zur Übersicht bis

+ inclusion - Towards a more inclusive non-formal education and international youth work

Veranstaltungsart:
Tagung

Veranstaltungsort:
Jugendherberge Köln-Deutz Köln, Deutschland

Veranstalter:
IJAB

Kurzinfo:

Die „Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderungen“ der Vereinten Nationen (UN-Behindertenrechtskonvention, UN-BRK) – von Deutschland im Jahr 2009 ratifiziert – gewährleistet in Art.24 ein inklusives Bildungssystem auf allen Ebenen und lebenslanges Lernen.
Die internationale Jugendarbeit ist ein wichtiger „Ort des Lernens“ und leistet durch ihren selbstorganisierten, freiwilligen Charakter einen wertvollen Beitrag zum Em-powerment von jungen Menschen, mit oder ohne Behinderung.

Wie kann es gelingen, dass die Angebote der internationalen Jugendarbeit und non-formalen Bildung für alle Jugendlichen zugänglich werden? Welche Herausforderungen stellen sich und welche Ansätze können dabei helfen, non-formale Bildung und internationale Jugendarbeit inklusiver zu gestalten? Seit 2011 beschäftigt sich IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. mit diesen Fragen.

Um eine breitere Perspektive zu ermöglichen, sollen im Rahmen dieser Fachtagung Erfahrungen ausgetauscht und diskutiert werden, die in verschiedenen Ländern auf dem Weg zu einer inklusiveren Gestaltung der Jugendarbeit und mit der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention gemacht wurden.

Die Ausschreibung mit detaillierten Informationen finden Sie hier

Schlagwörter:
Inklusion, Internationale Jugendarbeit,

Kontakt:
Ulrike Werner
werner@DontReadMeijab.de

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter