zur Übersicht bis

Politische Lernprozesse und gesellschaftliche Kompetenzen in der Internationalen Jugendarbeit fördern

Veranstaltungsart:
Fort-/Weiterbildung

Veranstaltungsort:
Jugendbildungsstätte LidiceHaus Bremen, Deutschland

Veranstalter:
LidiceHaus in Kooperation mit AdB, IJAB und transfer e.V.

Kurzinfo:

Die „politische Dimension“ steht im Bereich der internationalen Jugendarbeit aus ganz unterschiedlichen Gründen im aktuellen Fachdiskurs: die außerschulische Bildung hat in den vergangenen Jahren verstärkt die Vermittlung individueller und sozialer Kompetenzen in den Focus gerückt, weniger die aktuellen gesellschafts- und globalpolitischen Herausforderungen. Auch wenn die Vermittlung „demokratischer, politischer oder gesellschaftlicher Kompetenzen“ (O. Negt) zum grundsätzlichen Selbstverständnis und zur Tradition dieses Arbeitsfeldes gehört, stehen politische Themen in der Internationalen Jugendarbeit nicht unbedingt auf dem Programm. Vorsicht und Unsicherheiten im Umgang mit den internationalen Partnern verstärken das Ausblenden von politischen Aspekten oftmals noch, weil andere Selbstverständnisse und Traditionen in Bezug auf politisches Lernen vorliegen.

Diese von Trägern der Internationalen Jugend- und Bildungsarbeit konzipierten Fortbildung will:

  • zur Sensibilisierung und Auseinandersetzung mit der „politischen Dimension der internationalen Jugendarbeit“ beitragen;
  • die Förderung politischer Lernprozesse und die Vermittlung gesellschaftlicher – d.h. politischer und demokratischer – Kompetenzen in der internationalen Jugendarbeit unterstützen;
  • die Fach-, Praxis- und Reflexionskompetenz der Teamer_innen im Bereich des politischen Lernens in internationalen Jugendbegegnungen fördern;
  • einen ersten Praxisimpuls zur Entwicklung eines entsprechenden Qualifizierungskonzeptes geben, um dieses Konzept sowohl in bestehende Qualifizierungsangebote wie auch im Rahmen von spezifischen Vertiefungsangeboten zu integrieren bzw. anzubieten.


In der Fortbildung werden Methoden aus der Demokratie- und Diversitypädagogik eingesetzt, ebenso wie biographisches Arbeiten und interaktive Kleingruppenarbeit.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit transfer e.V., dem IJAB, dem AdB sowie dem Leibniz-Institut der Uni Hannover statt.

Dateien zur Veranstaltung:
herunterladen

Schlagwörter:
Jugendpolitik, Internationale Jugendarbeit,

Kontakt:

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter