internationale Jugendarbeit soll so integriert werden in die inhaltlichen und finanziellen Planungen und Entscheidungen zur Steuerung der örtlichen Kinder-und Jugendhilfe. [mehr]

Stephanie Bindzus

Neue Ausgabe des IJAB journals: Mobilität im Übergang

Bundesjugendministerin Manuela Schwesig hebt in ihrem Beitrag die Bedeutung internationaler Jugendarbeit hervor und skizziert ihre jugendpolitischen Leitlinien. Besonderes Augenmerk liegt auf Jugendlichen, für die es nicht selbstverständlich ist, an internationalen Aktivitäten teilzunehmen. Hier knüpft das Fokusthema des Heftes an: Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf sind Zielgruppe für Akteure, die mit jungen Menschen im Übergang arbeiten. [mehr]

BildImage: Christian Herrmann

Christian Herrmann

„Wir brauchen mehr Freiräume“

Drei Projekte, drei Jahre Projektarbeit. Gemeinsam mit 200 Besucher/-innen warfen die Projekte youthpart, youtpart #lokal und peer³ am 3. und 4. Dezember unter dem Titel „medial. vernetzt. aktiv. Jugendbeteiligung in der digitalen Gesellschaft“ in Berlin einen Blick zurück auf ihre Aktivitäten und wagten zugleich einen Blick in die Zukunft dieses jungen Arbeitsfeldes. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter