Sabine

Watch your web erhält Social Media Auszeichnung

Das Projekt „watch your web“ ist mit dem diesjährigen Schutzbengel-Award ausgezeichnet worden. Die von der Rummelsberger Diakonie getragene Aktion Schutzbengel verleiht jährlich einen Award an gemeinnützige Projekte, die benachteiligten Kindern und Jugendlichen zugutekommen. Die diesjährige Preisverleihung stand unter dem Motto „Social Media Jugend“. [mehr]

BildImage: SIN - Studio im Netz e.V.

Christian Herrmann

14. Gautinger Internettreffen nimmt Online-Medienproduktion in den Blick

Die Möglichkeiten für die Veröffentlichung eigener Medienprodukte sind durch die Verbreitung digitaler Produktionsmittel und Online-Publikationsmöglichkeiten enorm gestiegen. Das 14. Gautinger Internettreffen widmete sich diesem Thema und erörterte am 19. und 20. März 2013 medienpädagogische Fragestellungen. Mehr als 100 Teilnehmer/-innen besuchten das 14. Internettreffen, das vom Institut Gauting und dem SIN - Studio im Netz in Kooperation mit dem IJAB-Projekt youthpart und Wikimedia Deutschland e.V. veranstaltet wurde. [mehr]

BildImage: WE DO

Christian Herrmann

watch your web veröffentlicht Wegweiser zum sicheren Surfen

"Mein digitales Leben - Rechtliches kurz erklärt" hilft Jugendlichen komplexe Themen wie Urheberrecht, Persönlichkeitsrecht oder Datenschutz zu verstehen. Die vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz geförderte Broschüre wurde vom "watch your web"-Team bei IJAB und iRights.info erarbeitet. [mehr]

Planspiel im Europa-Haus Bad Marieberg
BildImage: Europa-Haus Bad Marieberg

Christian Herrmann

Europäische Jugendbildung mit digitalen Lerninstrumenten

Ein wichtiger Schritt in Richtung aktive politische Partizipation ist getan, wenn das Interesse von Jugendlichen geweckt ist. Für europäische Themen zu begeistern, ist dabei nicht immer ganz einfach. Europa und seine Politik spielen in der Lebenswelt junger Menschen eine eher untergeordnete Rolle. Politische Bildungseinrichtungen stehen vor der Herausforderung innovative und attraktive Angebote zu machen. Das Europa-Haus Marienberg setzt bei seiner Bildungsarbeit seit 2010 auf netzbasierte Dienste und digitale Lerninstrumente. [mehr]

BildImage: Polpedia.at

Cathrin Piesche

Netzbasierte politische Bildung - Jugendliche zu „Prosumenten“ machen

Zu den Aufgaben des multilateralen Kooperationsprojekts Youthpart gehört es, innovative ePartizipationsverfahren für Jugendliche im In- und Ausland zu identifizieren. Ein erfolgreiches Beispiel dafür, dass junge Menschen ePartizipations-Angebote annehmen und mit Leben füllen, ist das österreichische „PoliPedia.at“: Ein offenes Wiki-System, das netzbasiert politische Bildung und politischen Diskurs mit und für Jugendliche initiieren will. Entstanden ist die Plattform 2008 im Rahmen der Demokratieinitiative des Bildungsministeriums Österreich. [mehr]

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Christian Herrmann

Webman fliegt wieder

Bundesministerin Ilse Aigner gab zum Start der Computermesse CeBIT das Signal für den Relaunch der thematisch erweiterten Jugendplattform des IJAB-Projektes „watch your web“. Neben Anleitungen zum sicheren Umgang mit den eigenen Daten in sozialen Netzwerken erhalten Jugendliche nun auch gut aufbereitetes Wissen zu Verbraucherrechten im Internet, sicherem Umgang mit urheberrechtlich geschützten Werken, Handysicherheit, kritischem Umgang mit Werbung, Internetsicherheit und Kostenfallen im Netz. Webman, Protagonist und Maskottchen von "watch your web", kann damit weiter für ein sicheres Internet arbeiten. [mehr]

Nadine Karbach
BildImage: Christian Herrmann

Christian Herrmann

Das Internet selbst ist ein demokratisches Medium

Die technischen Veränderungen des Internets machen den Empfänger zum Sender. Damit erhöhen sich auch die Chancen für mehr Jugendbeteiligung. Das IJAB-Projekt youthpart beschäftigt sich mit ePartizipation, also der Beteiligung mit digitalen Mitteln. Gemeinsam mit internationalen Partnern werden Projekte und Strategien für mehr Online-Jugendbeteiligung entwickelt. Wir haben Projektkoordinatorin Nadine Karbach nach dem Stand von ePartizipation in Deutschland und dem Fortschritt des Projektes befragt. [mehr]

BildImage: Amélie Losier

Cathrin Piesche

BarCamp als Format der internationalen Jugendarbeit - mehr Medien, mehr Eigenverantwortung und mehr Beteiligung

Vertrauen in das Engagement und die Partizipationsbereitschaft von Jugendlichen besaß das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) und erprobte das BarCamp als potentielles Format für seine zukünftige interkulturelle Jugendarbeit. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter