Coverausschnitt des Jugendstrategieplans der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens.
BildImage: Regierung der deutschsprachigen Gemeinschaft / photocase.com

Kerstin Wondratschek

Deutschsprachige Gemeinschaft in Belgien stellt ersten Jugendstrategieplan vor

Ende Februar 2013 wurde der erste Jugendstrategieplan in der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens (DG) vom Parlament genehmigt. Er ist das wichtigste Steuerungsinstrument der Jugendpolitik, die als Querschnittsaufgabe in der Regierung in der DG verstanden wird. Ziel der neuen Jugendpolitik ist es, „den effektiven Bedarf zu erkennen, um die Situation junger Menschen in der DG zu verbessern.“ Der Jugendstrategieplan ist bis 2015 angelegt. [mehr]

BildImage: eathprod   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Christiane Reinholz-Asolli

IJAB veröffentlicht Special zur neuen Jugendpolitik der Türkei

Die Jugendpolitik der Türkei befindet sich zurzeit in einem Entwicklungsprozess. Im Sommer 2011 wurde das Ministerium für Jugend und Sport gegründet und damit die Zielgruppe Jugend stark aufgewertet. Ein kürzlich veröffentlichtes Grundsatzpapier des Ministeriums beschreibt den Paradigmenwechsel in der Jugendpolitik. Autor/-innen aus dem neuen Ministerium für Jugend und Sport, Forschung und Zivilgesellschaft analysieren in einer neuen IJAB-Veröffentlichung die sich verändernde türkische Jugendpolitik. [mehr]

BildImage: Gero Breloer   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Dr. Dirk Hänisch

Mit Abgeordneten im Dialog: Parlamentarisches Frühstück der Internationalen Jugendarbeit

Am 13. März 2013 veranstalteten ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch, das Deutsch-Französische Jugendwerk, das Deutsch-Polnische Jugendwerk, die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch, das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem, JUGEND für Europa und IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. ihr 2. Parlamentarisches Frühstück der Internationalen Jugendarbeit. [mehr]

Wordle: Susanne Klinzing
BildImage: Susanne Klinzing   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Susanne Klinzing

Perspectives on youth - European Youth Partnership Series: Call for papers für 2. Ausgabe veröffentlicht

Die Zeitschrift "Perspectives on youth: European Youth Partnership Series" ist der Nachfolger von "Forum 21", der Europäischen Zeitschrift für Kinder- und Jugendpolitik, Kinder- und Jugendforschung, die auf Initiative von IJAB gemeinsam mit INJEP (Frankreich) und NYA (Großbritannien) von 2003-2010 in drei Sprachen herausgegeben wurde. 2011 erfolgte eine konzeptionelle Weiterentwicklung der Zeitschrift, die nun unter dem Titel "Perspectives on youth: European Youth Partnership Series" und neuer Ausrichtung jährlich erscheint. IJAB ist weiterhin Mitherausgeber. [mehr]

Die Delegation aus Thessaloniki zu Besuch bei IJAB im September 2012. Maria Paschalidou ganz links im Bild.
BildImage: Dr. Dirk Hänisch   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Christian Herrmann

Wir wenden uns der Jugend zu

Die nordgriechische Metropole Thessaloniki wird die Europäische Jugendhauptstadt 2014 sein. Möglich wurde dies durch das große Engagement der Jugend der Stadt – trotz der verheerenden Folgen der Schuldenkrise. Wir haben mit Maria Paschalidou, der für die Jugend zuständigen stellvertretenden Bürgermeisterin von Thessaloniki, über Chancen, Herausforderungen und Erwartungen gesprochen. Übrigens: Gruppen aus Deutschland sind bei den Aktivitäten der Europäischen Jugendhauptstadt herzlich willkommen! [mehr]

Evaldas Rupkus
BildImage: Robert Helm-Pleuger

Christian Herrmann

Ich bin auch eins dieser Freiheitskinder

1990 erklärte sich Litauen als erste Sowjetrepublik zu einem unabhängigen Staat, 2004 trat das Land der EU bei. Seither hat sich viel verändert. Mit Evaldas Rupkus vom Litauischen Jugendring haben wir darüber gesprochen, wie junge Menschen heute in Litauen leben, was sie über Europa, die Eurokrise und das Miteinander der Nationalitäten im Land denken. [mehr]

Katrin Schauer

Perspectives on youth: European Youth Partnership Series

"Forum 21", die Europäische Zeitschrift für Kinder- und Jugendpolitik, Kinder- und Jugendforschung, wurde auf Initiative von IJAB gemeinsam mit INJEP (Frankreich) und NYA (Großbritannien) von 2003-2010 in drei Sprachen herausgegeben. 2011 erfolgte eine konzeptionelle Weiterentwicklung der Zeitschrift, die künftig mit dem Titel "Perspectives on youth: European Youth Partnership Series "und neuer Ausrichtung jährlich erscheinen soll. IJAB ist weiterhin Mitherausgeber. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter