zur Übersicht bis

THE MASS, THE MEDIA & ME - Medien und öffentliche Meinungsbildung in der Ukraine, Polen und Deutschland

Veranstaltungsart:
Workshop/Fachtag

Veranstaltungsort:
Hochllandhaus Holzmarktstraße 12, , Deutschland

Veranstalter:
HochDrei e.V. / GFPS e.V. in Kooperation mit Youth of Yuvileine (UA) und MDSM Mikuszewo (PL)

Kurzinfo:

Der deutsch-polnisch-ukrainische Medienworkshop richtet sich an Menschen jeder Nationalität zw. 18 und 30 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, Polen oder der Ukraine.

KOSTEN: 100 € für Teilnehmende mit Wohnsitz in Deutschland (für Übernachtung, Verpflegung, Programm, ÖPNV-Tickets Berlin/Potsdam). Eine Ermäßigung/Ratenzahlung ist möglich! Bitte melden bei thierfelder@DontReadMehochdrei.org.

Im internationalen Austausch werden Teilnehmer/-innen aus Polen, der Ukraine und Deutschland über brisante öffentliche Themen diskutieren und hinter die Kulissen der Meinungsbildungsfabrik Massenmedien blicken.

Wem gehören die Medien? Wer entscheidet, was an die Öffentlichkeit gerät? Wie sieht die Medienlandschaft in Polen, der Ukraine und Deutschland aus? Wie wird ein- und dasselbe Thema in drei verschiedenen Ländern dargestellt? In Diskussionen, Workshops, Interviews und Ausflügen gehen deie Teilnehmenden diesen Fragen nach und gestalten Medien mit; durch Clips, Zeitungen, Blogtexte oder Bilder.

Der Workshop ermöglicht den Teilnehmenden, interkulturelle Medienkompetenz sowie
Sprachkenntnisse zu entwickeln.

Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat.

Seminarsprachen: Polnisch, Deutsch und Ukrainisch (ggf. Englisch). Vorkenntnisse in Polnisch oder Ukrainisch sind keine Teilnahmevoraussetzung.

Angebote:

  • Kennenlernen der Medienwelt aus einer neuen Perspektive
  • Einblick in die Medienlandschaften in der Ukraine, Polen und Deutschland und deren Vergleich
  • Workshops und interkulturellen Austausch zu Themen, die DU mitbestimmen kannst
  • Wohnen, Lernen und Freizeit in einer schönen Atmosphäre mit viel Freiraum für eigene Ideen
  • Weiterentwicklung Deiner Sprachkenntnisse durch Sprachtraining mit Muttersprachler(inne)n
  • Aufbau von Kompetenzen in den Bereichen Landeskunde, interkulturelle Kommunikation, Medienkompetenz wie Interviewtechnik u.v.m.
  • Treffen mit RepräsentantInnen der Medienwelt, Kennenlernen interessanter Menschen in Potsdam und Berlin


Das Projekt wird gefördert durch die Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft, durch das Auswärtige Amt sowie durch das Deutsch-Polnische Jugendwerk.

Der Anmeldeschluss ist nur ein Richtwert. Bitte beim Veranstalter nachfragen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Informationen auf dija.de

Schlagwörter:
Deutschland, Medien , Medienkompetenz, Polen, Ukraine

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter