Cathrin Piesche

“Information Right Now!” ERYICA startet europäische Jugendinformationskampagne

Am 17. April 2012 hat die Europäische Jugendinformations- und -beratungsagentur ERYICA in Zusammenarbeit mit dem Europarat die europaweite Kampagne „Information Right Now!” gestartet. Jugendinformation spielt eine bedeutende Rolle, wenn es darum geht, jungen Menschen zu ihren Rechten zu verhelfen. Die Kampagne „Information Right Now!“ soll das Bewusstsein für die Bedeutung von Jugendinformation bei jungen Menschen, Entscheidungsträgern und Medien schärfen und - schlussendlich - den Zugang zu Information als ein Grundrecht junger Menschen herausstellen. [mehr]

BildImage: Polpedia.at

Cathrin Piesche

Netzbasierte politische Bildung - Jugendliche zu „Prosumenten“ machen

Zu den Aufgaben des multilateralen Kooperationsprojekts Youthpart gehört es, innovative ePartizipationsverfahren für Jugendliche im In- und Ausland zu identifizieren. Ein erfolgreiches Beispiel dafür, dass junge Menschen ePartizipations-Angebote annehmen und mit Leben füllen, ist das österreichische „PoliPedia.at“: Ein offenes Wiki-System, das netzbasiert politische Bildung und politischen Diskurs mit und für Jugendliche initiieren will. Entstanden ist die Plattform 2008 im Rahmen der Demokratieinitiative des Bildungsministeriums Österreich. [mehr]

Lutz Stroppe
BildImage: Henning Rohm

Christian Herrmann

Wir wollen Wege zur Überwindung von Mobilitätshürden aufzeigen

Die jugendpolitische Initiative JiVE verankert Internationale Jugendarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe und hat die jugendlichen Zielgruppen in den Blick genommen, die bislang keine oder wenig Möglichkeiten zur Mobilität haben. Wir haben mit Lutz Stroppe, Abteilungsleiter für Kinder und Jugend im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das die Initiative fördert, über Ziele und Chancen von JiVE gesprochen. [mehr]

BildImage: IJAB/ACYF

Dorothea Wünsch

Bilaterale Fachgespräche mit China werfen Schlaglicht auf die Herausforderungen der Urbanisierung

Die Deutsch-Chinesischen Fachgespräche zwischen dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Allchinesischen Jugendverband (ACYF) fanden Ende März in China statt. Die Integration von benachteiligten jungen Menschen und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in die Gesellschaft sowie freiwilliges Engagement und internationale Freiwilligendienste sind die Themen der kommenden Fachkräfteprogramme. [mehr]

Gute Stimmung: Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Netzwerktagung "Kommune goes International" in Köln
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Christian Herrmann

Kommune goes International: Ein Schritt weiter für Bildung in Vielfalt

Die Initiative "Kommune goes International" stärkt die internationale Jugendarbeit vor Ort. Vor allem benachteiligte Jugendliche und Jugendliche mit Migrationshintergrund werden davon profitieren. Während einige der beteiligten Kommunen mit der Erstellung lokaler Entwicklungspläne schon weit fortgeschritten sind, arbeiten andere an der Verbesserung der Rahmenbedingungen vor Ort. Die Netzwerktagung der 21 beteiligten Kommunen am 27. März gab den Stand der Initiative wider. [mehr]

BildImage: Cathrin Olbrich   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Cathrin Piesche

13. Gautinger Internet-Treffen zu den Herausforderungen einer digitalen Gesellschaft

Das Multilaterale Kooperationsprojekt Youthpart war in diesem Jahr Mitveranstalter des 13. Gautinger Internet-Treffens am 20. und 21. März 2012 in Gauting bei München. Unter der Überschrift „Entscheidungsfaktor Internet – Digitale Einmischung ohne doppelten Boden“ setzten sich die unterschiedlichen Vorträge und Workshops vor allem mit den Herausforderungen einer digitalen Gesellschaft und neuen Formen der Bürgerbeteiligung (Partizipation!) auseinander. [mehr]

Demonstrierende Tunesier/-innen
BildImage: Antoine Walter   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Christiane Reinholz-Asolli

Tunesien: Jugend und Jugendarbeit im Aufbruch

Vom 4. bis 9. Dezember 2011 waren Vertreter/-innen deutscher Jugendorganisationen auf Einladung von IJAB in Tunesien unterwegs, um sich über die Auswirkungen der Revolution zu informieren und Kontakte zu knüpfen. Erlebnisse während dieses Study Visit und die Schlussfolgerungen daraus liegen jetzt als Dokumentation zum kostenlosen Download vor. [mehr]

BildImage: Dorothea Wünsch

Dorothea Wünsch

2. Deutsch-Chinesische Partnerkonferenz ermutigte zu weiterer Zusammenarbeit

30 Repräsentant(inn)en von Jugendverbänden und Jugendorganisationen aus China und Deutschland kamen auf Einladung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur 2. Deutsch-Chinesischen Partnerkonferenz vom 6. bis zum 8. März 2012 in Frankfurt am Main zusammen, um sich über Möglichkeiten der Kooperation und gemeinsamer Projekte auszutauschen. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter