zur Übersicht

Utopie Europa – Ein Ideenwettbewerb für junge Köpfe

Veranstaltungsart:
Seminar

Veranstaltungsort:
Gustav-Stresemann-Institut Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland

Veranstalter:
Gustav-Stresemann-Institut in Zusammenarbeit mit dem Büro für Hochschulkooperation Bonn

Kurzinfo:

„In welchem Europa möchten Sie/möchtet ihr leben?“: Das Hochschulbüro des Institut français Deutschland in Berlin und die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) haben einen Debattierwettbewerb ins Leben gerufen, der Studierenden Gelegenheit geben soll, ihre Hoffnungen für und Kritik an Europa in konkrete Ideen umzusetzen und ihre Vorschläge zu verteidigen. Das Gustav-Stresemann-Institut und das Institut français Bonn beteiligen sich mit einem Debattenabend an diesem Wettbewerb, an dem insbesondere Studierende eingeladen und aufgerufen sind, ihre Utopie für Europa zu formulieren.

Nach Impulsvorträgen von

  • Prof. Dr. Gudrun Gersmann (Historikerin, Universität zu Köln),
  • Prof. Dr. Valérie Deshoulières (Literaturwissenschaftlerin, Universität des Saarlandes) und
  • Holger-Michael Arndt (Honorarkonsul der Republik Mazedonien für das Land Nordrhein-Westfalen und Geschäftsführer von CIVIC GmbH)


entscheiden sich die Teilnehmenden für ein Thema ihrer Wahl, das an Thementischen mit einem Experten diskutiert wird. Dort tauschen sie sich zunächst über die positiven und negativen Aspekte Europas aus und entwickeln daraufhin einen konkreten Vorschlag, der dazu beitragen soll, ein besseres Europa auf den Weg zu bringen.

Anschließend stellen sich die Gruppen ihre Vorschläge gegenseitig vor und diskutieren mit den Experten darüber.

Die beste Idee wird für einen Rhetorik-Wettbewerb in der Französischen Botschaft vorgeschlagen, an dem auch die Gewinner/-innen anderer Debattierabende im Rahmen von „Utopie Europa“ teilnehmen. Die abschließende Veranstaltung findet im Frühling 2019, kurz vor den Europa-Wahlen, in der Französischen Botschaft in Berlin statt. Dort wird jeder Vorschlag in Gegenwart politischer Persönlichkeiten und anderer Debattengruppen vorgestellt und verteidigt. Das Siegerteam erhält einen Preis.

Aus den Ansätzen und Diskussionen während des Rhetorik-Wettbewerbs wird ein Vorschlag formuliert, der auf politischer Ebene weitergetragen wird und dazu beitragen soll, Europa attraktiver zu gestalten und die Utopie für ein besseres Europa zu konkretisieren.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten (siehe Kontakt). Der Anmeldeschluss ist nur ein Richtwert. Bitte beim Veranstalter nachfragen.

Beginn: 18:30 Uhr

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Informationen auf dija.de

Schlagwörter:
Deutschland, Europa

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter