BildImage: Balázs Varga

Kerstin Wondratschek

Internationale Forscher-Praktiker-Konferenz

Unter dem Titel “Framework, Quality and Impact of Young Europeans‘ Learning Mobility“ tagten vom 11. bis 13. Mai 2011 Interessierte im Rahmen einer europäischen Konferenz, um über aktuelle Debatten und Studien zum Thema Jugendmobilität zu diskutieren und gemeinsame Interessen und Möglichkeiten auf internationaler Ebene zu erkennen. [mehr]

Pause im anatolischen Hochland
BildImage: Ansgar Drücker

Ansgar Drücker

Anders als erwartet

Im Osten der Türkei fand eine internationale Jugendbegegung der Naturfreundejugend Deutschlands und des Bundes der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland statt. Sie erwies sich als intensives Erlebnis in einer überwältigenden Umgebung. Und: Im anatolischen Hochland ist manches anders, als die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet hatten. [mehr]

Jugendliche mit Regenschürmen
BildImage: WWF Deutschland, Daniel Goliasch   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

IJAB beteiligt sich an Diskussion über eine „eigenständige Jugendpolitik“

IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. begrüßt die Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, über eine „eigenständige Jugendpolitik“ mit den relevanten freien Trägern der Kinder- und Jugend(hilfe)politik einen breiten Diskurs zu führen. [mehr]

Ghettomauer in Krakau
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Christian Herrmann

Schindlers Botschaft

Das Historische Museum der Stadt Krakau hat in der ehemaligen Emailwarenfabrik von Oskar Schindler ein Museum über Krakau unter der deutschen Besatzung eingerichtet. Gerade für die zahlreichen jugendlichen Besuchergruppen des unweit von Krakau gelegenen ehemaligen deutschen Konzentrationslagers Auschwitz eignet sich das Museum, um das Bild der Geschichte zu vervollständigen. [mehr]

BildImage: Keine Bildung ohne Medien!

Jürgen Ertelt

Medienpädagogischer Kongress fordert nachhaltigen Ausbau der Medienkompetenzförderung in Deutschland

Ende März trafen sich über 400 Fachleute aus Jugendarbeit, Bildung und Wissenschaft an der Technischen Universität Berlin zum Kongress „Keine Bildung ohne Medien!“. Die Beratungen kamen zu einem eindeutigen Ergebnis: Es bedarf erheblich größerer Anstrengungen in allen Erziehungs- und Bildungsbereichen, um die Förderung von Medienkompetenz in Deutschland voranzubringen. Die bisherige Phase des Aktionismus ist zu beenden, notwendig ist jetzt bei der Politik Mut zu wirksamen Entscheidungen. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter