IJAB journal

Das IJAB journal stellt zentrale Arbeitsergebnisse von IJAB im Kontext aktueller jugendpolitischer Entwicklungen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene vor. Die Publikation wendet sich an Fachkräfte und Multiplikator(inn)en der internationalen Jugendarbeit, der internationalen jugendpolitischen Zusammenarbeit sowie der Jugendinformation. Das IJAB journal erscheint zweimal jährlich und kann kostenfrei abonniert werden.

BildImage

IJAB journal abonnieren

Sollten Sie an einem Abonnement des IJAB journals interessiert sein, senden Sie bitte eine E-Mail mit vollständiger Adressenangabe und mit Nennung Ihrer Organisation/Ihrer Einrichtung an: ijabjournal@DontReadMeijab.de Aus Gründen des Datenschutzes erhalten Sie von uns daraufhin eine E-Mail, die Sie zur Aktivierung des Abonnements bitte bestätigen. Das Heft erscheint halbjährlich. Das Abonnement ist kostenfrei.

Die erste Ausgabe erschien im März 2007. Die bisherigen Schwerpunktthemen waren folgende:

Dr. Dirk Hänisch

Themenschwerpunkt des neuen IJAB journals: Länder und Kommunen auf internationalem Kurs

Für Kommunen und Länder ist es zunehmend interessant, die Expertise der Internationalen Jugendarbeit für die Kinder- und Jugendhilfe vor Ort zu nutzen. Welche Herausforderungen sich dabei stellen, Erfahrungen und Fortschritte es dabei bereits gibt, beschreiben die Beiträge unserer Autorinnen und Autoren in der neuen Ausgabe des IJAB journals. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter