Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

IJAB

18.11.2013

Newsletter

Internationale Jugendarbeit

Kommunen in voller Fahrt

Vom 5. bis 6. November fand in Berlin das erste der diesjährigen Werkstattgespräche im Rahmen von Kommune goes International statt. Rund 30 Teilnehmende verschiedener Träger, die sich in ihren Kommunen an der jugendpolitischen Initiative beteiligen, nutzten die Zeit für intensiven Austausch und gegenseitige Beratung. Das Besondere diesmal: Auch einige internationale Projektpartner waren vor Ort und haben den Erfahrungsaustausch bereichert. [mehr]

Jetzt anmelden: Fachtag über Inklusion in der Internationalen Jugendarbeit

Wie kann es gelingen, dass Jugendliche mit Behinderungen ganz selbstverständlich an den Angeboten internationaler Jugendarbeit teilhaben? Das ist Thema des bundesweiten Fachtags „International inklusiv – Ansätze für mehr Inklusion in der internationalen Jugendarbeit“ von IJAB in Kooperation mit Aktion Mensch, ENSA, Engagement Global, der Kreisau-Initiative und designbar Consulting am 11. Dezember 2013 in Hannover. [mehr]

Leitungsteam für deutsch-japanischen Sportjugend-Simultanaustausch gesucht

Die Deutsche Sportjugend sucht für den 41. deutsch-japanischen Sportjugend-Simultanaustausch 2014 in Japan ein Leitungsteam. Ziel dieses Jugendaustausches ist es, gemäß den Richtlinien des Kinder- und Jugendplanes des Bundes (KJP) für die Internationale Jugendarbeit und im Sinne des Förderungsplanes der Japan Junior Sports Club Association, die überfachliche Jugendbildung in den Bereichen Kultur, Sport, Wirtschaft, Gesellschaft und Soziales zu fördern. [mehr]

Multilaterale Kooperationsprojekte
Die jungen Medientrainer/-innen des Bennohauses Münster kommentieren die Ergebnisse der Tagung "Partizipation und Medien".

Jede Stimme ist gleich laut

Über 160 Teilnehmer/-innen informierten sich am 12. November in Münster in einer Kooperationsveranstaltung des nordrhein-westfälischen Jugendministeriums, des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, der Landesanstalt für Medien und IJAB über "Partizipation und Medien" und die Einstiegsmöglichkeiten in eigene E-Partizipationsprojekte. Die technischen Hürden sind weiter gesunken, erste Praxisbeispiele machen Mut. [mehr]

„Übergang Schule – Beruf: Ein ganzheitlicher Ansatz braucht Zeit“

Wie können benachteiligte junge Menschen in der Übergangsphase ganzheitlich und umfassend begleitet werden? Wie erhalten sie vollen Zugang zu allen existierenden Angeboten? Und welche innovativen Lösungsansätze gibt es für diese jungen Menschen? Mit diesen Fragen haben sich die Teilnehmenden des multilateralen Kooperationsprojekts „transitions. Gelingende Übergänge in Ausbildung und Arbeit“ in ihrem Fachprogramm in Frankreich beschäftigt. Neben dem Gastgeberland hatten Fachkräfte der Jugendhilfe sowie Wissenschaftler/-innen aus Deutschland, Finnland und Luxemburg an dem Austausch teilgenommen. [mehr]

Internationale Jugendpolitik
EU-Spitzenrunde verständigt sich auf Jugendgarantie

Im Kampf gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit trafen sich europäische Staats- und Regierungschefs (mit Ausnahme von Luxemburg, Malta, Tschechien und Großbritannien) in Paris mit Vertretern der europäischen Institutionen und Sozialpartnern für einen 2. Gipfel gegen Jugendarbeitslosigkeit. [mehr]

Ausschuss im Europarat fordert vollständige Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung

Der Ausschuss der Minister des Europarats hat eine Empfehlung verabschiedet (CM/Rec(2013)2), in der er die Mitgliedstaaten auffordert, die vollständige Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung in der Gesellschaft anzustreben. [mehr]

8. UNESCO-Jugendforum verabschiedet Empfehlungen für mehr Jugendbeteiligung

Die Teilnehmer/-innen am 8. UNESCO-Jugendforum haben zehn strategische Empfehlungen verabschiedet. Das Jugendforum stand unter dem Thema Youth and Social Inclusion: Civic Engagement, Dialogue and Skills Development. Es ging vor allem darum, wie Jugendliche sich zukünftig aktiver in das politische Geschehen einbringen und an Entscheidungen mitwirken können. Erstmals haben 15 Projekte von Jugendlichen aus den fünf Regionen der UNESCO das Youth Forum Label erhalten. [mehr]

Was unternimmt die EU gegen Jugendarbeitslosigkeit?

5,6 Millionen Jugendliche unter 25 Jahren waren im September 2013 in Europa arbeitslos. Das entspricht einer Arbeitslosenrate von 24,1 %. In manchen Ländern, wie in Spanien oder Griechenland, ist die Situation zum Teil noch dramatischer, dort ist jede/r zweite von Arbeitslosigkeit betroffen. Gemeinsam mit den Mitgliedsstaaten versucht die Europäische Kommission der Jugendarbeitslosigkeit entgegenzuwirken. Die Europäische Kommission hat nun eine Mitteilung mit detaillierten Informationen zu allen EU-Maßnahmen zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit veröffentlicht. [mehr]

Jetzt noch mitmachen: Indikatoren für interkulturellen Dialog bei Maßnahmen des non-formalen Lernens testen

Bereits im Juli 2013 hat die Youth Partnership, die Zusammenarbeit im Jugendbereich zwischen Europäischer Union und Europarat, die Testphase für ihr Projekt zu 'Indikatoren für interkulturellen Dialog im Rahmen von Maßnahmen des non-formalen Lernens beziehungsweise der non-formalen Bildung' gestartet. Bis 24. November kann man noch mitmachen. [mehr]

Veröffentlichungen
Projektdokumentation zu deutsch-tunesischem Austausch veröffentlicht

Die jüngst erschienene Broschüre „Know How? Education for Democracy, Human Rights and Civil Society with Young People“ präsentiert Ergebnisse und Erfahrungen der deutsch-tunesischen Kooperation zwischen dem Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) und der Unite Euromed IV Jeunesse, Tunis. [mehr]

Neue Website zur Interkulturellen Öffnung der Offenen Jugendarbeit

Unter www.offene-jugendarbeit-diversity.de präsentiert das Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e. V. (ism) Ergebnisse des Projekts zur Interkulturellen Öffnung der Offenen Jugendarbeit. Die Website bietet erste Auswertungen der landesweiten empirischen Umfrage zur Offenen Jugendarbeit, Hintergrundinformationen zu den Themen Interkulturelle Öffnung und Offene Jugendarbeit sowie Wissenswertes über das Projekt und die Projektpartner/-innen. [mehr]

Österreichs Jugend übernimmt Verantwortung: Aktueller Jugendmonitor erschienen

Der aktuelle Jugendmonitor des österreichischen Bundesministeriums für Wirtschaft, Frauen und Jugend (BMWFJ) zeigt, dass sich Österreichs Jugendliche sehr stark freiwillig engagieren und gleichzeitig äußerst positiv in die Zukunft schauen. 81 Prozent der Befragten im Alter von 14 bis 24 Jahren sehen der Zukunft zuversichtlich entgegen. [mehr]

Termine
bis

9. Deutsch-Russisches Jugendparlament: "Jugend in Deutschland und Russland: Wir bauen an der gemeinsamen europäischen Zukunft"

Tagung | Kassel
Veranstalter: Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Es rumpelt in der Kiste…Politische Bildung in der neuen Generation der EU-Programme 2014

Tagung | Berlin
Veranstalter: Arbeitskreis deutschen Bildungsstätten e.V.

Wegweiser. Die neue EU-Förderperiode 2014 - 2020

Workshop | Stuttgart
Veranstalter: Landesjugendring Baden-Württemberg in Kooperation mit der Jugendstiftung Baden-Württemberg

8. Fachforum „BETEILIGUNG MACHT DEMOKRATIE: Partizipation junger Menschen im politischen und öffentlichen Raum"

Tagung | Hamburg
Veranstalter: Zentrum Eigenständige Jugendpolitik in Kooperation mit dem BMFSFJ
bis

Civic Education Conference Egypt 2013 (CECE)

Konferenz/Kongress | Kairo, Ägypten
Veranstalter: Goethe-Institut Kairo (Ägypten) & Tahrir Lounge in Zusammenarbeit mit Hanns Seidel Stiftung und Bundeszentrale für politische Bildung (BpB)

IJAB Mitgliederversammlung

Bonn
Veranstalter: IJAB

Fachtag "International inklusiv - Ansätze für mehr Inklusion in der internationalen Jugendarbeit"

Workshop | Hannover
Veranstalter: IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.
Falls Sie den IJAB-Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie hier den Newsletter abbestellen
© Copyright 2011, IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.