BildImage: Rawpixel - fotolia

Maria Schwille

INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN: Neues Projekt für Kommunen gestartet

Ziel ist es, Kommunen dabei zu unterstützen, ihre Internationale Jugendarbeit und grenzüberschreitende Mobilität mit Hilfe des Instruments der Jugendhilfeplanung strukturell zu verankern. Die Internationale Jugendarbeit soll so integriert werden in die inhaltlichen und finanziellen Planungen und Entscheidungen zur Steuerung der örtlichen Kinder-und Jugendhilfe. [mehr]

Reinhard Schwalbach

Eurodesk Spanien: Auswerten und planen – 2015 kann kommen!

Vom 19. – 21. November 2014 traf sich das spanische Eurodesk-Netzwerk im Euro-Lateinamerikanischen Zentrum für die Jugend (CEULAJ) in Mollina, der zentralen Jugendbildungsstätte des spanischen Jugendinstituts (INJUVE). Dort wurden die Neuerungen von Eurodesk für das Jahr 2015 vorgestellt und die Arbeit des vorangegangenen Jahres kritisch diskutiert. [mehr]

BildImage: IJAB/Eurodesk   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Reinhard Schwalbach

Eurodesk Europa berät und diskutiert Grundlagen der zukünftigen Arbeit

Das Treffen des europäischen Netzwerkes von Eurodesk fand in Riccione in Italien vom 6. bis 9. November 2014 statt und legte nach zehn Monaten seit Beginn des europäischen Programms ERASMUS+ die Grundlagen für die kommenden Jahre fest. Das Eurodesk-Netzwerk ist eine im Programm geförderte Struktur zur Information und Beratung in der Jugendmobilität. Gleichzeitig tagte die Eurodesk-Generalversammlung. [mehr]

BildImage: Herrmann / IJAB

Cathrin Piesche

Kommune goes International veröffentlicht Handbuch

Das Handbuch „Internationale Jugendarbeit in der Kommune stärken – grenzüberschreitende Mobilität ermöglichen“ beschreibt anschaulich in 12 Schritten, wie eine Kommune ihre Internationale Jugendarbeit stärken kann und zeigt Beispiele und Gelingensbedingungen aus den 21 teilnehmenden KGI-Kommunen. [mehr]

BildImage: Chr. Piecha

Sebastian Jabbusch

JiVE-Nachhaltigkeitskonferenz zieht positive Gesamtbilanz

“Ihre Arbeit ist auch ein Auftrag an uns”, sagte die Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks bei ihrem Grußwort zur JiVE-Nachhaltigkeitskonferenz und bedankte sich für die bisher geleistete Arbeit. Rund 80 Teilnehmende zogen Bilanz der dreijährigen Arbeit der jugendpolitischen Initiative JiVE und sprachen über die zukünftigen Herausforderungen. JiVE wird als wichtiger Impuls für Kommunen weiter gebraucht, so lautete der Tenor auf der Tagung. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter