Junge Frau im Rollstuhl mitten im Marktgeschehen
BildImage: bezev e.V.

Regina Pfeifer

„Einfach (was) bewegen“ – Eurodesk und bezev starten Kampagne für inklusiven Freiwilligendienst

Pünktlich zum Start der Bewerbungsphasen vieler Freiwilligendienste hat die Essener Organisation bezev (Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V.) gemeinsam mit Eurodesk Deutschland die Kampagne „Einfach (was) bewegen“ gestartet. Ziel der Kampagne ist es, junge Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung über die Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts zu informieren und sie einzuladen, sich an Freiwilligendiensten im Ausland zu beteiligen. [mehr]

Bundesjugendministerin Franziska Giffey am Gemeinschaftstand von jugendbeteiligenjetzt und U18-Wahl
BildImage: Jürgen Ertelt   Lizenz: DE 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Stephanie Bindzus

Tag der offenen Tür - Bundesjugendministerin Franziska Giffey an der Jugendmeile

Das Bundesfamilienministerium hatte am 17. und 18. August seine Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Dr. Franziska Giffey lud die Bürgerinnen und Bürger ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Auch in diesem Jahr befand sich vor dem Ministerium die "Jugendmeile". Dort waren JUGEND für Europa, Eurodesk Deutschland und das IJAB-Kooperationsprojekt jugend.beteiligen.jetzt dabei und freuten sich über zahlreiche Besucher/-innen. [mehr]

Eine Frau spricht in ein Mikrofon, andere hören ihr zu.
BildImage: Christian Herrmann

Christiane Reinholz-Asolli

Dritte Netzwerkkonferenz zum deutsch-nordafrikanischen Jugendaustausch findet in Casablanca statt

Zwei Jahre nach der letzten Netzwerkkonferenz in Tunis gibt es nun ein weiteres Treffen der deutschen, marokkanischen, tunesischen und ägyptischen Akteure im Jugendaustausch. Möglich gemacht durch eine Förderung des Auswärtigen Amts, wird diese Veranstaltung vom 22. - 25. November 2019 in Casablanca stattfinden. Neben dem Austausch über gute Praxis und dem Schmieden neuer Projektideen liegt diesmal der Schwerpunkt der Veranstaltung auf der Jugendarbeit vor Ort. [mehr]

BildImage: Partnership between the European Commission and the Council of Europe in the field of youth, Brüssel

Andrea Bruns | Kerstin Giebel

"Mehr Qualität für Lernmobilität!"

Das war der Leitgedanke von 60 Multiplikator/-innen aus über 30 europäischen Ländern von Azerbaidschan bis Zypern bei einem Fachkräfteseminar in Ungarn. Ergebnis ist ein internationales Netzwerk aus Qualitätsbotschafter/-innen, die zwei neue praktische Instrumente zur Unterstützung der Qualität in internationalen Austauschprojekten verbreiten werden. [mehr]

Zwei frauen schauen in die Kamera.
BildImage: IJAB

Ulrike Werner

Die ersten Schritte zur eigenen internationalen Jugendbegegnung – IJAB-MOOC zeigt wie es geht

Am 16. September startet der IJAB-MOOC "Internationale Begegnungen organisieren". Der Online-Kurs richtet sich an alle, die gerne eine Internationale Jugendbegegnung durchführen würden, bisher aber nur wenige oder keine Vorerfahrungen haben, z.B. Mitarbeiter/-innen der Kinder- und Jugendhilfe oder ehrenamtliche Jugendgruppenleiter/-innen. Über sechs Wochen hinweg erhalten sie einen kompakten, praxisbezogenen Überblick über die wichtigsten Aspekte, die zu bedenken sind: von der Planung, der Partnersuche, über die Finanzierung und die Programmgestaltung bis hin zur Nachbereitung einer Begegnung. [mehr]

Menschen sitzen in einem Stuhlkreis und sind mit Fäden miteinander verbunden.
BildImage: IJAB

Natali Petala-Weber

Ein Netzwerk für die deutsch-griechische Sprachanimation

„Ich hätte nicht erwartet, dass wir so viel spielen und so viel Spaß dabei haben werden“, lautete das Fazit einer Teilnehmerin. Zum zweiten Mal starteten deutsche und griechische Fachkräfte und Multiplikator(inn)en in die AG Sprachanimation im deutsch-griechischen Jugendaustausch. Damit erweitert sich das Netzwerk für die Methode in Deutschland und Griechenland. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter