Gruppenbild der Tagungsteilnehmer/-innen mit Staatssekretär Gerd Billen
BildImage: Christoph Piecha

Christian Herrmann

Jugendliche diskutierten jugendgerechten Daten- und Verbraucherschutz in der digitalen Welt

Was denken Jugendliche über Datenschutz, Verbraucherschutz, Sicherheit im Netz und Netzpolitik? Was erwarten sie von der Politik? Bei den „watch your web_Days 2015“, die vom 31. Oktober bis 1. November im Berliner wannseeForum stattfanden, gab es Gelegenheit, wichtige Themen der digitalen Welt aus Jugendsicht zu diskutieren. 70 Jugendliche erwiesen sich als kritische Verbraucher und trugen ihre Vorstellungen Staatssekretär Gerd Billen vor. [mehr]

Melanie Welters

watch your web erreicht über 120.000 Jugendliche durch Kooperation mit YouTubern

Um möglichst viele Jugendliche über die bevorstehende Jugendkonferenz zum Thema Verbraucherschutz in der digitalen Welt – die „watchyourweb_Days2015“ – zu informieren, kooperierte das IJAB-Projekt "watch your web" erstmals mit fünf YouTubern, die in ihren Videos die Themen der Konferenz aufgriffen und Jugendliche zum Mitmachen aufforderten. Wie sich zeigte, ein innovativer, unterhaltsamer und erfolgreicher Weg Jugendliche im digitalen Zeitalter zu erreichen! [mehr]

Cathrin Piesche

Mit der kostenlosen App QuizYourWeb sicher durch das World Wide Web

Pünktlich zum Safer Internet Day am 10. Februar 2015 veröffentlicht „watch your web“ eine Smartphone-App, die Jugendliche spielerisch für sicheres Surfen sensibilisiert. Mit QuizYourWeb können junge Menschen ihr Wissen in den Bereichen Soziale Netzwerke, Cybermobbing, Datenschutz, PC-Sicherheit und Co. testen und damit unterhaltsam einen kompetenten Umgang mit den Angeboten der digitalen Welt erlernen. [mehr]

BildImage: Christian Herrmann

Christian Herrmann

„Wir brauchen mehr Freiräume“

Drei Projekte, drei Jahre Projektarbeit. Gemeinsam mit 200 Besucher/-innen warfen die Projekte youthpart, youtpart #lokal und peer³ am 3. und 4. Dezember unter dem Titel „medial. vernetzt. aktiv. Jugendbeteiligung in der digitalen Gesellschaft“ in Berlin einen Blick zurück auf ihre Aktivitäten und wagten zugleich einen Blick in die Zukunft dieses jungen Arbeitsfeldes. [mehr]

Sebastian Jabbusch

Riesiger Andrang bei Social-Media-Workshop auf dem DJHT

Sitzend, stehend, hockend: Bis auf den letzten Quadratmeter war der Vortragsraum des Fachkongresses des 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetags mit Besucher(inne)n gefüllt, die sich über den Einsatz Sozialer Medien in der Jugendarbeit informieren und austauschen wollten. Die Publikumsfragen bei dieser Veranstaltung von AGJ und IJAB zeigten, dass es vielen dabei nicht mehr um das “ob”, sondern nur noch um das “wie” geht. [mehr]

Teilnehmerinnen mit "abhörsicherem Alu-Hut"
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Christian Herrmann

Unter dem Alu-Hut denkt es sich freier

Im „Jahr 1 nach Snowden“ stehen Medienpädagogik und Online-Partizipation von Jugendlichen vor neuen Herausforderungen. Das wurde während des 15. Gautinger Internetreffens deutlich, das am 25. und 26. März mit über Hundert Teilnehmer/-innen in der Nähe von München stattfand und bei dem das IJAB-Projekt Youthpart Mitveranstalter war. Welche online-gestützten Medienprojekte kann man überhaupt noch angesichts des massiven Sammelns und Verarbeitens privater Daten durch Geheimdienste guten Gewissens durchführen? Und: Wollen wir uns und die Jugendlichen, mit denen wir arbeiten, individuell schützen oder wollen wir doch lieber die Welt gestalten? [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter