BildImage: IJAB / Hänisch

Dr. Dirk Hänisch

IJAB zu Gast beim Münchener Fachtag zum Schüleraustausch

Der Fachbereich "Internationaler Austausch / Europabüro" am Pädagogischen Institut der Landeshauptstadt München führte am 4. Dezember 2012 einen ganztägigen Fachtag zum Schüleraustausch durch. Der mit über 80 Personen gut besuchte Fachtag richtete sich an Lehrerinnen und Lehrer in München und Umgebung, die aktiv in Schüleraustauschprojekte eingebunden sind bzw. die Schulpartnerschaften durchführen oder durchführen werden. [mehr]

Neue Kommunikationsformen verändern die Jugendarbeit - eine Visuallisierung der Debatte bei der Fachtung in Köln
BildImage: Thomas Riedl (Droid Boy)   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Sebastian Jabbusch

“Sollte ich Facebook-Freundschaften von Jugendlichen annehmen?”

Soziale Medien drängen sich immer stärker in den Alltag der Jugendarbeit. Das wurde am 26. November 2012 auf der gemeinsamen Fachtagung der Stadt Köln mit dem Projekt “Youthpart” deutlich. Beim Austausch ging es um die Integration von Social Media in die alltägliche Jugendarbeit und daraus entstehende neue Chancen für digital betriebene Partizipation. [mehr]

BildImage: IJAB / Hänisch   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Dr. Dirk Hänisch

Eurodesk-Förderworkshop für JiVE-Schulen bringt Licht in den Förderdschungel

Erstmals bot Eurodesk am 29.11.2012 in der IJAB-Geschäftsstelle einen Workshop „Finanzierungs- und Förderwissen“ für Lehrerinnen und Lehrer an, die in der jugendpolitischen Initiative JiVE mitarbeiten. Für die neun beteiligten Lehrkräfte zeigte Robert Helm-Pleuger von Eurodesk Deutschland die vielfältigen Möglichkeiten und Fallstricke der Förderlandschaft auf. [mehr]

Die Delegation aus Thessaloniki zu Besuch bei IJAB im September 2012. Maria Paschalidou ganz links im Bild.
BildImage: Dr. Dirk Hänisch   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Christian Herrmann

Wir wenden uns der Jugend zu

Die nordgriechische Metropole Thessaloniki wird die Europäische Jugendhauptstadt 2014 sein. Möglich wurde dies durch das große Engagement der Jugend der Stadt – trotz der verheerenden Folgen der Schuldenkrise. Wir haben mit Maria Paschalidou, der für die Jugend zuständigen stellvertretenden Bürgermeisterin von Thessaloniki, über Chancen, Herausforderungen und Erwartungen gesprochen. Übrigens: Gruppen aus Deutschland sind bei den Aktivitäten der Europäischen Jugendhauptstadt herzlich willkommen! [mehr]

Sozialdezernent der Stadt Wiesbaden, Axel Imholz, nimmt Geschenk der chinesischen Delegation entgegen.
BildImage: Sebastian Jabbusch   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Sebastian Jabbusch

Migration und Integration: Chinesische Delegation informiert sich über deutsches Engagement

Die Zusammenarbeit im Bereich der Jugendhilfe zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Volksrepublik China beschäftigte sich in diesem Jahr mit der Integration von benachteiligten jungen Menschen und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Die Teilnehmenden der Delegation zeigten sich neugierig und beeindruckt. Es wurden aber auch Unterschiede deutlich. [mehr]

JiVE-Mappen, Namenschilder und Kugelschreiber
BildImage: Kerstin Giebel   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Maria Schwille

Kommune goes International: Drittes Trainingsseminar in Frankfurt

Am 6. November 2012 fand in Frankfurt das dritte Kommune goes International-Training statt. An diesem Tag drehte sich für die teilnehmenden Fachkräfte und Ehrenamtlichen alles um das Thema „Fachkräfteaustausch in der internationalen Jugendarbeit“. Vor dem Hintergrund der politischen Ereignisse in der arabischen Welt und des sichtbar starken Interesses der beteiligten Kommunen lagen die Schwerpunkte auf der Zusammenarbeit mit Nordafrika und der Türkei. [mehr]

BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Christian Herrmann

Bildung für nachhaltige Entwicklung: Spaß statt Askese in der Jugendarbeit

Dass die Ressourcen des blauen Planeten endlich sind, hat sich inzwischen herumgesprochen. Was aber muss man wissen, um verantwortlich zu handeln und wie kann dieses Wissen vermittelt werden? Was bedeutet es zu Themen nachhaltiger Entwicklung international zusammenzuarbeiten? Mit Bildung für nachhaltige Entwicklung in der außerschulischen und internationalen Jugendarbeit befasste sich eine internationale Tagung von IJAB und dem Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben in Frankfurt. [mehr]

BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Christian Herrmann

Expert(inn)en diskutierten Übergänge in Ausbildung und Arbeit im internationalen Vergleich

Expert(inn)entreffen begleiten die Entwicklung des multilateralen Kooperationsprojektes „transitions. Gelingende Übergänge in Ausbildung und Arbeit“. Sie sollen inhaltliche Schwerpunkte herausarbeiten, die in internationalen Fachprogrammen und Tagungen vertieft werden. 25 Expert(inn)en waren am 5. November 2012 der Einladung von IJAB nach Köln gefolgt und wurden selbst Teil des internationalen Austauschs. [mehr]

Nordafrikafachtag 2012
BildImage: Jan Kulke

Marco Heuer

Jugendliche in Nordafrika wünschen sich mehr Austausch

Auf großes Interesse bei Trägern der internationalen Jugendarbeit ist der erste Fachtag Nordafrika gestoßen, den IJAB am 30. Oktober in Berlin veranstaltet hat. Rund 50 Vertreter/-innen von Organisationen, darunter zahlreiche Jugendverbände, nutzten die Gelegenheit, sich aus erster Hand über die gegenwärtige Lage in Ägypten und Tunesien sowie Fördermöglichkeiten im Rahmen der Transformationspartnerschaften des Auswärtigen Amtes zu informieren. Daneben stand vor allem die Vernetzung der Träger für neue Projekte in Nordafrika im Mittelpunkt. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter