zur Übersicht

Podiumsdiskussion: "Europa-Skeptizismus in Deutschland und Ungarn"

Veranstaltungsart:
Sonstige

Veranstaltungsort:
Neue Universität, Hörsaal 14 , Heidelberg, Deutschland

Veranstalter:
Andrássy Universität Budapest und Universität Heidelberg

Kurzinfo:

Im Rahmen der Podiumsdiskussion werden Ursachen diskutiert, die zur Zunahme der Skepsis gegenüber dem europäischen Integrationsprozess geführt haben, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten die Europa-Skepsis in Deutschland und in Ungarn aufweisen und wie dieser Skepsis begegnet werden kann. Dabei soll auch die Frage diskutiert werden, ob lediglich ein Problem der Vermittlung eines an sich positiv bewerteten Integrationsprozesses vorliegt, oder ob es einer grundlegenden Neuausrichtung der EU bedarf.

In besonderer Weise soll dabei auf die jüngsten Konflikte zwischen Ungarn und Deutschland in der Bewertung der Rolle der EU in der Migrationspolitik eingegangen werden " hier zeigen sich grundsätzliche Unterschiede in der Einschätzung, welche Aufgaben der EU zukommen sollen.

Gäste auf dem Podium:

  • Prof. Dr. Michael Anderheiden, Professur für Europäisches Öffentliches Recht und seine Grundlagen, Andrássy Universität Budapest
  • Dr. Georg Paul Hefty, vormals Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Zoltán Kiszelly, Politikwissenschaftler, Kodolányi János Főiskola, Székesfehérvár / Budapest
  • Prof. Dr. Peter-Christian Müller-Graff, Universität Heidelberg


Beginn: 19.00 Uhr

Moderation: Prof. Dr. Hendrik Hansen, Prorektor und Professur für Internationale und europäische Politik, Verwaltungswissenschaft, Andrássy Universität Budapest.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Informationen auf dija.de

Schlagwörter:
Deutschland, Europa , Flüchtling, Migration, Ungarn

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter