zur Übersicht bis

Deutsch-russische Schicksale in den Wolgasteppen von Wolgograd

Veranstaltungsart:
Sonstige

Veranstaltungsort:
, Wolgograd, Russische Föderation

Veranstalter:
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. Bundesgeschäftsstelle Fachbereich Internationale Jugendbegegnungen Werner-Hilpert-Str. 2 34117 Kassel 0561 7009 184 workcamps@volksbund.de www.volksbund.de/workcamps Der Volksbund ist eine human

Kurzinfo:

Wolgograd, auch bekannt als ehemaliges Stalingrad, ist eine Stadt am Wolgaufer mitten in der südrussischen Steppe, die durch die grausame Schlacht während des Zweiten Weltkrieges traurige Berühmtheit erlangte. Du erhältst die einzigartige Gelegenheit, mit Jugendlichen aus Wolgograd zwei Wochen lang deutsche und russische Perspektiven auf diese Geschichte der Stadt zu diskutieren. Im Mittelpunkt stehen dabei unter anderem die Schicksale deutscher Kriegsgefangener, sowjetischer Soldaten und der Bevölkerung von Stalingrad.

Außerdem wird gemeinsam auf einer Kriegsgräberstätte in Wolgograd gearbeitet und dazu beigetragen, diesen Ort als Mahnmal und Lernort für die Zukunft zu erhalten. Natürlich stehen noch viele andere Dinge auf dem Programm: Ausflüge in die Umgebung, Badeaufenthalte an der Wolga, Spieleabende, Sport und ein Rundgang durch Moskau. Erlebe und entdecke Russland in diesem Sommer aus vielen eindrucksvollen Perspektiven!

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Informationen auf dija.de

Schlagwörter:
Ausland , Geschichte , Interkulturelles Lernen, Internationale Jugendarbeit, Jugendbegegnung, Russland

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter