zur Übersicht

Kinder und Jugendliche als pflegende Angehörige

Veranstaltungsart:
Tagung

Veranstaltungsort:
Pressefoyer im BMFJ Untere Donaustraße 13-15, EG, 1020 Wien, Österreich

Veranstalter:
Kompetenzzentrum Jugend (Referat I/5a) im Bundesministerium für Familien und Jugend, Österreich

Kurzinfo:

Einsicht in die Situation pflegender Kinder und Jugendlicher

Wer sind pflegende Kinder und Jugendliche, was belastet sie und wie wird in Österreich damit umgegangen?

Pflegende Kinder und Jugendliche sind ein globales gesellschaftliches Phänomen. Sie übernehmen für chronisch kranke Familienmitglieder eine Vielzahl von Aufgaben: Sie kümmern sich um den Haushalt, versorgen jüngere Geschwister und sind in  „klassische“ Pflegetätigkeiten involviert, die man eigentlich nur mit Pflege durch Erwachsene in Zusammenhang bringt. Sie füllen Betreuungslücken und sind in Bereitschaft wenn ihre Hilfe gebraucht wird.

Der kommende Dialog Jugendforschung fokussiert auf die Situation dieser sogenannter „Young Carers“. Es soll aufgezeigt werden, was betroffene Kinder und Jugendliche belastet und welche Auswirkungen familiäre Pflege in dieser Lebensphase auf den Übergang ins Erwachsenenleben hat. Weiterhin soll dargestellt werden, was seit der ersten Young Carers Studie im Jahr 2012 in Österreich passiert ist um zur Diskussion anzuregen, welche weiteren Maßnahmen zur Unterstützung Betroffener sinnvoll sind.

Zum Referenten

Dr. Martin Nagl-Cupal ist Autor der vom Österreichischen Parlament und dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz 2012 beauftragten Studie zum Thema der pflegenden Kinder in Österreich.

Er ist Universitätsassistent und stellvertretender Vorstand des Instituts für Pflegewissenschaft der Universität Wien. Mag. Dr. Nagl-Cupal studierte an der Universität Wien und an der Universität Witten/Herdecke, Deutschland. Er ist diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger und lehrt und forscht in den Bereichen familienorientierte Pflegeforschung und Young Carers.
Zur Veranstaltung

Dialog Jugendforschung ist eine Veranstaltungsreihe des Kompetenzzentrum Jugend und dient der Präsentation und Diskussion von aktuellen Forschungsergebnissen und Aktivitäten im Bereich Jugendforschung.

Aufgabe des Kompetenzzentrum Jugend (Referat I/5a) im Bundesministerium für Familien und Jugend ist die Umsetzung und Koordination der Österreichischen Jugendstrategie sowie die Erhebung und Bereitstellung von Daten und Fakten zu Jugendpolitik, Jugendarbeit und Jugendforschung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Informationen auf dija.de

Schlagwörter:
Gesundheit, Kinder, Österreich

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter