Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

IJAB

17.01.2014

Newsletter

Internationale Jugendarbeit
Europafahne

Erasmus+ ist gestartet

Grünes Licht für die europäische Bildungskooperation: Am 1. Januar 2014 startete Erasmus+. Das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport hat eine Laufzeit von sieben Jahren und ist mit einem Budget in Höhe von 14,7 Mrd. Euro ausgestattet. [mehr]

Jetzt anmelden: Deutsch-Japanisches Studienprogramm "Integration junger Menschen in die Gesellschaft" mit Fokus auf Übergänge von der Schule in den Beruf

Vom 10. – 24 Mai 2014 führt IJAB im Auftrag des BMFSFJ ein deutsch-japanisches Studienprogramm zum Thema "Integration junger Menschen in die Gesellschaft" mit Fokus auf Übergänge von der Schule in den Beruf in Japan durch. [mehr]

„Innovationsforum Jugend global“ plant Fachtag zum Thema Rechtsextremismus

Mitte Dezember 2013 fand in Hannover ein Entwicklungsworkshop für einen Fachtag Rechtsextremismus statt, bei dem Vertreter/-innen von Trägern und Institutionen ihre Wünsche und Vorstellungen einbrachten. Der geplante Fachtag soll demnach – beispielsweise durch Trainings – Verantwortliche in internationalen Maßnahmen befähigen, rechtsextremes Gedankengut zu erkennen, es einzuordnen und ihnen Hinweise zu angemessenem Handeln geben. Weiterhin soll auf eine Ressourcensammlung hingearbeitet werden, die auf ijab.de veröffentlicht werden soll. [mehr]

AKLHÜ-Statistik 2012: Interesse an internationalen Freiwilligendiensten ungebrochen

9.937 Freiwillige sind im Jahr 2012 in Projekte und Programme sowie in Workcamps im Ausland vermittelt worden, ca. 1.000 mehr als im Vorjahr. Nach wie vor ungebrochen ist das Interesse an Programmen wie weltwärts, kulturweit oder dem Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD). Das ergab die aktuelle Erhebung des Arbeitskreises "Lernen und Helfen in Übersee" e.V. , an der sich insgesamt 174 deutsche Entsendeorganisationen beteiligt haben. [mehr]

Youth Action for Peace –Christlicher Friedensdienst wird zu ICJA Freiwilligenaustausch weltweit

Seit 1923 bot der Verein Youth Action for Peace-Christlicher Friedensdienst (yap-cfd) Workcamps und Freiwilligendienste für junge Menschen an. Im August 2013 übergab der Verein dem im Langzeit-Freiwilligendienst ausgewiesenen ICJA Freiwilligenaustausch weltweit seine Geschäftsfelder Workcamps und ausgesuchte Freiwilligenprojekte. Damit kann einer 90 Jahre alten Friedensorganisation unter dem Dach des ICJA eine neue Heimat geboten werden. [mehr]

Ausbau des Deutsch-Französischen Freiwilligendienstes – Außenstelle des DFJW in Saarbrücken nimmt Arbeit auf

Im Zuge seines 50-jährigen Bestehens möchte das DFJW den Deutsch-Französischen Freiwilligendienst ausbauen. Dem wachsenden Erfolg des Freiwilligendienstes ist es zu verdanken, dass das DFJW sich dazu entschieden hat, eine aus Mitteln des Programms finanzierte Stelle in Saarbrücken anzusiedeln. [mehr]

CrossCulture Praktika – Stärkung des interkulturellen Dialogs und der Netzwerkbildung

Mit seinem Förderprogramm CrossCulture Praktika setzt sich das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) als Partner des Auswärtigen Amts für den interkulturellen Dialog und die Stärkung der Netzwerkbildung zwischen Deutschland und der islamisch geprägten Welt ein. Es bietet jungen Berufstätigen und freiwillig Engagierten aus den beteiligten Kulturen die Möglichkeit, ihre professionelle und politische Kompetenz zu erweitern. Bewerbungen sind jetzt möglich! [mehr]

Multilaterale Kooperationsprojekte
Intensive Diskussionen beim Youthpart-Partnertreffen in Madrid

Youthpart schließt Beratungen zu Guidelines für E-Partizipation ab

Die Partner des multilateralen Kooperationsprojektes Youthpart aus Großbritannien, Finnland, Spanien, Österreich und der Europäischen Kommission haben den Beratungsprozess zu Guidelines für gelingende E-Partizipationsverfahren für Junge Menschen bei einem Arbeitstreffen am 12. und 13. Dezember in Madrid abgeschlossen. Die Guidelines werden auf der Abschlusskonferenz von Youthpart am 7. und 8. April 2014 in Berlin präsentiert werden. [mehr]

Internationale Jugendpolitik
Jugendlicher Demonstrant in Chernivtsi

„Wir erwarten von Europa Solidarität und konsequentes Handeln“

Seit über einem Monat sind in der Ukraine die Menschen, vor allem die jungen Menschen, auf der Straße und demonstrieren für eine Annäherung des Landes an Europa. Der hohe Grad der Selbstorganisation der Proteste wirft ein Schlaglicht auf die Zivilgesellschaft des Landes. Wie ist es um die NGOs junger Leute bestellt? Welche Unterstützung benötigen sie? Ein Gespräch mit Jurij Sulima, der in Charkiw selbst eine Jugend-NGO gegründet hat. [mehr]

Griechenland im Fokus: Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft am 1. Januar

Griechenland übernahm am 1. Januar 2014 zum fünften Mal den Vorsitz im Ministerrat der Europäischen Union (EU). DIJA.de fasst die Inhalte, Schwerpunkte zum Thema Jugend, jugendrelevante Termine und Veranstaltungen im Rahmen der griechischen EU-Ratspräsidentschaft sowie weiterführende Links zusammen. [mehr]

Entwurf der russischen Jugendstrategie steht zur öffentlichen Diskussion

Seit Ende Dezember 2013 steht der Entwurf der 'Strategie für die Entwicklung der Jugend bis 2025' in Russland zur öffentlichen Diskussion. Der Textentwurf wurde vom stellvertretenden russischen Bildungs- und Wissenschaftsminister Kaganov und dem Leiter der Russischen Föderalen Agentur für Jugend (FADM) Belokonev vorgestellt. Auf Vorschlag der beiden Einrichtungen sowie des Rats für Jugendpolitik beim Ministerium für Bildung und Wissenschaft steht dieser nun zur öffentlichen Diskussion. Daraus erhoffen sich die Verfasser weitere Vorschläge, um die Strategie fertigzustellen. [mehr]

Tschechisches Kinder- und Jugendinstitut fusioniert mit Nationalem Institut für Weiterbildung: Aus NIDM wird NIDV

Das Nationale Kinder- und Jugendinstitut (Národní institut dětí a mládeže - NIDM) der Tschechischen Republik ist zum 1. Januar 2014 mit dem Nationalen Institut für Weiterbildung (Národního institut pro další vzdělávání - NIDV) fusioniert. Das NIDM entstand 2005 durch eine Zusammenführung des Kinder- und Jugendinstituts, des Instituts des Ministeriums für außerschulische Bildung (IZV) und des Zentrums für Bildung, Information und Dienstleistungen (SVIS). Es war direkt dem Ministerium für Schulwesen, Jugend und Sport (MŠMT) unterstellt. [mehr]

Schweizer Politik rückt Jugend im Jahr 2014 in den Fokus

Der Bundespräsident der Schweiz, Didier Burkhalter, hat in seiner Neujahrsansprache verkündet, neben den Themen 'Arbeit' und 'Öffnung der Schweiz' die Jugend im Jahr 2014 ins Scheinwerferlicht zu rücken. Er wird auf die Jugend zugehen, um das Gespräch mit ihr zu fördern, sie einladen, ihn als «Zeugen» ihrer Generation zu gewissen wichtigen Anlässen im Ausland oder in der Schweiz zu begleiten. [mehr]

Veröffentlichungen

Watch your web legt Projektdokumentation vor

Watch your web informiert Jugendliche über Datensicherheit, Verbraucherschutz, Urheberrecht und Handysicherheit. Eine Projektokumentation bilanziert die Jahre 2011 bis 2013 und weist Perspektiven für die Medienkompetenz junger Menschen im digitalen Zeitalter. [mehr]

Druckfrisch: Handlungsempfehlungen und Handbuch zur Bildung für nachhaltige Entwicklung im deutsch-polnischen Jugendaustausch

Wie plane ich Projekte zur nachhaltigen Entwicklung? Worauf ist zu achten? Funktioniert das Ganze auch deutsch-polnisch? Antworten auf diese und weitere Fragen geben die neuen Publikationen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im deutsch-polnischen Jugendaustausch des Deutsch-Polnischen Jugendwerks (DPJW). [mehr]

Bericht zur Freiwilligenarbeit in der Türkei erschienen: Mehr Anerkennung gefordert

Bereits im Dezember 2013, aus Anlass des Internationalen Tags des Ehrenamts am 5.12., hat das Freiwilligenprogramm der Vereinten Nationen (United Nations Volunteers, UNV) in der Türkei in Zusammenarbeit mit GSM Youth Services Centre einen Bericht zur Freiwilligenarbeit in der Türkei vorgestellt. 'Volunteerism in Turkey - A Snapshot' zeigt auf, dass Freiwilligenarbeit in der Türkei im Wachsen begriffen und ein sehr dynamischer Bereich ist: Immer mehr Freiwillige und sowohl zivilgesellschaftliche Organisationen als auch staatliche Einrichtungen suchen nach Wegen, um Menschen zum Mitmachen zu bewegen. [mehr]

Europarat legt Publikation zur Jugendpolitik in Ukraine vor: Qualität und Effektivität der Jugendpolitik in der Kritik

Der Europarat hat einen weiteren Bericht aus seiner Serie zu nationalen Jugendpolitiken (International reviews of national youth policies) vorgelegt. Diesmal im Fokus: Jugendpolitik in der Ukraine. Nach Armenien und Moldau ist es das dritte Land aus der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), in dem ein internationales Team von Autorinnen und Autoren in Zusammenarbeit mit der Regierung und den für Jugendpolitik zuständigen Ministerien und Einrichtungen sowie Jugendverbänden an einer umfassenden Darstellung der Jugendpolitik arbeitet. Das Team stellt Stärken und Herausforderungen dar und spricht auch Empfehlungen für die Gestaltung beziehungsweise Weiterentwicklung der Jugendpolitik des jeweiligen Landes aus. [mehr]

Termine
bis

Fachtag „Deutsch Türkischer Jugendaustausch“

Sonstige | Bonn, Deutschland
Veranstalter: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und IJAB
bis

Fachforum Europa 2014: "Europe - Do it yourself!"

Tagung | Berlin, Deutschland
Veranstalter: JUGEND für Europa, Bundeszentrale für politische Bildung und Netzwerk Europäische Bewegung
bis

Deutsch-Israelische Fachtagung "Gemeinsam Erinnern – Brücken Bauen" – Vorstellung des erweiterten Handbuches für gemeinsames Gedenken"

Seminar | Nürnberg, Deutschland
Veranstalter: Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch
bis

15. Gautinger Internettreffen: Internet – das Lebensnetz: Bildung-Identität-Politik

Tagung | Gauting,
Veranstalter: BJR, Jugendinstitut Gauting, SIN, IJAB
bis

Youthpart Abschlusskonferenz

Konferenz/Kongress | Berlin,
Veranstalter: IJAB

JiVE - Kommune goes International: Nachhaltigkeitskonferenz

Konferenz/Kongress | Köln,
Veranstalter: IJAB
bis

Parlamentarischer Abend der Internationalen Jugendarbeit

Sonstige | Berlin, Deutschland
Veranstalter: IJAB & Kooperationspartner
bis

15. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag

Messe | Berlin, Deutschland
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ
Falls Sie den IJAB-Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie hier den Newsletter abbestellen
© Copyright 2011, IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.