Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

IJAB

19.12.2014

Newsletter


Liebe Leserinnen und Leser des IJAB-Newsletters,

heute erhalten Sie den letzten Newsletter in diesem Jahr. Wir möchten daher die Gelegenheit nutzen, Ihnen frohe Festtage und einen guten Start in ein friedvolles neues Jahr zu wünschen. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an der internationalen Jugendarbeit und an der Arbeit von IJAB. Wir hoffen, Ihnen auch im kommenden Jahr interessante und hilfreiche Informationen liefern zu können.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr IJAB-Team

Internationale Jugendarbeit

IJAB-Mitgliederversammlung diskutiert über die politische Dimension der Internationalen Jugendarbeit

Angesichts zunehmender globaler Krisen und kriegerischer Auseinandersetzungen setzte sich die IJAB-Mitgliederversammlung am 10.12.2014 schwerpunktmäßig mit der politischen Dimension internationalen Jugendaustauschs auseinander. Welchen Beitrag können junge Menschen als Teil der Zivilgesellschaft zu Frieden und Verständigung leisten? [mehr]

INTERNATIONALE JUGENDARBEIT IM PLAN: Neues Projekt für Kommunen gestartet

Ziel ist es, Kommunen dabei zu unterstützen, ihre Internationale Jugendarbeit und grenzüberschreitende Mobilität mit Hilfe des Instruments der Jugendhilfeplanung strukturell zu verankern. Die Internationale Jugendarbeit soll so integriert werden in die inhaltlichen und finanziellen Planungen und Entscheidungen zur Steuerung der örtlichen Kinder-und Jugendhilfe. [mehr]

„Wir brauchen mehr Freiräume“

Drei Projekte, drei Jahre Projektarbeit. Gemeinsam mit 200 Besucher/-innen warfen die Projekte youthpart, youtpart #lokal und peer³ am 3. und 4. Dezember unter dem Titel „medial. vernetzt. aktiv. Jugendbeteiligung in der digitalen Gesellschaft“ in Berlin einen Blick zurück auf ihre Aktivitäten und wagten zugleich einen Blick in die Zukunft dieses jungen Arbeitsfeldes. [mehr]

Partnerorganisation finden: Neue Deutsch-Tschechische Kontaktdatenbank freigeschaltet Partnerorganisation finden: Neue Deutsch-Tschechische Kontaktdatenbank freigeschaltet

Das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem hat eine neue Datenbank freigeschaltet, in der interessierte Einrichtungen in Deutschland und in der Tschechischen Republik eine geeignete Partnerorganisation im jeweils anderen Land finden können ... [mehr]

Ausschreibungsbeginn des Förderprogramms CrossCulture Praktika (CCP) für das Jahr 2015 Ausschreibungsbeginn des Förderprogramms CrossCulture Praktika (CCP) für das Jahr 2015

Mit dem Förderprogramm CrossCulutre Praktika (CCP) setzt sich das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) seit 2005 für den interkulturellen Dialog und die Stärkung der Netzwerkbildung zwischen Deutschland und islamisch geprägten Ländern ein. Bewerbungsfrist für das Jahr 2015 ist der 31. Januar. [mehr]

Publikationen

Neue Ausgabe des IJAB journals: Mobilität im Übergang

Bundesjugendministerin Manuela Schwesig hebt in ihrem Beitrag die Bedeutung internationaler Jugendarbeit hervor und skizziert ihre jugendpolitischen Leitlinien. Besonderes Augenmerk liegt auf Jugendlichen, für die es nicht selbstverständlich ist, an internationalen Aktivitäten teilzunehmen. Hier knüpft das Fokusthema des Heftes an: Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf sind Zielgruppe für Akteure, die mit jungen Menschen im Übergang arbeiten. [mehr]

Broschüre über die politische Dimension Internationaler Jugendarbeit

Im Rahmen des Innovationsforums Jugend global, einem interaktiven Angebot zur Qualifizierung und Weiterentwicklung der internationalen Jugendarbeit, entstand diese neue Broschüre über die politische Dimension Internationaler Jugendarbeit. [mehr]

Youthpart veröffentlicht Fachbroschüre

In der nun vorliegenden Veröffentlichung beleuchten die Projektverantwortlichen und die zahlreichen Partner des multilateralen Kooperationsprojektes die Erfahrungen der letzten Jahre und werfen zugleich einen Blick in die digitale Zukunft der Partizipation Jugendlicher. [mehr]

transitions zieht nach drei Jahren Bilanz: Nationale Empfehlungen für den Übergang

Seit 2012 führen Deutschland, Finnland, Frankreich und Luxemburg einen intensiven Dialog zu Fragen des Übergangs junger Menschen in Ausbildung und Arbeit. Was das multilaterale Kooperationsprojekt „transitions“ gebracht hat und wie es mit den nationalen Ergebnissen weitergehen könnte, darüber sprach ijab.de mit Bärbel Lörcher-Straßburg und Tim Pieper, zwei Mitgliedern der begleitenden nationalen Expertengruppe. [mehr]


Dokumentation des Internationalen Fachtags „transitions“

60 Fachkräfte der Jugendhilfe und Expertinnen und Experten aus den Bereichen Wissenschaft und Wirtschaft aus 12 Ländern diskutierten beim Internationalen Fachtag „transitions“ im Oktober 2014 Ansätze, die im Bereich des Übergangs Schule – Beruf als erfolgsversprechend identifiziert wurden. Die Dokumentation des Fachtags steht nun zum Download zur Verfügung. [mehr]

EUROMED: Interesse der Bürger an der jeweils anderen Region wächst EUROMED: Interesse der Bürger an der jeweils anderen Region wächst

Die Bürger/-innen Europas und im Süden und Osten des Mittelmeers zeigen ein wachsendes Interesse daran, mehr voneinander zu erfahren und lernen. Gleichzeitig nehmen aber auch fremdenfeindliche und sektiererische Tendenzen zu. [mehr]

Abschlussbericht der UN-Dekade 'Bildung für nachhaltige Entwicklung' erschienen Abschlussbericht der UN-Dekade 'Bildung für nachhaltige Entwicklung'

Der Abschlussbericht der UN-Dekade 'Bildung für nachhaltige Entwicklung' 2005-2014 liegt nun vor. Die UNESCO legt in ihrem knapp 200 Seiten umfassenden Bericht Shaping the Future We Want Rechenschaft über die geleistete Arbeit und die erreichten Ergebnisse ab. [mehr]

Internationale Jugendpolitik
Peer-Learning und Qualität kommunaler Jugendarbeit unterstützen: Netzwerk 'InterCity Youth' gestartet Peer-Learning und Qualität kommunaler Jugendarbeit unterstützen: Netzwerk 'InterCity Youth' gestartet

Das Netzwerk 'InterCity Youth' ist offiziell am 9. November in ‘s-Hertogenbosch (Niederlande) an den Start gegangen. Ziel ist die Unterstützung und Qualitätsentwicklung kommunaler Jugendarbeit ... [mehr]

Autonomie stärken: Rat fordert besseren Zugang für junge Menschen zu ihren Rechten Autonomie stärken: Rat fordert besseren Zugang für junge Menschen zu ihren Rechten

In seiner Sitzung am 12. Dezember nahm der EU-Rat der Jugendminister und –ministerinnen Schussfolgerungen zur Förderung von Autonomie und Teilhabe junger Menschen in der Gesellschaft steigern. Mitgliedstaaten sind vor diesem Hintergrund aufgefordert mögliche rechtliche Hindernisse beim Recht auf Partizipation abzubauen. [mehr]

Neuer zentraler Aufruf der EU-Kommission: Projekte zur Nutzung von e-Partizipation Neuer zentraler Aufruf der EU-Kommission: Projekte zur Nutzung von e-Partizipation

Im Rahmen der Leitaktion 3 (Unterstützung politischer Reformprozesse) im Programm Erasmus+ können Vorschläge zum Thema "Projekte zur Nutzung von e-Partizipation im Jugendbereich" bei der EU-Kommission eingereicht werden. [mehr]

Iberoamerikanische Jugendkarte vorgestellt: Mobilität, Austausch und Beteiligung fördern Iberoamerikanische Jugendkarte vorgestellt: Mobilität, Austausch und Beteiligung fördern

Auf dem XXIV. Iberoamerikanischen Gipfel, der am 9. Dezember in Veracruz (Mexiko) zu Ende ging, wurde die Iberoamerikanische Jugendkarte vorgestellt. Sie soll die Mobilität, den Austausch und die Beteiligung von Jugendlichen auf beiden Seiten des Atlantiks fördern. [mehr]

Grundlagen der staatlichen russischen Jugendpolitik von der Regierung verabschiedet Grundlagen der staatlichen russischen Jugendpolitik von der Regierung verabschiedet

Die russische Regierung hat die Grundlagen der staatlichen Jugendpolitik verabschiedet. An der Erstellung und Fertigstellung des Entwurfs der 'Grundlagen der staatlichen Jugendpolitik bis 2025' haben rund 5500 Personen mitgewirkt, darunter Fachleute und Wissenschaftler/-innen von Hochschulen, Leitungskräfte von Jugendverbänden, Mitarbeiter/-innen von Jugendämtern sowie und interessierte Jugendliche. [mehr]

Interbehördlicher Rat für Jugendfragen in Russland nimmt Arbeit auf Interbehördlicher Rat für Jugendfragen in Russland nimmt Arbeit auf

In der letzten Woche hat in Moskau eine Arbeitsgruppe des Interbehördlichen Rats für Jugendfragen erstmals getagt. Der Rat ist bei der Regierungskommission für im Ausland lebende russische Bürger/-innen angesiedelt. Hauptaufgabe des Rats ist die Koordination der Zusammenarbeit der Behörden, die für die Ausarbeitung von Ansätzen sowie Strategien für die Umsetzung der staatlichen Politik im Hinblick auf junge Russinnen und Russen zuständig sind, die im Ausland leben. [mehr]

Neuer Jugendminister in der Ukraine benannt Neuer Jugendminister in der Ukraine benannt

Igor Zhdanov hat die Nachfolge von Dmitro Bulatov als neuer ukrainischer Minister für Jugend und Sport angetreten. In seiner Antrittsrede am 3. Dezember dankte Zhdanov seinem Vorgänger für die seit Februar 2014 und unter teilweise schwierigen Bedingungen geleistete Arbeit. [mehr]

Termine
bis

Deutsches Forum Internationaler Jugendaustausch 2015

Tagung | Hamburg, Deutschland
Veranstalter: Deutsche Stiftung Völkerverständigung
bis

Interkulturelle Grundausbildung für Teamer/-innen von internationalen Jugendbegegnungen

Training Seminar Fort-/Weiterbildung | Berlin, Deutschland
Veranstalter: Bund Deutscher Pfadfinder_innen - Bundeszentrale in Kooperation mit Une Terre Culturelle (UTC) aus Marseille
bis

Teamer/-innenausbildung für internationale Begegnungen

Fort-/Weiterbildung | Potsdam, Deutschland
Veranstalter: HochDrei e.V. & MDSM Mikuszewo (Polen)
bis

Multilaterales Fachkräfteprogramm in Japan "Soziale Aktivitäten und bürgerschaftliches Engagement"

Fachprogramm | Japan
Veranstalter: IJAB im Auftrag des BMFSFJ
bis

Eurodesk-Mobilitätslotsenschulung

Fort-/Weiterbildung | Düsseldorf, Deutschland
Veranstalter: Eurodesk Deutschland in Kooperation mit dem Jugendinformationszentrum Düsseldorf

Junge Menschen mit Migrationshintergrund und ihre Familien erreichen, beraten und begleiten

Tagung | Frankfurt/M., Deutschland
Veranstalter: Evangelische Konferenz für Familien- und Lebensberatung e. V. in Kooperation mit EREV, BVkE und Caritas
bis

Ausbildungsseminar Workcampleitung: Interkulturelles Lernen im Workcamp

Fort-/Weiterbildung | Alfeld, Deutschland
Veranstalter: Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) - Landesvereine Hamburg e.V./ Niedersachsen e.V.
Falls Sie den IJAB-Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie hier den Newsletter abbestellen
© Copyright 2011, IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.