zur Übersicht bis

25. Tagung Junger Osteuropaexperten (JOE) "Verflechtungen, Transfer und Kontakt in und mit Osteuropa"

Veranstaltungsart:
Tagung

Veranstaltungsort:
, 5**** Köln, Deutschland

Veranstalter:
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde (DGO), Forschungsstelle Osteuropa (FSO) an der Universität Bremen, Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS), Cologne-Bonn Centre for Central and Eastern Europe (CCCEE)

Kurzinfo:

Die Tagung bietet einen Überblick über die aktuelle Osteuropa-Forschung im deutschsprachigen Raum und die Gelegenheit, sich interdisziplinär auszutauschen und zu vernetzen. Die Tagung richtet sich an fortgeschrittene Studierende, Doktorand(inn)en und jüngere Promovierte unterschiedlicher Disziplinen, die sich mit Osteuropa (aber auch Mittel- und Südosteuropa) sowie Eurasien beschäftigen, und ihre Forschungsprojekte anderen Nachwuchswissenschaftler(inne)n und ausgewiesenen Fachvertreter(inne)n vorstellen und sie mit ihnen diskutieren möchten.

Vorschläge für Einzelbeiträge und Panels können bis 21. Januar 2017 eingereicht werden.

Einzelbeiträge:

  • Abstract von maximal 500 Wörtern mit Angaben zu Fragestellung, Erkenntnisinteresse, theoretischem Ansatz und Methode (zur Veröffentlichung im Tagungsreader vorgesehen)
  • Mitteilung über den Stand des Forschungsprojekts und institutionelle Anbindung


Panels:


  • Zusammenfassung von maximal 200 Wörtern mit Angaben zum Titel, Thema und Ziel des Panels
  • Abstracts und Informationen zu den jeweiligen Einzelbeiträgen (siehe oben)
  • Ein Panel sollte aus ca. drei Vortragenden bestehen und mindestens zwei unterschiedliche Institutionen repräsentieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Informationen auf dija.de

Schlagwörter:
Deutschland, Mittel- und Osteuropa

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter