2. Fachforum Jugend
BildImage: Jürgen Ertelt   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Reinhard Schwalbach

Fachforum „Teilhabe junger Menschen vor Ort“

Die Teilhabe junger Menschen vor Ort in Politik und Gesellschaft zu stärken ist eine der wesentlichen Säulen der Eigenständigen Jugendpolitik. So lautete der Leitgedanke von Lutz Stroppe, Abteilungsleiter für Kinder und Jugend zur Eröffnung des 2. Fachforums zur Eigenständigen Jugendpolitik des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das am 22. Februar in Mainz stattfand. [mehr]

Nadine Karbach
BildImage: Christian Herrmann

Christian Herrmann

Das Internet selbst ist ein demokratisches Medium

Die technischen Veränderungen des Internets machen den Empfänger zum Sender. Damit erhöhen sich auch die Chancen für mehr Jugendbeteiligung. Das IJAB-Projekt youthpart beschäftigt sich mit ePartizipation, also der Beteiligung mit digitalen Mitteln. Gemeinsam mit internationalen Partnern werden Projekte und Strategien für mehr Online-Jugendbeteiligung entwickelt. Wir haben Projektkoordinatorin Nadine Karbach nach dem Stand von ePartizipation in Deutschland und dem Fortschritt des Projektes befragt. [mehr]

BildImage: Amélie Losier

Cathrin Piesche

BarCamp als Format der internationalen Jugendarbeit - mehr Medien, mehr Eigenverantwortung und mehr Beteiligung

Vertrauen in das Engagement und die Partizipationsbereitschaft von Jugendlichen besaß das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) und erprobte das BarCamp als potentielles Format für seine zukünftige interkulturelle Jugendarbeit. [mehr]

Dr. Dirk Hänisch

transitions: Expertentreffen diskutiert Übergänge in Ausbildung und Arbeit

In Köln-Riehl trafen sich am 14.02.2012 Fachleute aus dem Bereich Übergänge in Ausbildung und Arbeit zu einem ersten nationalen Expertentreffen. Es war der Auftakt des auf drei Jahre angelegten multilateralen Kooperationsprojektes „transitions. Gelingende Übergänge in Ausbildung und Arbeit“. Ziel war die Information über das Projekt, die Abstimmung von Bedarf und Interessen der Partner und die Entwicklung von Fragestellungen für die internationale Zusammenarbeit. [mehr]

BildImage: sewaburkina   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Christian Herrmann

Freiwillig, international, mobil: Ergebnisse der Konsultation zur Mobilität junger Freiwilliger

Im Mittelpunkt einer deutschlandweiten Konsultation des Strukturierten Dialogs stand die Frage, wie mehr junge Menschen motiviert werden können, als Freiwillige ins Ausland zu gehen. In den vergangenen beiden Monaten wurden die Antworten und Vorschläge von Jugendlichen und Jugendgruppen gesammelt. Das Ergebnis zeigt: Freiwilliges Engagement im Ausland ist für junge Menschen ein Thema, damit aber möglichst viele die Angebote wahrnehmen, müsste an den Rahmenbedingungen Einiges verbessert werden. [mehr]

Susanne Klinzing

Neufassung der Richtlinien zum Kinder- und Jugendplan in Kraft: Was ändert sich für die internationale Jugendarbeit?

Der Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) regelt unter anderem die Förderung des internationalen Austauschs von Jugendlichen und Fachkräften. Die Richtlinien (RL) zum KJP werden regelmäßig fortentwickelt. Mitte Januar 2012 trat eine Neufassung der Richtlinien in Kraft. Was ändert sich für die Durchführung von Maßnahmen der internationalen Jugendarbeit? [mehr]

BildImage: GIS - fotolia

Dr. Dirk Hänisch

Kooperationsprojekt "transitions" startet mit Expertentreffen

"transitions. Gelingende Übergänge in Ausbildung und Arbeit" ist ein multilaterales Kooperationsprojekt von IJAB im Auftrag des Bundesjugendministeriums, das am 14.02.2012 in Köln-Riehl mit einem bundesweiten Expertentreffen startet. Es ist der nationale Auftakt des auf drei Jahre angelegten Projektes. [mehr]

tablet
BildImage: clasesdeperiodismo   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Christian Herrmann

ePartizipation als neue Möglichkeit der medialen Beteiligung von Jugendlichen

Um sich an einem Entscheidungsprozess zu beteiligen, ist es nicht mehr zwingend erforderlich, an einem bestimmten Termin an einem bestimmten Ort zu sein. Gezielt eingesetzte Medien ermöglichen Jugendlichen eine orts- und zeitunabhängige Möglichkeit, ihren Beitrag zu einem bestimmten Prozess zu leisten. [mehr]

Bettina Wissing
BildImage: Christian Herrmann, IJAB

Christian Herrmann

Die Partner in den Kommunen haben Rückenwind

Das IJAB-Projekt „Kommune goes International“ ist Teil der jugendpolitischen Initiative JiVE. 22 Kommunen möchten – unterstützt durch Beratungsteams – die internationale Jugendarbeit vor Ort voranbringen. Wir haben Koordinatorin Bettina Wissing nach den ersten Erfahrungen gefragt. Wie kommt das Projekt in den Kommunen an und was werden Jugendliche am Ende davon haben? [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter