BildImage: IJAB-Collage/shutterstock_iordani

Christoph Bruners

Reader zu den Innovationsfondsprojekten 2014-2016 der Internationalen Jugendarbeit erschienen

Der Innovationsfonds im Bereich Internationale Jugendarbeit förderte von 2014 bis 2016 zwölf Projekte zur Entwicklung, Erprobung und Förderung von Konzepten, die zur Anerkennung der internationalen Jugendarbeit als nicht formales Bildungsangebot und zur Profilierung nicht formalen und informellen Lernens beitragen. Die fachliche Begleitung erfolgte durch IJAB. Ein jetzt erschienener Reader dokumentiert die Projekte, ihre Erfahrungen und Ergebnisse. [mehr]

BildImage: © Rawpixel.com / Fotolia.com

Cathrin Piesche

Kompetenznachweis International – Handreichung für den Einsatz in den Hilfen zur Erziehung erschienen

Im Rahmen von internationalen Jugendbegegnungen macht der Kompetenznachweis International (KNI) erworbene Fähigkeiten und das Engagement junger Menschen im Ausland sichtbar. Zur Anwendung des Kompetenznachweises im Rahmen von Jugendhilfemaßnahmen, liegt nun eine ergänzende Handreichung vor. [mehr]

BildImage: IJAB | Anneke Schlummer (Collage)

Anneke Schlummer

Jetzt anmelden: Internationale Jugendarbeit kommunal verankern – Jugendhilfeplanung erfolgreich nutzen!

Das Innovationsfondsprojekt INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN hat in den vergangenen zwei Jahren sechs Modellkommunen beraten, geschult und unterstützt, um die Internationale Jugendarbeit im Rahmen der Jugendhilfeplanung zu verankern, sie als nicht-formales Bildungsangebot sichtbarer zu machen und zu stärken. Jetzt stellen die Projektbeteiligten die genutzten Instrumente und ihre vielfältigen Erfahrungen Interessierten auf einer Tagung am 1. Dezember 2016 in Steinfurt vor. [mehr]

BildImage: IJAB | Hänisch

Dr. Dirk Hänisch

i-EVAL - innovatives Instrument zur Evaluation von internationalen Jugendbegegnungen erlebt in Dortmund eine Online-Premiere

Auf dem bundesweiten Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit 2016, der vom 26.-28. September an der TU Dortmund stattfand, präsentierten Dr. Wolfgang Ilg und Judith Dubiski Forschungsergebnisse zur Evaluation von internationalen Jugendbegegnungen und Freizeiten und unterzogen die neue interaktive Online-Plattform i-EVAL einem ersten Stresstest. [mehr]

BildImage: Christian Herrmann

Christian Herrmann

JugendBarcamp: Internationale Jugendarbeit braucht Sichtbarkeit und Wertschätzung

In Berlin haben Jugendliche, die an durch den Innovationsfonds im Kinder- und Jugendplan des Bundes geförderten internationalen Projekten teilgenommen oder diese mit Jugendredaktionen medial begleitet haben, Bilanz gezogen. Sie wünschen sich mehr Wahrnehmung durch Politik und Gesellschaft und ein positiveres Bild von Jugend. [mehr]

BildImage: mediale pfade.de   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-SA 3.0

Christoph Bruners

Die Jugendredaktion "INNOVATIV international" lädt Jugendliche zum Abschlusscamp nach Berlin ein

Die von IJAB betreute Jugendredaktion “Innovativ-international“, die in den vergangenen zwei Jahren die durch das BMFSFJ geförderten Innovationsfondsprojekte aus dem Bereich der Internationalen Jugendarbeit journalistisch begleitet hat, lädt zu einem dreitägigen Abschluss-BarCamp ins Centre Français de Berlin ein. [mehr]

BildImage: tiero - Fotolia.com

Dr. Dirk Hänisch

Neue Förderrunde der Innovationsfondsprojekte: Bundesjugendministerium ruft zur Interessensbekundung auf

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ruft dazu auf, Interessensbekundungen für innovative Projekte der Kinder- und Jugendhilfe in der außerschulischen Jugendbildung und der Jugendsozialarbeit - darunter auch im Bereich der internationalen Jugendarbeit - bis zum 15. Oktober 2016 einzureichen. Die Innovationsprojekte werden aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes finanziert. [mehr]

Dr. Annett Herrmann
BildImage: privat

Anne Sorge-Farner

Bei Kompetenzorientierung geht es um lebensbegleitendes Lernen

Die Diakonie Deutschland arbeitet derzeit an einem Projekt zum Thema "Kompetenzorientierung und Personalarbeit". Wir sprachen mit Dr. Annett Herrmann darüber, welche Bedeutung der Deutsche Qualifikationsrahmen für die Personalarbeit hat und welche Rolle non-formale und informelle Lernergebnisse gerade für große soziale Organisationen spielen. [mehr]

Christian Hampel, LAG KJS NRW
BildImage: privat

Anne Sorge-Farner

Non-formal erworbene Kompetenzen von besonderer Bedeutung

Die "PINK-Arbeitsgruppe" hat ein neues "Eckpunktepapier zur Anerkennung non-formal erworbener Kompetenzen junger Menschen auf dem Weg in Ausbildung und Beruf" erarbeitet. Wir sprachen mit Christian Hampel von der Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit Nordrhein-Westfalen, einem Mitglied der Arbeitsgruppe, über diesen Vorschlag eines allgemeinen Anerkennungssystems von Kompetenzen. [mehr]

BildImage: IJAB/Koch

Dr. Dirk Hänisch

„Bei Austauschprogrammen darf die politische Dimension nicht ausgeblendet werden“ – neue Veröffentlichung plädiert für stärkeren Politikbezug

Expert(inn)en sowie Wissenschaftler/-innen der außerschulischen politischen Bildung haben sich im jüngst erschienenen Sammelband „Politische Dimensionen internationaler Begegnungen“ damit auseinandergesetzt, worin der politische Gehalt internationaler Jugendbegegnungen besteht, wie das politische Profil derselben gestärkt werden kann und welche Angebote es dazu gibt. Sie vertreten die These, dass die Potenziale der politischen Bildung bei internationalen Bildungsveranstaltungen nicht immer ausgeschöpft werden. Wir haben die drei Herausgeber in einem Interview befragt. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter