zur Übersicht bis

Deutsch-polnisches Fachseminar "Die Gedenkstätten Sachsenhausen und Ravensbrück als Bildungs- und Begegnungsorte"

Veranstaltungsart:
Seminar

Veranstaltungsort:
Haus Szczypiorski, Internationale Jugendbegegnungsstätte Sachsenhausen , - Oranienburg bei Berlin, Deutschland

Veranstalter:
Deutsch-Polnisches Jugendwerk (DPJW) und die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Kurzinfo:

Ziel des Methodenseminars zu deutsch-polnischen Gedenkstättenprojekten ist es, die Teilnehmenden auf die Durchführung zukünftiger Begegnungen an Gedenkstättenorten vorzubereiten. Dazu werden Methoden und Konzepte für deutsch-polnische Gedenkstättenbesuche erprobt und reflektiert sowie Praxisvorschläge vorgestellt.

Zielgruppe: Leiterinnen und Leiter deutsch-polnischer Jugendbegegnungen aus beiden Ländern und Mitarbeitende aus Organisationen, Vereinen, Kultureinrichtungen sowie anderen Institutionen, die selbst binationale Jugendbegegnungen durchführen. Erwünscht ist eine gemeinsame Teilnahme mit einer Vertreterin / einem Vertreter der Partnerorganisation des Nachbarlandes.

Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro für Teilnehmende aus Deutschland und 130 Zloty für Teilnehmende aus Polen und umfasst folgende Leistungen: Übernachtung in Doppelzimmer mit Bad im Haus Szczypiorski, Vollverpflegung und Material. Einzelzimmer können in nahe gelegenen Unterkünften zur Verfügung gestellt werden. Für ein Einzelzimmer wird ein Zuschlag erhoben (Einzelheiten siehe Anmeldeformular).

Reisekostenzuschuss: Der Reisekostenzuschuss erfolgt gemäß der maximalen Förderfestbeträge
(100%) des DPJW.

Anmeldeformular finden Sie unter
www.dpjw.org/aktuelles-projekte/projekte-des-dpjw/die-gedenkstaetten-sachsenhausen-und-ravensbrueck-als-bildungs-und-begegnungsorte/.


Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Informationen auf dija.de

Schlagwörter:
Deutschland, Gedenkstättenarbeit, Geschichte , Jugendaustausch, Jugendbegegnung, Polen, Erinnerungskultur

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter