zur Übersicht bis

Deutsch-Japanisches Studienprogramm „Inklusive Pädagogik und diversitätsbewusste Jugendarbeit“

Veranstaltungsart:
Fachprogramm/-kräfteaustausch Studienreise/-fahrt Study Visit

Veranstaltungsort:
- N.N., Japan

Veranstalter:
IJAB

Kurzinfo:

Japan hat in den vergangenen Jahren intensive Bemühungen zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen unternommen. Das Thema ist dort ebenso aktuell wie in Deutschland. Das Studienprogramm zielt darauf ab, die aktuelle Diskussion in Japan zum Thema „Inklusive Pädagogik und diversitätsbewusste Jugendarbeit“ vorzustellen und innovative Ansätze zu beleuchten, um Impulse für die deutsche Fachdiskussion und Fachpraxis zu gewinnen.

Auf dem Programm stehen Einrichtungsbesuche und Fachvorträge im Bereich der frühkindlichen Bildung und Förderung, der außerschulischen Jugendbildung und Jugendarbeit sowie des Übergangs in die Arbeitswelt sowie Diskussionsrunden und  Workshops zur Vertiefung des fachlichen Austausches sowie am Wochenende der Aufenthalt in einer japanischen Gastfamilie.

Wichtige Termine in dem Zusammenhang (verbindliche Teilnahme):

  • 21. - 22. April 2018: Vorbereitungsseminar in Berlin für alle Teilnehmenden;
  • 15. - 16. November 2018: Deutsch-Japanisches Fachkräfteseminar zur Vertiefung des fachlichen Austausches während des Gegenbesuchs einer japanischen Delegation in Deutschland.


Das Studienprogramm richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte, die im Themenbereich „Inklusive Pädagogik und diversitätsbewusste Jugendarbeit“ tätig sind. Die Hauptzielgruppe des Programms sind Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe. In Einzelfällen steht das Programm auch Expert(inn)en aus benachbarten Arbeitsgebieten offen.

Eigenbeteiligung: 950,- €
Bewerbungsschluss: 1. März 2018

Link zur Veranstaltung:
https://www.ijab.de/was-wir-tun/internationale-zusammenarbeit/japan/japan/a/show/jetzt-anmelden-deutsch-japanisches-studienprogramm-inklusive-paedagogik-und-diversitaetsbewusste-jugendarbeit-1/

Schlagwörter:
Japan, Inklusion, Behinderung, Jugendarbeit, Diversity,

Kontakt:
Dorothea Wünsch oder Timo Herdejost
Telefon: 0228 9506-101, -130
wuensch@DontReadMeijab.de

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter