zur Übersicht

Ins Spiel gebracht - Wie Fußball für Jugendliche in aller Welt zur Schule fürs Leben wird

Veranstaltungsart:
Sonstige

Veranstaltungsort:
Verlagshaus Der Tagesspiegel Askanischer Platz 3, 10963 Berlin, Deutschland

Veranstalter:
Der Tagesspiegel & GIZ

Kurzinfo:

Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Reihe „Welt im Wandel“ statt, die Der Tagesspiegel und GIZ gemeinsam ausrichten. Trotz aller Kritik an der WM in Brasilien steht fest: Fußball verbindet Menschen und hilft, kulturelle und soziale Grenzen zu überwinden. Für Jungen und Mädchen in armen Ländern kann der Sport sogar entscheidend für ihre persönliche Entwicklung werden. Denn im Zusammenspiel mit anderen lernen sie, sich Ziele zu setzen, Teamgeist und andere soziale Fähigkeiten. Fußball ist also Bildung pur – und leistet ganz nebenbei einen Beitrag zur Gewaltprävention.

Über die Faszination und den Nutzen des Sports diskutieren:

  • Nia Künzer, Fußballweltmeisterin 2003, Unicef-Botschafterin und GIZ-Expertin für Sport und Entwicklung
  • Jens Nowotny, Ex-Nationalspieler, Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Jugendfußball, Botschafter des Deutschen Kinderhospizvereins und Schirmherr von Kidshelp Kambodscha e.V
  • Monika Staab, Trainerin der Frauennationalmannschaft von Katar und Deutsche Fußballbotschafterin 2014


Moderiert wird die Veranstaltung von Tagesspiegel Redakteurin Ulrike Scheffer.

Einlass: 18:00 Uhr, Beginn um 18:30 Uhr

Eintritt 15 € (inklusive Imbiss und Getränke)

Der Anmeldeschluss ist nur ein Richtwert. Bitte beim Veranstalter nachfragen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Informationen auf dija.de

Schlagwörter:
Deutschland, Entwicklungszusammenarbeit, Sport

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter