zur Übersicht bis

Dialog auf Augenhöhe - gesellschaftliche Hintergründe, interkulturelle Herausforderungen. Deutsch-französisch-tunesisch-marokkanische Fortbildung für angehende Teamer/-innen von internationalen Jugendbegegnungen

Veranstaltungsart:
Fort-/Weiterbildung

Veranstaltungsort:
Gustav-Stresemann-Institut e.V. Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland

Veranstalter:
Gustav-Stresemann-Institut e.V. (GSI) in Zusammenarbeit mit Cefir (Dunkerque, Frankreich), Association Tunisienne pour l’Animation Culturelle Jeunesse et Loisirs (Hammam Sousse, Tunesien) und Association Jeunes Libres et Responsables (Rabat, Marokko)

Kurzinfo:

Ziel der Fortbildung ist es, Methoden zur Leitung von internationalen Jugendbegegnungen in einem interkulturellen Kontext zu erlernen, zu erproben und im Rahmen eines Praktikums anzuwenden. Eine Zertifizierung durch das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ist nach erfolgreicher Teilnahme an allen Modulen möglich.

Der Fortbildungszyklus besteht aus vier Modulen sowie einem Praktikum.

  • Modul 2: direkt im Anschluss in Dunkerque (Frankreich): 6.- 11. Dezember 2016
  • Modul 3: Frühling/Sommer 2017 in Tunesien
  • Modul 4: Frühling/Sommer 2017 in Marokko
  • Modul 5: Praxisbezogenes Praktikum von min. 6 Tagen (die Daten werden individuell gewählt)


Der Anmeldeschluss ist nur ein Richtwert. Bitte beim Veranstalter nachfragen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Informationen auf dija.de

Schlagwörter:
Deutschland, Frankreich, Interkulturelle Kompetenz, Interkulturelles Lernen, Jugendbegegnung, Marokko, Mittelmeerraum, Nordafrika, Tunesien, interkulturell

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter