zur Übersicht bis

Perspektiven einer gemeinsamen europäischen Erinnerungskultur: Studienreise für Historiker und Journalisten nach Polen und Deutschland

Veranstaltungsart:
Studienreise/-fahrt

Veranstaltungsort:
, Kreisau/Krzyzowa, Wroclaw (Polen), Dresden, Berlin, Polen, Deutschland

Veranstalter:
IBB Dortmund, IBB „Johannes Rau“ Minsk, Geschichtswerkstatt „Leonid Lewin“, Holocaust Research Centre, Internationale Jugendbegegnungsstätte Kreisau

Kurzinfo:

Das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) Dortmund lädt je 10 junge Historiker und Journalisten aus Belarus, Deutschland, Russland und der Ukraine dazu ein, einen differenzierten Blick auf die verheerende Geschichte des Zweiten Weltkriegs und seine historische Aufarbeitung zu werfen: Welchen gesellschaftlichen Stellenwert hat die historische Erinnerung heute in den verschiedenen Ländern, welche Traditionen und Formen der Erinnerungsarbeit gibt es? Wie können Historiker und Journalisten aus Ost- und Westeuropa auf zivilgesellschaftlicher Ebene weiter an dem Projekt einer europäischen Erinnerungskultur arbeiten?

Seminarorte sind die Europäische Bildungsstätte Kreisau/Krzyzowa (deutscher
Widerstand), Wroclaw (Polen), Dresden, Berlin.

Für die deutschen Teilnehmer entstehen nur die Kosten der Anfahrt nach Berlin und zurück zu ihrem Heimatort. Alle weiteren Kosten für die Studienreise (Übernachtung, Verpflegung, Transport, Programme) trägt das IBB Dortmund als Veranstalter.

Teilnahme

Offene Ausschreibung für je 5 junge Historiker und 5 Journalisten aus Deutschland (bis 35 Jahre), Teilnahme von Doktoranden/Innen in den Fächern Geschichte/Journalismus möglich.

Die ausführliche Beschreibung der Studienreise, die Ausschreibung und Teilnahmebedingungen sowie den Link zu Anmeldung online finden Sie auf der Homepage des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerkes Dortmund.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Informationen auf dija.de

Schlagwörter:
Belarus, Deutschland, Geschichte , Polen, Russland, Ukraine, Erinnerungskultur

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter