zur Übersicht bis

Deutsch-tschechische Seminarreihe „Rechtspopulismus begegnen!“

Veranstaltungsart:
Seminar

Veranstaltungsort:
djo-Jugendbildungsstätte Spukschloss Bahratal , Bad Gottleuba-Berggießhübel, Deutschland

Veranstalter:
djo-Deutsche Jugend in Europa

Kurzinfo:

Eine mehrteilige Seminarreihe der djo-Deutsche Jugend in Europa, die sich an junge Fachkräfte der Jugendarbeit in Deutschland und Tschechien richtet, soll aufzeigen, wie Rechtspopulismus begegnet werden kann. Ziel ist es, handlungs- und sprachfähig zu werden, Konflikte bearbeiten und eigene Jugendbegegnungen konzipieren zu können.

Während des ersten Input-Seminars vom 21. bis zum 24. September 2018 in Gottleuba-Berggießhübel (Sächsische Schweiz/Osterzgebirge) geht es um die Hintergründen, wie und warum sich das politische Klima verändert hat und wie auf populistische Herausforderungen reagiert werden kann. Die Teilnehmer/-innen beschäftigen sich mit Inhalten und Zielen von rechtspopulistischen und neonazistischen Organisationen und erarbeiten Strategien, wie sie auf menschenverachtende, rassistische Aussagen und Verhaltensweise reagieren können. Der Workshop wird von Referent(inn)en des Kulturbüros Sachsen geleitet.

Während des zweiten Input-Seminars vom 2. bis zum 5. November 2018 in Gottleuba-Berggießhübel werden Konflikte, die durch Rechtspopulismus geschürt werden, näher betrachtet: Wie sind der deutsch-tschechische sowie internationale Austausch und die leitenden Trainer*innen davon betroffen? Auf welchen Ebenen sind Konflikte angesiedelt? Mit welchen Methoden der Jugendarbeit können wir ihnen begegnen? Diese und weitere Fragen werden mit Hilfe des Theaters der Unterdrückten nach Boal und der Konfliktbearbeitung angegangen. Die Workshops werden von Dana Moree und Maria Kriesinger (Trainerinnen des Forumtheaters und der Konfliktbearbeitung) geleitet.   Neben den Inputs wird es in beiden Seminaren Raum geben, eigene (internationale) Jugendbegegnungen zum Thema in Kleingruppen zu konzipieren. Diese sollen mit professioneller Begleitung im Folgejahr umgesetzt werden.   

Die Seminarreihe richtet sich an in Deutschland und Tschechien lebende Multiplikator*innen aus den djo-Mitgliedsorganisationen und externe Interessierte. Die Veranstaltung wird von der djo-Deutsche Jugend in Europa, Bundesverband e. V. in Kooperation mit dem Centrum volného času Arabela durchgeführt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Informationen auf dija.de

Schlagwörter:
Deutschland, Tschechien

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter