JUGEND für Europa

In jeder Beziehung Grenzen überschreiten: Dokumentation erschienen

Die Dokumentation zum Modellprojekt „Grenzüberschreitende Lernmobilität ermöglichen“, das JUGEND für Europa und IJAB im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend von 2012 bis 2014 durchführte, ist erschienen. Die Dokumentation gibt Handlungsempfehlungen, wie mehr Lernmobilität für mehr Jugendliche erreicht werden kann. [mehr]

Bob Payne und Alekos Tsolakis
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Christian Herrmann

25 Jahre Eurodesk-Mobilitätsberatung: Der Blick bleibt nach vorne gerichtet

Vor 25 Jahren wurde das europäische Mobilitätsberatungsnetzwerk Eurodesk in Edinburgh gegründet. Aus dem ehemaligen schottischen Regionalprojekt ist ein Netzwerk mit Koordinierungsstellen in 34 Ländern und über 1.200 Servicestellen vor Ort gewachsen. Beim Eurodesk-Summit in Brüssel war man in Feierlaune und machte sich zugleich über neue Herausforderungen Gedanken. [mehr]

BildImage: © Joerg Lantelme - Fotolia.com

Christian Herrmann

Jugendliche zieht es nach der Schule ins Ausland

Eurodesk Deutschland und seine regionalen Servicestellen haben 2014 knapp 70.000 Jugendliche, Eltern und Fachkräfte beraten und über Mobilitätschancen und Fördermöglichkeiten informiert. Dies sind 8.600 oder knapp vierzehn Prozent mehr als im Vorjahr. Das Mobilitätsportal www.rausvonzuhaus.de verzeichnete 2014 zum ersten Mal über 6 Millionen Seitenzugriffe. [mehr]

BildImage: IJAB/Hänisch   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Dr. Dirk Hänisch

INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN: Impulstagung stößt Dialogprozess an

Vertreterinnen und Vertreter aus sechs Kommunen, der Steuergruppe und des Bundesjugendministeriums (BMFSFJ) kamen am 27./28. Januar 2015 auf Einladung von IJAB zu einer ersten Impulstagung zusammen. Sie erarbeiteten gemeinsam Ziele, Fragestellungen, Methoden und Bedarfe für die Facharbeitsgruppe und für die geplante Qualifizierungsreihe im kürzlich gestarteten Projekt INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN. Das Projekt hat für Deutschland Pilotcharakter. [mehr]

BildImage: Rawpixel - fotolia

Maria Schwille

INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN: Neues Projekt für Kommunen gestartet

Ziel ist es, Kommunen dabei zu unterstützen, ihre Internationale Jugendarbeit und grenzüberschreitende Mobilität mit Hilfe des Instruments der Jugendhilfeplanung strukturell zu verankern. Die Internationale Jugendarbeit soll so integriert werden in die inhaltlichen und finanziellen Planungen und Entscheidungen zur Steuerung der örtlichen Kinder-und Jugendhilfe. [mehr]

Reinhard Schwalbach

Eurodesk Spanien: Auswerten und planen – 2015 kann kommen!

Vom 19. – 21. November 2014 traf sich das spanische Eurodesk-Netzwerk im Euro-Lateinamerikanischen Zentrum für die Jugend (CEULAJ) in Mollina, der zentralen Jugendbildungsstätte des spanischen Jugendinstituts (INJUVE). Dort wurden die Neuerungen von Eurodesk für das Jahr 2015 vorgestellt und die Arbeit des vorangegangenen Jahres kritisch diskutiert. [mehr]

BildImage: IJAB/Eurodesk   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Reinhard Schwalbach

Eurodesk Europa berät und diskutiert Grundlagen der zukünftigen Arbeit

Das Treffen des europäischen Netzwerkes von Eurodesk fand in Riccione in Italien vom 6. bis 9. November 2014 statt und legte nach zehn Monaten seit Beginn des europäischen Programms ERASMUS+ die Grundlagen für die kommenden Jahre fest. Das Eurodesk-Netzwerk ist eine im Programm geförderte Struktur zur Information und Beratung in der Jugendmobilität. Gleichzeitig tagte die Eurodesk-Generalversammlung. [mehr]

BildImage: Herrmann / IJAB

Cathrin Piesche

Kommune goes International veröffentlicht Handbuch

Das Handbuch „Internationale Jugendarbeit in der Kommune stärken – grenzüberschreitende Mobilität ermöglichen“ beschreibt anschaulich in 12 Schritten, wie eine Kommune ihre Internationale Jugendarbeit stärken kann und zeigt Beispiele und Gelingensbedingungen aus den 21 teilnehmenden KGI-Kommunen. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter