BildImage: Rudie - Fotolia.com

Dr. Dirk Hänisch

IJAB spricht sich für Stärkung und Ausbau des deutsch-türkischen Jugend- und Fachkräfteaustauschs aus

Die Mitgliederversammlung von IJAB hat im Sommer 2013 eine Stellungnahme zur jugendpolitischen Zusammenarbeit mit der Türkei verabschiedet. Darin spricht sie sich dafür aus, den Jugend- und Fachkräfteaustausch mit der Türkei im bi- und multilateralen sowie im europäischen Rahmen zu stärken und auszubauen. [mehr]

BildImage: Deutscher Bundestag / Hans-Günther Oed

Dr. Dirk Hänisch

Nachgefragt: Parteien zur grenzüberschreitenden Mobilität junger Menschen

Auslandserfahrungen, grenzüberschreitende Mobilität, internationaler Austausch und Begegnungen werden angesichts globaler und europäischer Entwicklungen und Herausforderungen immer wichtiger für ein gelingendes Aufwachsen junger Menschen. Inwieweit findet diese Erkenntnis auch Berücksichtigung in den jugendpolitischen Vorstellungen der Parteien? [mehr]

Blick auf die Stadt Poreč auf der Halbinsel Istrien (Kroatien)
BildImage: motorlka - fotolia.com

Susanne Klinzing

Internationale jugendpolitische Zusammenarbeit ist mehr als nur eine höfliche Geste

Seit dem 1. Juli 2013 ist Kroatien Mitglied der Europäischen Union. Nur wenig ist über die dortige Jugendpolitik bekannt. Wir haben Ante Martić, Leiter des Sektors Jugend, und Morana Makovec, Referatsleiterin ‘Entwicklung, Umsetzung und Förderung der Jugendpolitik’ im Sektor Jugend zur jugendpolitischen Entwicklung und den Zielen der jugendpolitischen Zusammenarbeit in Kroatien befragt. [mehr]

Dr. Dirk Hänisch

Themenschwerpunkt des neuen IJAB journals: Länder und Kommunen auf internationalem Kurs

Für Kommunen und Länder ist es zunehmend interessant, die Expertise der Internationalen Jugendarbeit für die Kinder- und Jugendhilfe vor Ort zu nutzen. Welche Herausforderungen sich dabei stellen, Erfahrungen und Fortschritte es dabei bereits gibt, beschreiben die Beiträge unserer Autorinnen und Autoren in der neuen Ausgabe des IJAB journals. [mehr]

BildImage: © Marcel Schauer - Fotolia.com

Christian Herrmann

Umfrage des BMFSFJ zu Entwicklungstendenzen in der Internationalen Jugendarbeit

Bundeszentrale Träger und Zentralstellen der Internationalen Jugendarbeit sind eingeladen, sich an der Erörterung zur künftigen Ausrichtung des Kinder- und Jugendplanes des Bundes (KJP) zu beteiligen und Ihre Erfahrungen einzubringen. Dazu führt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend BMFSFJ bis zum 4. Oktober 2013 eine Online-Umfrage durch. [mehr]

BildImage: JUGEND für Europa   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Dr. Dirk Hänisch

„Es geht um einen Europäisierungsprozess, in dem ein zivilgesellschaftliches Europa im Mittelpunkt steht“

In einem Interview mit ijab.de gibt Hans-Georg Wicke, Leiter von JUGEND für Europa - Deutsche Agentur für das EU-Programm JUGEND IN AKTION, eine Einschätzung des Fachkongresses Building Tomorrow's Europe, der vom 07.-08.05.2013 in Bonn stattfand, sowie zu den Zielen einer zukünftigen europäischen Jugendpolitik. [mehr]

Zufriedene Gesichter bei youthpart und seinen europäischen Partnern nach dem Partnertreffen in London
BildImage: Nadine Karbach   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Nadine Karbach

London, 12 Points: 3. Europäisches Partnertreffen von youthpart

Das IJAB-Projekt youthpart entwickelt zusammen mit seinen europäischen Partnern Guidelines für effektive Jugendbeteiligung online. Auf dem nunmehr dritten Partnertreffen, welches am 25. und 26. April in London stattfand, wurden diese weiter verbessert. Ebenso auf der Agenda standen der Austausch zu den beiden gemeinsamen Veranstaltungen und eine Datenbank für Good-Practice-Beispiele. Volles Programm also für alle Beteiligten. [mehr]

BildImage: IJAB/Hänisch   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Dr. Dirk Hänisch

Fachkongress zur Jugendarbeit und Jugendpolitik in Europa eröffnet

Der zweittägige Fachkongress "Building Tomorrow's Europe. European Conference on youth work and youth policy" startete am 07.05.2013 in Bonn. An der internationalen Veranstaltung nehmen rund 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 42 Ländern teil. Er findet anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von JUGEND für Europa statt. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter