Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

IJAB

18.12.2013

Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser des IJAB-Newsletters,

heute erhalten Sie den letzten Newsletter in diesem Jahr. Wir möchten daher die Gelegenheit nutzen, Ihnen frohe Festtage und einen guten Start in ein erfolgreiches neues Jahr zu wünschen. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an der internationalen Jugendarbeit und an der Arbeit von IJAB. Wir hoffen, Ihnen auch im kommenden Jahr interessante und hilfreiche Informationen liefern zu können.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr IJAB-Team

Internationale Jugendarbeit

IJAB-Mitgliederversammlung diskutiert Entwicklungen der internationalen jugendpolitischen Zusammenarbeit

Die IJAB-Mitgliederversammlung am 10. Dezember 2013 hat aktuelle Fragestellungen der internationalen jugendpolitischen Zusammenarbeit und Internationalen Jugendarbeit diskutiert. Auf der Agenda standen zudem auch die Aufnahme des Bundesverbands Individual- und Erlebnispädagogik e.V. in den Verein und die Wahl eines neuen Vorstandes. [mehr]

Lebhafte Diskussionen beim Match-Making-Seminar Nordafrika in Berlin

Die Freiheit festhalten

“Freiheit muss man leben, nicht nur davon erzählen!”, war einer der bewegendsten Sätze auf dem deutsch-nordafrikanischen Match-Making-Seminar in Berlin, zu dem IJAB im Rahmen der Transformationspartnerschaften des Auswärtigen Amtes eingeladen hatte. Drei Tage lang, vom 27. bis 29. November, diskutierten die rund 60 Teilnehmer/-innen aus Ägypten, Marokko, Tunesien und Deutschland über mögliche neue bi- und multinationale Projekte im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit. Ein vielsprachiges Brainstorming, in dessen Ergebnisse die Teilnehmerinnen und Teilnehmer große Hoffnungen setzen. [mehr]

Übergang Schule - Beruf in Kasachstan – Eindrücke vom kasachischen Bildungssystem

Vom 06. – 12. Oktober 2013 war eine fünfköpfige Gruppe aus Journalist(inn)en und Fachkräften der Jugendhilfe in Astana, um sich über das Thema „Übergang Schule – Beruf“ in Kasachstan zu informieren. Das aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes geförderte Programm war organisiert vom Pressenetzwerk für Jugendthemen e.V. (PNJ), einem Verein für Journalist(inn)en mit Themenschwerpunkt Jugend. Partnerorganisation in Kasachstan war das Bildungs- und Wissenschaftsministerium. [mehr]

Innovationsfondprojekte der Internationalen Jugendarbeit

Innovationsfonds-Projekte der internationalen Jugendarbeit ziehen positive Bilanz

Welche Impulse kann die internationale Jugendarbeit für die Gestaltung und Weiterentwicklung von Jugendpolitik und die Aktivierung von gesellschaftlichem Engagement geben? Diese Frage diskutierten die Projektverantwortlichen der zwölf Projekte, die durch den Innovationsfonds des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wurden. [mehr]

Innovationsfondsprojekte: Bundesjugendministerium ruft zur Interessensbekundung auf

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ruft dazu auf, Interessensbekundungen für innovative Projekte der Kinder- und Jugendhilfe in der außerschulischen Jugendbildung und der Jugendsozialarbeit - darunter auch im Bereich der internationalen Jugendarbeit - bis zum 20. Februar 2014 einzureichen. Grundlage für die Finanzierung von Innovationsfondsprojekten ist u.a. der Kinder- und Jugendplan des Bundes. [mehr]

JiVE / Kommune goes International

Kommune goes International Fachgespräch: Internationale Jugendarbeit und Jugendhilfeplanung

Am 26. November 2013 lud IJAB zu einem Fachgespräch zwischen Jugendhilfeplaner(inne)n und Praktiker(inne)n und drei Sozialwissenschaftlern nach Essen ein. Das Thema: Wie kann internationale Jugendarbeit in den Kommunen auch mittels der Jugendhilfeplanung unterstützt werden. [mehr]

KGI-Kommunen gründen Arbeitsgruppe "Jugendberufshilfe goes international"

Einige Kommunen der JiVE-Initiative „Kommune goes International“ haben nun eine gemeinsame bundesweite Arbeitsgruppe zum Thema „Jugendberufshilfe goes international“ gestartet und laden zur Mitarbeit ein. Die Verabredung zur Gründung der Arbeitsgruppe erfolgte im Rahmen des KGI-Werkstattgesprächs Nord am 5. und 6. November in Berlin. [mehr]

Multilaterale Kooperationsprojekte

„Visionen und Träume von Jugendlichen sind ein ziemlich hoher Motivationsfaktor“

Am 19.11.2013 fand in Köln das vierte Treffen der begleitenden Expertengruppe des multilateralen Projekts „transitions - Gelingende Übergänge in Ausbildung und Arbeit“ statt. Die Expert(inn)enrunde berät die Projektverantwortlichen und zieht Schlüsse aus den Projektergebnissen. Die Ergebnisse der lebendigen Diskussion werden in die bereits vorliegenden Zwischenergebnisse einfließen. [mehr]

Internationale Jugendpolitik

„Die Wertschätzung, die internationale Jugendarbeit in Deutschland erfährt, hat uns sehr beeindruckt.“

Im Rahmen einer Fortbildung für Expert(inn)en der transnationalen Zusammenarbeit im Ostseeraum besuchte eine kleine schwedische Delegation von der National Board for Youth Affairs vom 19. - 21.11.2013 verschiedene Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Jugendpolitik in Bonn, Essen und Düsseldorf, um sich vor Ort über Jugendpolitik in Deutschland zu informieren. [mehr]

Volle Kraft voraus: Die Umgestaltung des niederländischen Kinder- und Jugendhilfesystems wird konkret

Ein großer Wandel vollzieht sich derzeit im niederländischen Kinder- und Jugendhilfesystem. Ab dem Jahr 2015 sind die Kommunen verantwortlich für die Bandbreite an Hilfen und Betreuung für Kinder, Jugendliche und Familien. Die Umgestaltung des Systems beinhaltet alle Dienstleistungen inklusive der Versorgung von psychischen Problemen. Diese Anstrengungen sind Teil einer größeren Umstrukturierung der sozialen Dienste und der Sozialeinrichtungen und wird den Kommunen die Koordinierung der meisten Dienstleistungen im sozialen Bereich übertragen. [mehr]

Jugendliche Demonstranten in Chernivtsi

„Ich wünsche mir mehr Aufmerksamkeit von den Europäern“

Seit zwei Wochen sind Hunderttausende Ukrainerinnen und Ukrainer auf den Straßen und protestieren gegen den Abbruch der Verhandlungen über ein Assoziierungsabkommen ihres Landes mit der EU. Vor allem junge Leute sind Träger der Proteste. Was wollen sie und was erwarten sie von Europa? Ein Interview mit Ljudmyla Melnyk. [mehr]

Veröffentlichungen

Neue Ausgabe des IJAB journals erschienen

Der Fokus der neuen Ausgabe des halbjährlich erscheinenden IJAB journals geht der Frage nach: Wie kann die Anerkennung und Wertschätzung internationaler Jugendarbeit gestärkt werden ohne durch Formalisierung und Verzweckung deren Charakter zu verändern? Das Fokusthema nähert sich der Diskussion aus verschiedenen Perspektiven an, die zugleich die unterschiedlichen Dimensionen abbilden: Die politische, die formale, die gesellschaftliche und die Selbstanerkennung. [mehr]

Bildung, Jugend, Sport: Antragsregeln für das neue EU-Programm Erasmus+ veröffentlicht

Welche Regeln Antragsteller von EU-Projekten in den Bereichen Bildung, Jugend und Sport in Zukunft beachten müssen, erklärt ein kürzlich veröffentlichtes Handbuch. Es soll den Organisationen, die Projekte mit dem neuen EU-Programm Erasmus+ planen, helfen, ihre Anträge für 2014 vorzubereiten. [mehr]

Broschüre "Jugendpolitik braucht ...?!" veröffentlicht

Mit dem Projekt »Jugendpolitik braucht…?!«, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, will JUST - Jugendstiftung Sachsen die fachpolitische Diskussion für die Entwicklung einer eigenständigen Jugendpolitik anregen. Die vorgelegte Dokumentation stellt die Ergebnisse und Erfahrungen aus regionalen Veranstaltungen zusammen. Sie enthält zudem Beiträge von Vertreter(inne)n aus der Wissenschaft, die Einblicke in die fachpolitische Diskussion bieten. [mehr]

UNV veröffentlicht Bericht zum ehrenamtlichen Engagement Jugendlicher in arabischen Ländern

Aus Anlass des Internationalen Tags des Ehrenamts (5. Dezember) hat das Freiwilligenprogramm der Vereinten Nationen (United Nations Volunteers, UNV) einen Bericht vorgelegt, der Ergebnisse, Sichtweisen und Empfehlungen zum ehrenamtlichen Engagement junger Menschen in Ägypten, Jordanien, Marokko, Tunesien und dem Jemen zusammenfasst. Der Bericht ist Bestandteil des regionalen Projekts Arab Youth Volunteering for a Better Future. [mehr]

Jahrbuch Engagementpolitik 2014 erschienen

Im November 2013 erschien das zweite engagementpolitische Jahrbuchs des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE) mit dem Schwerpunktthema »Engagement- und Demokratiepolitik«. Mit dem Ziel, engagementpolitische Diskurse und die Diskursivität von Engagementpolitik zu stärken, fasst das Jahrbuch in verschiedenen Rubriken zusammen, was sich in der Engagement- und Demokratiepolitik getan hat. [mehr]

Termine
bis

Fachprogramm "Deutschland und Türkei - Jugendarbeit im Dialog"

Fachprogramm | Ankara, Türkei
Veranstalter: IJAB im Auftrag des BMFSFJ
bis

15. Gautinger Internettreffen: Internet – das Lebensnetz: Bildung-Identität-Politik

Tagung | Gauting
Veranstalter: BJR, Jugendinstitut Gauting, SIN, IJAB
bis

Youthpart Abschlusskonferenz

Konferenz/Kongress | Berlin
Veranstalter: IJAB

JiVE - Kommune goes International: Nachhaltigkeitskonferenz

Konferenz/Kongress | Köln
Veranstalter: IJAB

Parlamentarischer Abend der Internationalen Jugendarbeit

Sonstige | Berlin
Veranstalter: IJAB & Partner
bis

Fachprogramm in Japan "Integration junger Menschen in die Gesellschaft"

Fachprogramm | Japan
Veranstalter: IJAB im Auftrag des BMFSFJ
bis

15. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag

Messe | Berlin
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ
bis

JiVE Nachhaltigkeitskonferenz

Konferenz/Kongress | Berlin
Veranstalter: IJAB und JUGEND für Europa
Falls Sie den IJAB-Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie hier den Newsletter abbestellen
© Copyright 2011, IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.