zur Übersicht

Jugendarbeitslosigkeit in Spanien

Veranstaltungsart:
Tagung

Veranstaltungsort:
Catamaran Johann-Böhm-Platz 1, A-1020 Wien, Österreich

Veranstalter:
wienXtra-institut für freizeitpädagogik

Kurzinfo:

Jeder/e zweite junge SpanierIn unter 25 Jahren ist arbeitslos und zählt zu jenen, die in Spanien die Generation Null genannt werden. Auch wenn die Jugendarbeitslosigkeit in Spanien im letzten Jahr leicht gesunken ist, bleibt Spanien mit rund 49 % europäischer Spitzenreiter. Österreich zählt mit einer Jugendarbeitslosenquote von rund 11 Prozent hingegen zu den europäischen Musterländern. Jugendarbeitslosigkeit zählt jedoch hier wie dort zu jenen Phänomenen, die Politiker/-innen, Wirtschaftsexpert(inn)en und alle, die mit jungen Menschen arbeiten, besonders fordert.

Was sind die strukturellen Ursachen in Spanien? Welche wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und individuellen Auswirkungen gibt es? Und noch wichtiger: Wie kann Jugendarbeitslosigkeit effektiv und nachhaltig auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene bekämpft werden? Diesen Fragen widmen sich die Keynotes am Vormittag.

Die Keynotes kommen von:

  • Javi López, Abgeordneter zum Europäischen Parlament, Socialists & Democrats Fraktion
  • Maria Garabandal Martin de León, Leiterin der Madrider Abteilung für Jugend
  • Karl Ceplak, Wiener Landesjugendreferent


Am Nachmittag gibt es Workshops.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Informationen auf dija.de

Schlagwörter:
Arbeitslosigkeit, Arbeitsmarkt , Jugend, Österreich, Spanien

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter