v.l.n.r.: Tina Jansen, Bärbel Lörcher-Straßburg, Anneli Starzinger, Thomas Verlage, Michael Fähndrich, Elke Moritz
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Marco Heuer

Erkenntnisse müssen jetzt genutzt werden – transitions diskutiert und formuliert Empfehlungen

Internationale Impulse für gelingende Übergänge in Ausbildung und Arbeit finden – mit dieser Zielsetzung hat sich eine Fachtagung in Bonn auseinandergesetzt, an der neben Mitarbeiter/-innen der Jugendsozialarbeit, der Jugendhilfe und der (internationalen) Jugendpolitik auch Wissenschaftler/-innen und Vertreter/-innen von Jobcentern sowie der Wirtschaft teilnahmen. Ziel der Konferenz war es, nationale Empfehlungen zu formulieren und Umsetzungsschritte zu beschreiben, deren Grundlage die Erkenntnisse aus vier Fachaustauschen und einem Study Visit bildeten. Sämtliche Schlussfolgerungen werden in einem Gesamtpapier zusammengefasst. [mehr]

BildImage: IJAB/Koch

Marco Heuer

"Umfassende Begleitung dringend geboten" - Die Rolle von Betrieben im Übergang in Luxemburg

Gemeinsam mit Finnland, Frankreich und Luxemburg stellt das dreijährige multilaterale Kooperationsprojekt „transitions. Gelingende Übergänge in Ausbildung und Arbeit“ auch die Frage nach der Rolle von Unternehmen und Betrieben im Übergang Schule-Beruf. In Luxemburg gibt es dazu interessante Einblicke. [mehr]

Teilnehmer/-innen der Trägerkonferenz sitzen an Tischen im Konferenzsaal
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Christian Herrmann

„Wir wollen den Kinder- und Jugendplan als jugendpolitisches Steuerungsinstrument stärken“

Alle zwei Jahre kommen die Träger der Europäischen und Internationalen Jugendarbeit auf Einladung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zu einem Fachaustausch zusammen. Im rheinischen Königswinter wurden am 30. Juni und 1. Juli die Reform des Kinder- und Jugendplans des Bundes (KJP) und die Verbesserung der Zugänge zur Europäischen und Internationalen Jugendarbeit für Jugendliche und Fachkräfte diskutiert. [mehr]

BildImage: Chr. Piecha

Sebastian Jabbusch

JiVE-Nachhaltigkeitskonferenz zieht positive Gesamtbilanz

“Ihre Arbeit ist auch ein Auftrag an uns”, sagte die Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks bei ihrem Grußwort zur JiVE-Nachhaltigkeitskonferenz und bedankte sich für die bisher geleistete Arbeit. Rund 80 Teilnehmende zogen Bilanz der dreijährigen Arbeit der jugendpolitischen Initiative JiVE und sprachen über die zukünftigen Herausforderungen. JiVE wird als wichtiger Impuls für Kommunen weiter gebraucht, so lautete der Tenor auf der Tagung. [mehr]

BildImage: Niels Meggers

Christian Herrmann

Hohe Ehrung für Niels Meggers durch japanische Regierung

Am 19. Juni wurde dem ehemaligen Geschäftsbereichsleiter von IJAB, Niels Meggers, in Berlin durch den japanischen Botschafter in Deutschland, Herrn Takeshi Nakane, der „Orden der Aufgehenden Sonne, goldene und silberne Strahlen“ verliehen. Dies ist auch eine Anerkennung für den von Niels Meggers über Jahre maßgeblich geprägten Austausch von Fachkräften der Jugendarbeit zwischen Deutschland und Japan. [mehr]

BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-SA 3.0

Christian Herrmann

Gemeinsam Zukunft gestalten – 20 Jahre deutsch-türkische jugendpolitische Zusammenarbeit

Der deutsch-türkische Jugend- und Fachkräfteaustausch hat Konjunktur. Kommunale Träger fragen verstärkt nach Partnern in der Türkei, in Istanbul wurde in der vergangenen Woche die Deutsch-Türkische Jugendbrücke gegründet. Wohl auch deshalb geriet die Veranstaltung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend am 26. Juni zum 20-jährigen Jubiläum des Ressortabkommens zur deutsch-türkischen jugendpolitischen Zusammenarbeit mehr zum Ausblick als zur Rückschau. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter