Cathrin Piesche

Start der Aktionswoche für mehr Internationale Jugendarbeit: #internationalheart

Internationaler Jugendaustausch begeistert! Wer einmal Teil einer internationalen Jugendbegegnung oder eines Schüleraustauschs war, wer sich mit jungen Menschen aus verschiedenen Ländern bei einem Workcamp engagiert hat, wer mit einem Freiwilligendienst oder Au-pair-Programm im Ausland war, in dem schlägt ein #internationalheart! Diese Begeisterung möchten Jugendliche und Träger der Internationalen Jugendarbeit vom 16. bis 22. September während einer bundesweiten Aktionswoche mit Abgeordneten des deutschen Bundestags in deren jeweiligen Wahlkreisen teilen und für mehr Unterstützung werben. [mehr]

Megaphon
BildImage: IJAB

Christian Herrmann

IJAB fordert: Jugendaktivitäten des Europarates ohne Budgetkürzungen fortsetzen!

Im Europarat gibt es Überlegungen, den Jugendsektor im Jahr 2021 komplett aus dem Haushalt zu streichen. Die Vielfalt der Angebote für junge Menschen würde erheblich eingeschränkt oder müsste ganz aufgegeben werden. IJAB fordert die Bundesregierung auf, sich für den Erhalt des Jugendsektors einzusetzen. [mehr]

Dr. Franziska Giffey
BildImage: Bundesregierung/Jesco Denzel

Dr. Franziska Giffey

Die Welt entdecken – Kinder und Jugendliche durch internationalen Austausch stärken

Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey unterstreicht in ihrem Beitrag für das neue IJAB journal die Bedeutung der Internationalen Jugendarbeit für die Jugendlichen und die Gesellschaft. Als Ziel formuliert sie, „den internationalen Jugendaustausch von einem Angebot für wenige zu einer Chance für alle jungen Menschen zu machen“. [mehr]

IJAB-Mitglieder während einer Debattenpause
BildImage: IJAB | Steffi Bindzus

Dr. Dirk Hänisch

IJAB-Mitgliederversammlung bezieht Position zu menschenfeindlichen und rassistischen Strömungen

„Internationale Jugendarbeit für Vielfalt und Demokratie“ - so ist das Positionspapier überschrieben, das von der IJAB-Mitgliederversammlung am 6. Dezember 2018 in Bonn einstimmig verabschiedet wurde. Mit dieser Standortbestimmung beziehen die IJAB-Mitglieder eindeutig Position zu menschenfeindlichen und rassistischen Strömungen. Ein zweiter Schwerpunkt der Versammlung war die Information und Diskussion über den aktuellen Stand Europäischer Jugendpolitik und ihrer Umsetzung in Deutschland. [mehr]

BildImage: Grecaud Paul - fotolia

Stephanie Bindzus

Das Europäische Solidaritätskorps (ESK) geht an den Start

Die EU-Kommission hat Antragsformulare und einen Leitfaden zum Europäischen Solidaritätskorps veröffentlicht. Ab sofort können Fördermittel aus dem neuen EU-Programm beantragt werden. Die erste Antragsfrist endet am 16. Oktober 2018. JUGEND für Europa ist Nationale Agentur in Deutschland. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter