Pafsanias Papageorgiou, Juliane Seifert und Antje Leendertse unterzeichnen den Vertrag im Bundesjugendministerium
Pafsanias Papageorgiou, Juliane Seifert und Antje Leendertse unterzeichnen den Vertrag im Bundesjugendministerium BildImage: BMFSFJ

Christian Herrmann

Abkommen zur Gründung des Deutsch-Griechischen Jugendwerkes unterzeichnet

Deutschland und Griechenland haben die rechtliche Grundlage zur Gründung des Deutsch-Griechischen Jugendwerks geschaffen: Das entsprechende Abkommen unterzeichneten am 4. Juli 2019 die beiden Staatssekretärinnen Juliane Seifert (BMFSFJ) und Antje Leendertse (Auswärtiges Amt) und der griechische Generalsekretär für Jugend, Pafsanias Papageorgiou, bei einem Treffen im Bundesfamilienministerium. [mehr]

BildImage: A. Lauer / IJAB

Stephanie Bindzus

Diversität - Thema der neuen Ausgabe des IJAB journals

Soeben erschien druckfrisch eine neue Ausgabe des IJAB journals mit dem Schwerpunktthema "Diversität - bereichernde Vielfalt in der Internationalen Jugendarbeit". Was verstehen wir in der Internationalen Jugendarbeit eigentlich unter Vielfalt? Ist „Diversität“ nur ein anderer Begriff dafür? Welche Schnittmengen gibt es zum Inklusionsgedanken? Wie betrifft der Diversity-Ansatz die Programmgestaltung aber auch die eigene Organisationskultur? Welche Dimensionen machen Vielfalt für uns aus? [mehr]

Drei Menschen unterhalten sich.
BildImage: Marlene Resch

Marlene Resch

Internationaler Fachaustausch zur Radikalisierungsprävention: Extremismus betrifft uns alle

Vom 24. bis 28. Juni kamen Fachkräfte aus Deutschland, Spanien und Tunesien in Tunis zusammen, um neue Perspektiven für die Radikalisierungsprävention in der Jugendarbeit zu diskutieren. In unterschiedlichen Formaten haben sie sich ausgetauscht, voneinander gelernt und Projektbeispiele besucht. Einmal mehr hat dieser Austausch gezeigt, dass das Phänomen der Radikalisierung ein globales ist – und internationale Zusammenarbeit für Lösungsansätze benötigt. [mehr]

BildImage: rawpixel.com

Frank Beckmann

Userumfrage des Fachkräfteportals der Kinder- und Jugendhilfe - machen Sie mit!

Zum ersten Mal seit 2013 führt das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe wieder eine umfassende Evaluation seines Informationsangebots durch. Wer sind unsere Nutzerinnen und Nutzer und wie zufrieden sind diese mit unseren Angeboten? Welche Verbesserungsvorschläge haben Sie? In welchem Umfang nutzen Sie digitale Medien für berufliche und fachliche Zwecke? Im Rahmen einer Online-Umfrage geben Sie uns wichtige Hinweise für die Weiterentwicklung des Portals. Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme! [mehr]

Dr. Dirk Hänisch

IJAB blickt auf die Arbeit im Jahr 2018 - Jahresbericht erschienen

IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland gibt im aktuellen Jahresbericht einen Überblick über Tätigkeit und Arbeitsergebnisse im vergangenem Jahr. Dazu zählen die Gestaltung der jugendpolitischen Zusammenarbeit, die Ermöglichung des internationalen Austauschs, die Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit, die wissensbasierte Gestaltung von Praxis und Politik, die digitale Jugendbildung und -beteiligung sowie die Sichtbarmachung der Potenziale der Internationalen Jugendarbeit. [mehr]

Megaphon
BildImage: IJAB

Christian Herrmann

IJAB fordert: Jugendaktivitäten des Europarates ohne Budgetkürzungen fortsetzen!

Im Europarat gibt es Überlegungen, den Jugendsektor im Jahr 2021 komplett aus dem Haushalt zu streichen. Die Vielfalt der Angebote für junge Menschen würde erheblich eingeschränkt oder müsste ganz aufgegeben werden. IJAB fordert die Bundesregierung auf, sich für den Erhalt des Jugendsektors einzusetzen. [mehr]

Mahnmal in Distomo
BildImage: Martin Windischhofer

Natali Petala-Weber

Save the date: Fachprogramm „Erinnerungs- und Gedenkstättenarbeit im deutsch-griechischen Jugendaustausch“ in Griechenland

Mit dem Fachprogramm „Erinnerungs- und Gedenkstättenarbeit im deutsch-griechischen Jugendaustausch“ lädt IJAB im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) Fachkräfte in Deutschland ein, vom 21. bis 25. Oktober 2019 Strukturen, Formen und Ansätze der Gedenkstätten- und Erinnerungsarbeit in Griechenland zu erkunden. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter