Cathrin Piesche

Zeit zu handeln! Jetzt bewerben beim internationalen Jugendgipfel J7 vom 6. bis 14. Mai 2015 in Berlin/Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel!

Im Juni ist Deutschland Gastgeber des diesjährigen G7-Gipfels, bei dem die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen über drängende weltpolitische Themen beraten. Doch vor den mächtigsten Politikern der Welt hat die junge Generation das Wort: Auf Initiative von Bundeskanzlerin Angela Merkel laden das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und UNICEF Deutschland vom 6. bis 14. Mai 2015 zum internationalen Jugendgipfel J7 nach Berlin ein. Das BMFSFJ hat IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. mit der Organisation des J7 beauftragt. Der J7 ist offizieller Teil des Dialogs mit der Zivilgesellschaft anlässlich des G7-Treffens Anfang Juni auf Schloss Elmau. [mehr]

BildImage: Christian Herrmann

Christian Herrmann

„Wir brauchen mehr Freiräume“

Drei Projekte, drei Jahre Projektarbeit. Gemeinsam mit 200 Besucher/-innen warfen die Projekte youthpart, youtpart #lokal und peer³ am 3. und 4. Dezember unter dem Titel „medial. vernetzt. aktiv. Jugendbeteiligung in der digitalen Gesellschaft“ in Berlin einen Blick zurück auf ihre Aktivitäten und wagten zugleich einen Blick in die Zukunft dieses jungen Arbeitsfeldes. [mehr]

Teilnehmer/-innen der Trägerkonferenz sitzen an Tischen im Konferenzsaal
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Christian Herrmann

„Wir wollen den Kinder- und Jugendplan als jugendpolitisches Steuerungsinstrument stärken“

Alle zwei Jahre kommen die Träger der Europäischen und Internationalen Jugendarbeit auf Einladung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zu einem Fachaustausch zusammen. Im rheinischen Königswinter wurden am 30. Juni und 1. Juli die Reform des Kinder- und Jugendplans des Bundes (KJP) und die Verbesserung der Zugänge zur Europäischen und Internationalen Jugendarbeit für Jugendliche und Fachkräfte diskutiert. [mehr]

BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-SA 3.0

Christian Herrmann

Gemeinsam Zukunft gestalten – 20 Jahre deutsch-türkische jugendpolitische Zusammenarbeit

Der deutsch-türkische Jugend- und Fachkräfteaustausch hat Konjunktur. Kommunale Träger fragen verstärkt nach Partnern in der Türkei, in Istanbul wurde in der vergangenen Woche die Deutsch-Türkische Jugendbrücke gegründet. Wohl auch deshalb geriet die Veranstaltung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend am 26. Juni zum 20-jährigen Jubiläum des Ressortabkommens zur deutsch-türkischen jugendpolitischen Zusammenarbeit mehr zum Ausblick als zur Rückschau. [mehr]

Dr. Özgehan Şenyuva und Ufuk Atalay
BildImage: Sebastian Jabbusch

Sebastian Jabbusch

Jugendarbeit in der Türkei: “Gezi-Park war unser Stuttgart 21”

Mutig und offen referierten Dr. Özgehan Şenyuva und Ufuk Atalay beim 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag über die Jugendarbeit in der Türkei. Die Jugend der Türkei sei politisch und digital vernetzt wie nie zuvor, doch Regierung und Parteien sähen in ihr nur ein Objekt, das nach ihren Wünschen zu formen sei. Die Gezi-Park-Bewegung sei deshalb so explosiv geworden. [mehr]

BildImage: David Ausserhofer

Stephanie Bindzus

6. Parlamentarischer Abend der Internationalen Jugendarbeit

„Begegnung bildet Menschen – Toleranz und Identität in einer globalisierten Welt“ – zu diesem Thema hatten die bundesweiten Fach- und Fördereinrichtungen der Internationalen Jugendarbeit am 7. Mai zum Parlamentarischen Abend geladen. Rund 200 Gäste aus Politik, Verwaltung und Jugendarbeit waren der Einladung gefolgt, darunter 20 Abgeordnete aus Bundestag und Europaparlament. [mehr]

Arbeitsmappen
BildImage: Marcus Gloger

Christian Herrmann

Jugendpolitische Initiative JiVE lädt zur Nachhaltigkeitskonferenz

Seit drei Jahren arbeitet die jugendpolitische Initiative JiVE daran, Internationale Jugendarbeit stärker in der Kinder- und Jugendhilfe zu verankern und sie für alle Jugendlichen zu öffnen. Auf einer Nachhaltigkeitskonferenz am 24. und 25. Juni 2014 in Berlin soll Bilanz gezogen und ein Blick in die Zukunft geworfen werden. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter