Erinnern in Frankreich
BildImage: Landschaftverband Rheinland

Klaus Nörtershäuser

Jugend gestaltet Zukunft an Orten der Erinnerung

Jugendliche aus Deutschland besuchen „Orte der Erinnerung“ in Europa, wo im Zweiten Weltkrieg Verbrechen an der Zivilbevölkerung geschahen. Das ist das Programm „Jugend gestaltet Zukunft – Internationale Jugendarbeit an Orten der Erinnerung“. Damit will das Landesjugendamt Rheinland den Jugendaustausch mit europäischen Ländern fördern und intensive politische Bildungsarbeit unterstützen. [mehr]

Arne Schmidt

IKUS Nachhaltigkeits-Workshop 6. Juli 2011

Rund sechs Monate vor Ende der Pilotphase trafen sich 5 beteiligte IKUS-Schulen, das Steuerungs- und Koordinationsteam mit Beteiligung des Landesjugendamtes Rheinland, der Bezirksregierung Köln, von IJAB und den Prozessbegleitern von transfer e.V. und Coach e.V. zu einem Nachhaltigkeits-Workshop in den Räumen der Henry-Ford-Realschule in Köln-Seeberg. [mehr]

Collage, Rinah Lang
BildImage: Rinah Lang

Christian Herrmann

Jugend online veröffentlicht Abschlussdokumentation

Fünf Jahre lang förderte das Projekt "Jugend online" bei IJAB den kreativen und kritischen Umgang mit Internet, Multimedia und mobilen Medien sowie die informationelle Selbstbestimmung junger Menschen. Zum 30. Juni endete das Projekt. Die Ergebnisse des Projekts werden nun in einer Dokumentation zur Verfügung gestellt. [mehr]

BildImage: Christian Herrmann / IJAB

Christian Herrmann

Kommunale Jugendarbeit wird internationaler

22 Kommunen wurden für die Initiative „Kommune goes International“ ausgewählt. In den kommenden drei Jahren entwickeln Jugendämter und Träger vor Ort Projekte der internationalen Jugendarbeit und setzen diese gemeinsam um. Begleitet werden sie dabei von einem bundeszentralen Team von Expertinnen und Experten. In Köln fand am 28. Juni die Auftaktveranstaltung der Initiative statt. [mehr]

BildImage: IJAB / Hänisch   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Dr. Dirk Hänisch

IJAB-Mitgliederversammlung diskutierte Fragen zum internationalen Jugend- und Fachkräfteaustausch mit nordafrikanischen Staaten

Die diesjährige Mitgliederversammlung am 16.06.2011 in Bonn bot ein breites Forum für Information und Austausch über internationale Entwicklungen. Im Mittelpunkt stand dementsprechend die Diskussion der fachlichen Aufgaben von IJAB im Kontext nationaler, europäischer und internationaler jugendpolitischer Rahmenbedingungen. [mehr]

BildImage: © Rui Vale de Sousa/fotolia

Claudia Mierzowski

Der Arbeitskreis „Bildung für nachhaltige Entwicklung in der internationalen Jugendarbeit“

Der von IJAB initiierte Arbeitskreis „Bildung für nachhaltige Entwicklung in der internationalen Jugendarbeit“ (kurz: BNE-IJA) ist trägerübergreifend und besteht seit Sommer 2009. Inzwischen sind Vertreterinnen und Vertreter von acht Trägern internationaler Jugendarbeit daran beteiligt. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter